Abo
  • Services:
Anzeige
Snapchat-Logo
Snapchat-Logo (Bild: Snapchat)

Sexting Facebook bietet 3 Milliarden US-Dollar für Snapchat

Facebook will die Sexting-App Snapchat für 3 Milliarden US-Dollar kaufen. Das Unternehmen hat keinen Umsatz und kein Geschäftsmodell, lehnt das Angebot aber ab. Facebook verliert jugendliche Nutzer und will sie mit Snapchat zurückkaufen.

Anzeige

Facebook hat knapp 3 Milliarden US-Dollar für den Messaging-Dienst Snapchat geboten. Wie das Wall Street Journal aus informierten Kreisen berichtet,hat das Unternehmen das Angebot jedoch abgelehnt.

Die Instant-Messaging-Anwendung läuft auf Smartphones und Tablets. Damit können Fotos und Videos versandt werden, die nur für maximal zehn Sekunden sichtbar sind und sich dann angeblich zerstören. Es ist aber möglich, die Bild- oder Videodateien auf dem mobilen Gerät wiederzufinden. Das hatte ein Nutzer auf Youtube erklärt.

Der Dienst wird vor allem von Teenagern und jungen Erwachsenen für Sexting genutzt. Der Begriff Sexting ist ein Kofferwort, das sich aus Sex und Texting zusammensetzt und die private Verbreitung erotischer Aufnahmen des eigenen Körpers über MMS oder Instant Messaging beschreibt. Facebook hatte bei der Bekanntgabe seiner Quartalszahlen am 30. Oktober 2013 erklärt, dass Jugendliche in den USA weniger Zeit bei Facebook verbringen. In den USA und Kanada konnte Facebook im Vergleich zum Vorquartal nur noch um eine Million Nutzer wachsen.

Snapchat wurde 2011 von Evan Spiegel und Bobby Murphy gegründet. Der chinesische Internetkonzern Tencent soll sich laut Wall Street Journal mit 200 Millionen US-Dollar an einer Finanzierungsrunde beteiligen, bei der Snapchat mit 4 Milliarden US-Dollar bewertet wird. Tencent gehört Wechat, einem der großen Messaging-Services in China, und besitzt Kakaotalk, eine in Südkorea populäre App.

Das Unternehmen Snapchat macht keine Angaben zu der Zahl seiner Nutzer. Im September 2013 erklärten die Betreiber, dass täglich 350 Millionen Nachrichten oder Snaps versandt würden. Im Juni 2013 seien es 200 Millionen gewesen. Über ein Geschäftsmodell oder Umsätze verfügt das Unternehmen bislang nicht.

Facebook hatte laut einem unbestätigten Bericht schon vor einigen Jahren 1 Milliarde US-Dollar für Snapchat geboten.


eye home zur Startseite
Spinnerette 20. Dez 2013

Ich finds nur hübsch zwiespältig von Facebook, dass sie andauernd Tittenbilder und Bilder...

gaym0r 20. Dez 2013

Weil der Gründer gesagt hat, dass er mehr haben will!? :-D

Sky.NET 27. Nov 2013

Irgendwann sind alle bei FB angemeldet. Alle kennen es. Und was folgt dann? Für die...

Anonymer Nutzer 26. Nov 2013

Und ich sehe in Snapchat eine Chance der Prüderie der Menschheit zu entkommen :-)

Anonymer Nutzer 26. Nov 2013

Als ob die Menschen sich vom Staat etwas verbieten lassen xD



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wildeboer Bauteile GmbH, Weener
  2. über Robert Half Technology, Dortmund
  3. ALPMA Alpenland Maschinenbau GmbH, Rott am Inn
  4. Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Bestimmung, Life of Pi, House of Wax, Predator, Der Polarexpress, X-Men)
  2. 142,44€

Folgen Sie uns
       


  1. Dice

    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

  2. NBase-T alias 802.3bz

    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

  3. Samsung-Rückrufaktion

    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

  4. Mavic Pro

    DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 US-Dollar vor

  5. Streamripper

    Musikindustrie will Youtube-mp3.org zerstören

  6. Jupitermond

    Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

  7. Regierung

    Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

  8. Embedded Radeon E9550

    AMD packt Polaris in 4K-Spieleautomaten

  9. Pay-TV

    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober

  10. Project Catapult

    Microsoft setzt massiv auf FPGAs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. DJI Osmo+ Drohnenkamera am Selfie-Stick
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

  1. Re: Ich finde diese Spekulationen lustig

    lear | 02:02

  2. Re: Wo werden die Daten gespeichert?

    Llame | 01:47

  3. Re: 1+N-Tonnen-System

    Carlo Escobar | 01:45

  4. Re: warum Urheberrecht-Verletzung?

    Prinzeumel | 01:43

  5. Auch im incognito mode?

    Llame | 01:42


  1. 20:57

  2. 18:35

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:41

  6. 15:51

  7. 15:35

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel