Set-Top-Box von Tivo: höhere Zahlung erwartet
Set-Top-Box von Tivo: höhere Zahlung erwartet (Bild: Tivo)

Set-Top-Box Tivo bekommt 490 Millionen US-Dollar in Patentstreit

Tivo hat in einem weiteren Patentverfahren 490 Millionen US-Dollar erstritten. Der Hersteller von Set-Top-Boxen hat inzwischen über anderthalb Milliarden US-Dollar für die unrechtmäßige Nutzung seiner Technik erhalten.

Anzeige

Tivo hat sich außergerichtlich mit Cisco, Time Warner Cable sowie Google und Arris in einem Patentstreit geeinigt. Der US-Hersteller von Set-Top-Boxen erhält von Cisco und Google 490 Millionen US-Dollar. Davon übernimmt Cisco nach eigenen Angaben 294 Millionen US-Dollar.

Tivo, Motorola, Cisco und Time Warner Cable vereinbarten, alle noch anhängigen Rechtsstreitigkeiten zwischen den Unternehmen zu beenden. Tivo erklärt sich zudem zu Verhandlungen über eine Lizenzierung seiner Technik bereit.

Klagen seit neun Jahren

Tivo hatte verschiedene Unternehmen verklagt, weil diese unrechtmäßig Tivo-Patente über digitale Videoaufzeichnung nutzten. Darunter waren Hersteller wie Cisco oder Motorola, die die Technik in ihren Geräten nutzten, aber auch Netzbetreiber wie Time Warner Cable, AT&T und Verizon, die die Geräte abnahmen. Die Auseinandersetzungen dauern seit nunmehr neun Jahren an.

Google und Arris kommen durch den Kauf von Motorola ins Spiel: Google hatte 2011 Motorola Mobility übernommen. Im Jahr darauf verkaufte Google die Sparte Home, die die Set-Top-Boxen herstellt, an Arris.

Tivo hatte auch in anderen Verfahren hohe Summen für die Patentverletzungen bekommen. Nach Angaben des Unternehmens belaufen sich diese inzwischen auf rund eine Milliarde US-Dollar. Im vorliegenden Fall hätten Analysten jedoch mit einer höheren Zahlung gerechnet, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg.


tingelchen 09. Jun 2013

In den USA ist das Patentamt keine Staatliche Behörde. Daher bedeutet jedes Patent, das...

Kommentieren



Anzeige

  1. System Administrator Helpdesk (m/w)
    Schwäbische Hüttenwerke Automotive GmbH, Bad Schussenried
  2. Verfahrensentwickler (m/w)
    kubus IT GbR, Dresden, Bayreuth
  3. IT Business Analyst (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Wiesbaden
  4. Mitarbeiter IT Support (m/w)
    Geberit Verwaltungs GmbH, Pfullendorf

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: WD Red Retail Kit (Einbau-Set) interne NAS-Festplatte 3TB 3,5" 5.400 RPM
    120,71€
  2. NUR HEUTE: Steuerspar-Software reduziert
    (u. a. WISO Steuer-Sparbuch 2015 (für Steuerjahr 2014) ab 12,97€)
  3. TOPSELLER REDUZIERT: Amazon Fire TV Stick
    29,00€ statt 39,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Berlin E-Prix

    Motoren, die nach Star Wars klingen

  2. Licht

    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

  3. Handmade

    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

  4. BND-Skandal

    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy

  5. BND-Affäre

    Keine Frage der Ehre

  6. Sensor ausgetrickst

    So klaut man eine Apple Watch

  7. CD Projekt Red

    The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One

  8. Microsoft

    OneClip soll eine Cloud-Zwischenablage werden

  9. VR-Headset

    Klage gegen Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey

  10. Salesforce

    55 Milliarden US-Dollar von Microsoft waren zu wenig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



FBI-Untersuchung: Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
FBI-Untersuchung
Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden
  2. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle
  3. MSpy Daten von Überwachungssoftware veröffentlicht

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Torrent-Tracker Eztv-Macher geben wegen feindlicher Übernahme auf
  2. Arrows NX F-04G Neues Fujitsu-Smartphone scannt die Iris
  3. Unsicheres Plugin Googles Passwort-Warnung lässt sich leicht aushebeln

  1. Re: Scharfes Detail: Schampusdusche vor allem für...

    Pixxel | 23:18

  2. Re: Dann lieber Rolex

    Tzven | 23:12

  3. Re: Rückbesinnung auf alte Stärken

    Clouds | 23:09

  4. Re: Recherchiert Golem vor der Veröffentlichung...

    Baron Münchhausen. | 23:04

  5. "Handy hat ja gar keine Wählscheibe!"

    Das Original | 22:51


  1. 21:43

  2. 14:05

  3. 12:45

  4. 10:53

  5. 09:00

  6. 15:05

  7. 14:35

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel