Set-Top-Boxen: Google soll Verkauf von Motorola-Konzernteil planen
(Bild: Rick Wilking/Reuters)

Set-Top-Boxen Google soll Verkauf von Motorola-Konzernteil planen

Laut einem unbestätigten Bericht soll Google planen, einen größeren Teil von Motorola Mobility wieder zu verkaufen.

Anzeige

Google soll nach einem Käufer für die Set-Top-Boxen-Produktion von Motorola Mobility suchen. Die New York Post berichtet, die Sparte des Mobiltelefonherstellers sei zwischen 2,5 Milliarden US-Dollar und 4 Milliarden US-Dollar wert. Google soll Qatayst Partners und Barclays Capital beauftragt haben, den Verkauf vorzubereiten.

Auch Cisco soll demnach einen Ausstieg aus seiner Fertigung von Set-Top-Boxen vorbereiten, berichtet die Boulevardzeitung zuvor. Cisco hat dies bereits dementiert.

Auch Pace und Thomsons Sparte Technicolor sollen ihre Fertigung von Set-Top-Boxen zum Verkauf stellen.

Erst Mitte Februar 2012 hatten die EU-Kommission und das US-Justizministerium die Übernahme Motorolas durch Google für 12,5 Milliarden US-Dollar freigegeben.

Google-Chef Larry Page hatte früher erklärt, die Set-Top-Boxen Motorolas spielten eine wichtige Rolle in den Plänen des Unternehmens für die Unterhaltungsindustrie.

Motorola: Geht Markt für Set-Top-Boxen stark zurück?

Grund für den möglichen Ausstieg aus der Set-Top-Fertigung ist der Zeitung zufolge, dass die zusätzlichen Funktionen der Boxen in neueren Fernsehern oft bereits enthalten sind. Marktbeobachter erwarten deshalb für das Jahr 2012 und danach einen Rückgang in dem Bereich. Investmentkonzerne sollen sich dennoch dafür interessieren, in den Markt einzusteigen, um mit Aufkäufen und Zusammenlegungen die Konsolidierung voranzubringen.

Motorola hatte bereits 2009 versucht, den Fertigungsbereich für 4,5 Milliarden US-Dollar zu verkaufen.

Google baut ein Hardwaretestcenter auf dem Gelände seines Konzernsitzes in Kalifornien, so San Jose Mercury News unter Berufung auf Unterlagen, die der Internetkonzern bei der Stadtverwaltung von Mountain View eingereicht hatte.


DooMRunneR 08. Mär 2012

Für "Poweruser" wird der Markt für Set-Top-Boxen natürlich erhalten bleiben, aber die...

rabatz 08. Mär 2012

Google hat diese Entscheidung sicher nicht in 5 Minuten getroffen, sondern sie haben sich...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Operations Consultant Master Data (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. IT-Consultant für IT-Strategie und Organisation (m/w)
    Janz IT AG, Hamburg, Hannover, Oldenburg, Paderborn
  3. Programmierer (m/w)
    Krebsregister Rheinland-Pfalz gGmbH, Mainz
  4. IT-Administrator (m/w)
    synlab Services GmbH, Augsburg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. JETZT VERFÜGBAR: Windows 10 Home (64 Bit)
    99,90€
  2. TIPP: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Terminator 3, Kill the Boss 2, Elysium, Captain Phillips)
  3. NEU: Top Filme & Serien reduziert

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Trampender Roboter

    Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört

  2. Multimedia-Bibliothek

    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

  3. Demo wegen #Landesverrat

    "Come and get us all, motherfuckers"

  4. Tor-Netzwerk

    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

  5. Bitcoin

    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

  6. Windows 10

    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

  7. Schwachstellen

    Fernzugriff öffnet Autotüren

  8. Die Woche im Video

    Windows 10 bis zum Abwinken

  9. Oneplus 2 im Hands On

    Das Flagship-Killerchen

  10. #Landesverrat

    Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

  1. Re: Und Merkel finde ich ungefähr so nützlich wie...

    Prinzeumel | 03:42

  2. Re: ich würde eher nach Russland als in die USA

    Prinzeumel | 03:40

  3. Re: Danke

    AllDayPiano | 02:25

  4. Re: Erde an Windows-Lemminge (inkl. Golem)! Bitte...

    Atalanttore | 02:19

  5. Testbilder?

    Nibbels | 01:38


  1. 19:44

  2. 11:30

  3. 10:46

  4. 12:40

  5. 12:00

  6. 11:22

  7. 10:34

  8. 09:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel