Abo
  • Services:
Anzeige
Apples Verhandlungen mit den Fernsehsendern kommen nur langsam voran.
Apples Verhandlungen mit den Fernsehsendern kommen nur langsam voran. (Bild: Andrew Burton/Getty Images)

Set-Top-Box: Apples TV-Dienst startet frühestens 2016

Apples Verhandlungen mit den Fernsehsendern kommen nur langsam voran.
Apples Verhandlungen mit den Fernsehsendern kommen nur langsam voran. (Bild: Andrew Burton/Getty Images)

Auch in diesem Jahr wird Apple wohl keinen Fernsehdienst vorstellen. Die Verhandlungen mit den großen US-Fernsehsendern gehen nur langsam voran. Derzeit wird ein Start des Dienstes erst für das nächste Jahr erwartet. Die Verzögerung hat aber auch einen technischen Grund.

Anzeige

Seit vielen Monaten verhandelt Apple jetzt schon mit den großen US-Fernsehsendern. Das Ziel von Apple ist es, das laufende TV-Programm über das Internet auf die Set-Top-Box Apple TV zu bekommen. Im nächsten Monat wird erwartet, dass ein neues Apple TV vorgestellt wird. Bisher kann Apple TV nur über iTunes oder Apps von Drittanbietern Spielfilme und Fernsehserien streamen. Langfristig soll aber auch das reguläre Fernsehprogramm auf die Box gelangen.

Verhandlungen kommen nur langsam voran

Die Verhandlungen zwischen Apple und den großen US-Fernsehsendern kommen nur langsam voran, berichtet Bloomberg mit Verweis auf Personen, die mit den Verhandlungen vertraut sind, aber anonym bleiben wollen. Eigentlich war vorgesehen, diesen Dienst Anfang September anzukündigen, aber mit zu wenig Inhalten verzichtet Apple lieber darauf. Der Start des Apple-Fernsehdienstes ist jetzt auf das nächste Jahr verschoben worden.

Nach Angaben von Bloomberg will Apple das reguläre US-Fernsehprogramm zum Preis von rund 40 US-Dollar im Monat anbieten. Damit wäre der Fernsehempfang nur halb so teuer wie ein herkömmlicher Empfangsweg. Abseits der schwierigen Verhandlungen gebe es auch technische Gründe, den Dienst nicht mehr dieses Jahr zu starten: Denn Apple sorgt sich, dass derzeit nicht die nötigen Server- und Netzwerkkapazitäten zur Verfügung stünden, um so einen Dienst anbieten zu können, ohne dass der Kunde Einschränkungen bei der Nutzung hinnehmen muss.

Neues Apple TV wird erwartet

Derzeit wird erwartet, dass Anfang September 2015 eine neue Apple-TV-Set-Top-Box vorgestellt wird. Das neue Apple TV soll einen eigenen App Store erhalten, um direkt darauf Apps zu installieren. Zudem soll die Box etwas kleiner ausfallen als das aktuelle Modell und mit dem A8-System-on-a-Chip (SoC) ausgerüstet sein, das auch im iPhone 6 steckt. Auch ein größerer Hauptspeicher soll eingesetzt werden.

Die Fernsehbox soll außerdem mit einer neuen Fernbedienung ausgeliefert werden, die mit einem Touchpad und zwei physischen Knöpfen ausgerüstet sein soll. Zudem soll das Gerät über den Sprachassistenten Siri gesteuert und als Zentrale für die Smart-Home-Plattform Homekit eingesetzt werden können.


eye home zur Startseite
Mahatma Ganja 14. Aug 2015

Ohje-wie Apple es in 6-12 Monaten schaffen möchte, entsprechende Kapazitäten und...

mich 14. Aug 2015

Dir ist klar dass bei einem Rundfunkbeitrag von 5 Euro im Monat als erstes ZDF Info und...

Anonymer Nutzer 14. Aug 2015

ich meine der Nachfolger Tegra X1, der K1 gehört schon zum alten Eisen der Verbrauch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  2. Universität Passau, Passau
  3. bimoso GmbH, Hamburg, Stuttgart
  4. Software AG, Saarbrücken


Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,00€
  2. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Smartphones Textnachricht legt iPhone zeitweise lahm
  2. FTC Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Bundestagswahl 2017: Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
Bundestagswahl 2017
Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
  1. Bundestagswahlkampf 2017 Die große Angst vor dem Internet
  2. Hackerangriffe BSI will Wahlmanipulationen bekämpfen

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Re: Ist das ein IMHO?

    razer | 23:12

  2. Re: Sich nicht von der Angst anstecken lassen!

    Ganta | 23:12

  3. Re: Na, das ist doch mal innovativ!

    Der Spatz | 23:12

  4. Re: Die Karte... Californien...

    Der Spatz | 23:05

  5. Re: Standortfrage

    derKlaus | 23:04


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel