SGI Infinitestorage 162 Festplatten in einem 4-HE-NAS

Silicon Graphics (SGI) will bald sein Modular-Infinitestorage-NAS ausliefern. In das System passen weit über 100 2,5-Zoll-Platten. Selbst von den 3,5-Zoll-Modellen kann das System noch mehrere Dutzend aufnehmen.

Anzeige

Es wird zwei Systeme der Infinitestorage-Lösung geben. Zum einen gibt es den MIS Server. Er bietet Platz für 72 3,5-Zoll- oder 144 2,5-Zoll-Festplatten. Die 2,5-Zoll-Festplatten dürfen eine Bauhöhe von 9,5 mm dafür nicht überschreiten. Laufwerksgrößen können in Gruppen von acht gemischt werden. Unterstützt werden SAS- und SATA-Laufwerke. Das System hat zudem zwei Mainboards mit jeweils zwei Sockeln für Intels E5-Xeon. SGI packt die Hardware in ein 19-Zoll-Rack mit 4 Höheneinheiten.

  • SGI MIS
SGI MIS

Zum anderen gibt es eine MIS-JBOD-Variante, kurz für Just a Bunch of Disks. Das kann hier durchaus wörtlich genommen werden, denn in dieses System passen 81 3,5-Zoll-Festplatten. Wer kleine 2,5-Zoll-Platten einsetzen will, kann 162 Stück auf vier Höheneinheiten unterbringen. Mit mehreren dieser Geräte lassen sich in einem 19-Zoll-Rack bis zu 2,4 PByte an Daten unterbringen. Für jeweils drei MIS JBOD braucht es einen MIS Server. Eines dieser Geräte kann bis zu 100 Kilogramm wiegen.

Ans Netzwerk angeschlossen werden die Speichersysteme mit Gigabit-Ethernet-Anschlüssen. Optional gibt es über die PCIe-Erweiterungsslots auch 4 x Fibrechannel oder 2 x 10-GbE (10-Gigabit-Ethernet).

Preise nennt SGI nur auf eine konkrete Anfrage. Derzeit können die Systeme für Deutschland nur vorbestellt werden. Weitere Informationen gibt es auf der Infinitestorage-Webseite und im PDF-Datenblatt.


irata 11. Apr 2012

Eo, eo!

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Intelligence Analyst Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  2. APP-Entwickler (m/w) für iOS / Android
    GIGATRONIK Holding GmbH, Ingolstadt
  3. Senior Consultant Reporting (m/w)
    b.telligent, München und Zürich
  4. Entwickler (m/w) SAP WM / LES (Warehouse Management)
    PAUL HARTMANN AG, Heidenheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  2. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  3. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  4. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  5. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  6. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  7. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden

  8. Heartbleed-Bug

    Strato und BSI warnen Nutzer

  9. Gameface Labs Mark IV

    Virtuelle, drahtlose Android-Realität mit 1440p

  10. Verbraucherwarnung

    Nokia ruft Netzteile des Lumia 2520 zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel