Set-Top-Boxen: Google soll Verkauf von Motorola-Konzernteil planen
(Bild: Rick Wilking/Reuters)

Set-Top-Boxen Google soll Verkauf von Motorola-Konzernteil planen

Laut einem unbestätigten Bericht soll Google planen, einen größeren Teil von Motorola Mobility wieder zu verkaufen.

Anzeige

Google soll nach einem Käufer für die Set-Top-Boxen-Produktion von Motorola Mobility suchen. Die New York Post berichtet, die Sparte des Mobiltelefonherstellers sei zwischen 2,5 Milliarden US-Dollar und 4 Milliarden US-Dollar wert. Google soll Qatayst Partners und Barclays Capital beauftragt haben, den Verkauf vorzubereiten.

Auch Cisco soll demnach einen Ausstieg aus seiner Fertigung von Set-Top-Boxen vorbereiten, berichtet die Boulevardzeitung zuvor. Cisco hat dies bereits dementiert.

Auch Pace und Thomsons Sparte Technicolor sollen ihre Fertigung von Set-Top-Boxen zum Verkauf stellen.

Erst Mitte Februar 2012 hatten die EU-Kommission und das US-Justizministerium die Übernahme Motorolas durch Google für 12,5 Milliarden US-Dollar freigegeben.

Google-Chef Larry Page hatte früher erklärt, die Set-Top-Boxen Motorolas spielten eine wichtige Rolle in den Plänen des Unternehmens für die Unterhaltungsindustrie.

Motorola: Geht Markt für Set-Top-Boxen stark zurück?

Grund für den möglichen Ausstieg aus der Set-Top-Fertigung ist der Zeitung zufolge, dass die zusätzlichen Funktionen der Boxen in neueren Fernsehern oft bereits enthalten sind. Marktbeobachter erwarten deshalb für das Jahr 2012 und danach einen Rückgang in dem Bereich. Investmentkonzerne sollen sich dennoch dafür interessieren, in den Markt einzusteigen, um mit Aufkäufen und Zusammenlegungen die Konsolidierung voranzubringen.

Motorola hatte bereits 2009 versucht, den Fertigungsbereich für 4,5 Milliarden US-Dollar zu verkaufen.

Google baut ein Hardwaretestcenter auf dem Gelände seines Konzernsitzes in Kalifornien, so San Jose Mercury News unter Berufung auf Unterlagen, die der Internetkonzern bei der Stadtverwaltung von Mountain View eingereicht hatte.


DooMRunneR 08. Mär 2012

Für "Poweruser" wird der Markt für Set-Top-Boxen natürlich erhalten bleiben, aber die...

rabatz 08. Mär 2012

Google hat diese Entscheidung sicher nicht in 5 Minuten getroffen, sondern sie haben sich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Sachbearbeiter/in IT-Anwenderservice
    LeasePlan Deutschland GmbH, Neuss
  2. Mitarbeiter (m/w) Anwendungsbetreuung Data Warehouse
    Aareon Deutschland GmbH, Mainz
  3. Linux Systemadministrator (m/w)
    Gameforge AG, Karlsruhe
  4. Softwaretester / Testautomatisierer (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Facebook, Google, Twitter

    Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

  2. Typ 007

    Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K

  3. Cloud-Computing

    Mathematica Online für den Browser

  4. Taxi-Konkurrent

    Landgericht Frankfurt hebt Verbot von Uber auf

  5. Stadt München

    Zweiter Bürgermeister Münchens lobbyiert gegen Limux

  6. Wettbewerbsverfahren

    Justizminister Maas will an Googles Algorithmus

  7. Test Bernd das Brot

    "Dieses Spiel ist Mist"

  8. Apple

    Vorerst keine NFC-Funktion für deutsche iPhone-Käufer

  9. Sicherheitslücke bei Android

    AOSP-Browser soll über Javascript angreifbar sein

  10. Betriebssystem

    Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

Mobile Encryption App angeschaut: Telekom verschlüsselt Telefonie
Mobile Encryption App angeschaut
Telekom verschlüsselt Telefonie
  1. Magenta Mobil Deutsche Telekom startet neues Tarif-Portfolio
  2. Telekom Störungen bei der IP-Telefonie
  3. Quartalsbericht Telekom macht weiter keine genauen Angaben zu FTTH

    •  / 
    Zum Artikel