Anzeige
Aquos Ultra HD LED TV
Aquos Ultra HD LED TV (Bild: Sharp)

Sharp Aquos Ultra 70 Zoll großer 4K-Fernseher für 8.000 US-Dollar

Sharp hat einen 70 Zoll großen Fernseher mit 4K-Auflösung vorgestellt, der eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln erreicht und das erste THX-zertifizierte Gerät sein soll. Der Preis liegt bei rund 8.000 US-Dollar.

Anzeige

Sharp will mit dem 70 Zoll großen Aquos Ultra HD LED TV (LC-70UD1U) einen Fernseher mit Ultra High Definition (UHD) auf den Markt bringen, der nach Angaben des Unternehmens das erste 4K-Modell ist, das mit einem THX-Siegel ausgestattet wurde.

Wer kein Bildmaterial mit 3.840 x 2.160 Pixeln Auflösung zuspielt, kann normale Full-HD-Quellen mit Hilfe des eingebauten Upscalers auf die native Auflösung des Geräts hochrechnen lassen.

Die THX-Zertifizierung für das Bild sagt nur aus, dass das Gerät die von THX vorgegebenen Bildeinstellungsmodi beherrscht. Das soll sicherstellen, dass die Filme so angezeigt werden können, wie die Studios es wollen. Es bedeutet jedoch nicht, dass der Anwender nicht selbst die Einstellungen ändern kann.

Sechs Lautsprecher, darunter separate Mittel- und Hochtöner, sollen zusammen mit dem Subwoofer des Systems für eine gute Tonuntermalung sorgen.

Wer nicht fernsehen will, kann den Fernseher auf Wunsch in einem Bildschirmschoner-Modus laufen lassen, der dann Standbilder anzeigt.

Mit eingebautem WLAN kann der Fernseher die eingebaute Smart-TV-Plattform nutzen, um auf Filme bei Netflix, Hulu Plus und Vudu sowie Youtube und die Musikdienste Pandora und Rhapsody zuzugreifen. Auch Apps für Skype und Facebook sind vorhanden. Ein Flash-fähiger Webbrowser ist ebenfalls eingebaut, betonte Sharp. Wer den großen Bildschirm nicht allein für ein Medium nutzen will, kann Fernsehen und Webinhalte in einer Splitscreenansicht nebeneinander zeigen.

Der Aquos Ultra HD LED TV ist mit vier HDMI-Eingängen ausgestattet. Auch einen SD-Speicherkartenslot sowie zwei USB-Anschlüsse gibt es. Der 8-Megapixel-Fernseher kann nach Herstellerangaben darauf auf den angeschlossenen Medien gespeicherte Fotos anzeigen. 3D-Inhalte lassen sich mit den beiden mitgelieferten Brillen betrachten, die sich per Bluetooth mit dem Fernseher synchronisieren.

Sharp will den Aquos Ultra HD LED TV in den USA ab Mitte August 2013 für rund 8.000 US-Dollar in den Handel bringen. Wann das Gerät nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
trust 27. Jun 2013

Ein Fehler ist bestimmt keine Weiterentwicklung einer Sprache und ich bin immer dankbar...

ad (Golem.de) 27. Jun 2013

Nein der erste 4K-TV mit einem solchen Zertifikat. Mit freundlichen Grüßen ad (Golem.de)

Darktrooper 27. Jun 2013

Jo passt doch........ Dann wird das Ding in Deutschland wohl auch um die 10.000 Euro...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Engineer - Javascript Entwickler (m/w)
    Mindlab Solutions GmbH, Stuttgart
  2. Product and Media Data Expert (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Featureteamleiter im Bereich Video (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Software Development Engineer C++ (m/w) Low Frequency Solver Technology
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR FÜR KURZE ZEIT: BenQ RL2455HM
    154,85€ inkl.Versand (solange der Vorrat reicht)
  2. VORBESTELLBAR: ASUS GeForce GTX 1080 Founders Edition
    789,00€
  3. NUR BIS SAMSTAG: Xbox One 1TB Rainbow Six Siege + Vegas 1 & 2 Bundle
    299,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Sprachassistent

    Voßhoff will nicht mit Siri sprechen

  2. Sailfish OS

    Jolla bringt exklusives Smartphone nur für Entwickler

  3. Projektkommunikation

    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

  4. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  5. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  6. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  7. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  8. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  9. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht

  10. Elektromobilität

    Portalbus soll Staus überfahren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

  1. Re: Kommt 2016 noch ein 4K UHD mit DisplayPort 1.3?

    ndakota79 | 18:26

  2. Re: Falscher Ansatz

    tehabe | 18:26

  3. erhöhen Dropbox Raum

    Lucas Feuerbach | 18:25

  4. Re: Datenbank für Spracherkennung lokal...

    desmaddin | 18:25

  5. Re: Traurig sowas.

    DerDy | 18:23


  1. 17:50

  2. 17:01

  3. 14:53

  4. 13:39

  5. 12:47

  6. 12:30

  7. 12:04

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel