Start von Shenzhou-X: Lektionen aus dem All
Start von Shenzhou-X: Lektionen aus dem All (Bild: CMSE)

Shenzhou 10 Letzte bemannte Mission zur Raumstation Tiangong gestartet

Vor den Augen des Präsidenten Xi Jinping ist das chinesische Raumschiff Shenzhou-X zur Raumstation Tiangong gestartet. Es wird der letzte Besuch auf der Station - diese soll in wenigen Monaten zum Absturz gebracht werden.

Anzeige

Das chinesische Raumschiff Shenzhou X ist planmäßig gestartet und auf dem Weg zur Raumstation Tiangong. In gut zwei Wochen soll die dreiköpfige Besatzung wieder zur Erde zurückkehren. Es ist der letzte Flug zu Chinas erster Raumstation.

  • Start einer Langer-Marsch-Trägerrakete mit der Shenzhou X (Foto: CSME)
  • Wenige Tage zuvor war die Rakete zur Rampe am Startplatz Jiuquan in der Inneren Mongolei gerollt. (Foto: CSME)
  • Es wird der längste chinesische Raumflug und die letzte zur Raumstation Tiangong-I. (Foto: CSME)
Start einer Langer-Marsch-Trägerrakete mit der Shenzhou X (Foto: CSME)

Um 17:38 Uhr Ortszeit (11:38 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit, MESZ) hob die Raumkapsel an Bord einer Trägerrakete vom Typ Langer Marsch 2-F (CZ2-F) ab. Der Start sei erfolgreich verlaufen, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. 19 Minuten später sei sie in den vorgesehenen Orbit eingetreten, berichtet die Raumfahrtorganisation China Manned Space Engineering (CMSE). Zu dem Ereignis war auch Präsident Xi Jinping, der gerade vom Staatsbesuch aus den USA zurück ist, zum Raketenstartplatz Jiuquan in der Provinz Innere Mongolei gekommen.

Dreiköpfige Besatzung

Shenzhou X ist der fünfte bemannte chinesische Flug ins Weltall. Drei Taikonauten, wie die Raumfahrer in China genannt werden, sind an Bord: Kommandant Nie Haisheng, Zhang Xiaoguang und Wang Yaping. Für Nie ist es der zweite Flug ins All, Zhang und Wang sind Weltraumdebütanten. Wang ist die zweite Chinesin im All - die erste, Liu Yang, gehörte zur Besatzung von Shenzhou IX.

Die Besatzung wird Kurs auf die Raumstation Tiangong-I nehmen und dort andocken. Auf der Station soll sie Experimente durchführen, die für den Bau einer weiteren Raumstation wichtig sind. Wie bei der Vorgängermission Shenzhou-IX sind auch bei Shenzhou-X zwei Andockmanöver geplant: Das Raumschiff wird zunächst automatisch an die Station andocken. Nach einigen Tagen wird es von Tiangong getrennt und dann noch einmal per Handsteuerung an dieser festmachen.

Lektionen aus dem All

Außerdem wird Wang per Video Unterrichtsstunden aus dem Weltall erteilen: Sie will Grund- und Mittelschülern aus dem Weltraum etwas über physikalische Phänomene wie etwa die Schwerkraft beibringen. Wang ist allerdings auf der Erde keine Lehrerin, sondern Majorin der chinesischen Luftwaffe. Sie war ursprünglich für die Besatzung von Shenzhou-IX vorgesehen.

Zwölf Tage wird die Besatzung auf der Station bleiben. Die gesamte Shenzhou-X-Mission soll 15 Tage dauern. Es wird die längste chinesische Raumfahrtmission bis dato. Es ist auch der letzte Flug zu Tiangong-I: Die Ende September 2011 ins All geschossene experimentelle Raumstation soll in etwa drei Monaten abgesenkt werden und bei Wiedereintritt in die Atmosphäre verglühen.

China will um das Jahr 2020 eine eigene permanente Raumstation in die Erdumlaufbahn bringen. Diese soll dann die Nachfolgerin der Internationalen Raumstation werden, die voraussichtlich im Jahr 2020 zum Absturz gebracht werden soll.


elgooG 12. Jun 2013

Hmmm...wie hoch werden wohl die Chancen sein, dass die Raumstation je wieder gefunden...

Charles Marlow 12. Jun 2013

Naja, für den Durchschnittsdödel, der sich für besonders lustig hält, mit seinem...

Dude-01 11. Jun 2013

Ich hätte nicht gedacht, dass die ISS so schnell wieder runterkommt. Das wären kein...

Kommentieren



Anzeige

  1. Data Warehouse Entwickler (m/w)
    JACK WOLFSKIN Ausrüstung für Draussen GmbH & Co. KGaA, Idstein
  2. Specialist (m/w) Incident Management
    Atlas Copco - Synatec GmbH, Stuttgart
  3. C# System Developer (m/w) für Computer Aided Manufacturing (CAM)
    über ACADEMIC WORK, München, Gräfelfing
  4. Software-Entwickler in der Qualitätssicherung (m/w)
    Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik Ges.m.b.H., Essen

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. ARLT-Sale
    (Restposten, Rücksendungen und Gebrauchtware)
  2. Sapphire AMD Radeon R9 FURY
    549,00€
  3. Sandisk 16-GB-USB-3.0-Stick
    8,94€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. TV-Kabelnetzbetreiber

    Tele Columbus startet Mobilfunktarif für 20 Euro

  2. Projekt Airbos

    Nasa fotografiert Überschall-Druckwellen

  3. IP-Spoofing

    Bittorrent schließt DRDoS-Schwachstelle

  4. Berlin

    Schüler muss wegen Whatsapp-Sexting Schmerzensgeld zahlen

  5. Star Citizen

    Entwickler veröffentlichen Social Module

  6. Serious Games

    Empörung über "Sklaven-Tetris"

  7. Generationen-Fernsehen

    Sony-Lautsprecher ist zugleich Fernbedienung fürs TV

  8. Miaow

    Offene GPGPU-Architektur vorgestellt

  9. Satellit

    Neuer 4K-Demokanal bei SES Astra

  10. Test Lost Horizon 2

    Agenten, Artefakte - und technische Probleme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



20 Jahre im Einsatz: Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
20 Jahre im Einsatz
Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  1. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  2. Internet Explorer Notfall-Patch für Microsofts Browser
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

Helium-3: Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
Helium-3
Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
  1. Stratolaunch Carrier Größtes Flugzeug der Welt soll 2016 erstmals starten
  2. Escape Dynamics Mikrowellen sollen Raumgleiter von der Erde aus antreiben
  3. Raumfahrt Transformer sollen den Mond beleuchten

Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

  1. Re: Diese Passwoerter bleiben?

    bentol | 05:37

  2. Ist doch mal interessant...

    DerVorhangZuUnd... | 04:58

  3. Re: Ist Streaming 4K überhaupt qualitativ besser...

    thomas001le | 03:52

  4. Re: Politisch korrekte Hysterie

    Desertdelphin | 03:37

  5. Re: Für viele sind 17 GB

    Clarissa1986 | 03:30


  1. 18:54

  2. 18:48

  3. 18:35

  4. 18:11

  5. 17:54

  6. 17:28

  7. 16:57

  8. 16:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel