Set-Top-Box: Apple TV 5.1 vereinfacht Accountwechsel
Apple TV erleichtert Accountwechsel. (Bild: Apple)

Set-Top-Box Apple TV 5.1 vereinfacht Accountwechsel

Apple hat ein Softwareupdate für seine Set-Top-Box Apple TV veröffentlicht. Unter anderem vereinfacht Apple damit den Wechsel zwischen iTunes-Accounts auf dem Gerät.

Anzeige

Die Nutzung mehrerer iTunes-Accounts auf einem Apple TV war bislang sehr unkomfortabel: Um von einem Account zum anderen zu wechseln, mussten über die Fernbedienung der Accountname und das Passwort eingegeben werden, was recht umständlich war. Mit Apple TV 5.1 ändert sich das, denn nun lassen sich die Anmeldedaten mehrerer iTunes-Accounts auf einem Apple TV speichern und zwischen diesen umschalten.

Das ist vor allem dann praktisch, wenn in einem Haushalt mehrere Personen über einen iTunes-Account verfügen, wobei mit jedem unterschiedliche Inhalte gekauft wurden. Schließlich erlaubt es Apple nach wie vor nicht, die über mehrere iTunes-Accounts gekauften Inhalte zusammenzulegen. Auch bei der Verwendung ausländischer iTunes-Accounts, mit denen sich hierzulande beispielsweise US-Fernsehserien abrufen lassen, ist ein solcher Wechsel praktisch.

Zudem unterstützt die neue Apple-TV-Version geteilte Fotostreams und kann Audioinhalte per Airplay an andere Geräte senden. Bislang konnte Apple TV nur als Empfänger für Airplay genutzt werden.

Zu den über Apple TV verfügbaren Kinotrailern zeigt Apple TV künftig auch an, wenn die Filme in den lokalen Kinos in den USA anlaufen. Ein Vormerken der Filme zur späteren Ausleihe oder Kauf über iTunes ist weiterhin nicht möglich.

Apple TV 5.1 enthält darüber hinaus neue Bildschirmschoner, erlaubt es, die Icons auf dem Startbildschirm neu zu sortieren und unterstützt Untertitel. Zudem wurde die Netzwerkkonfiguration um neue Optionen erweitert. Auch will Apple ganz allgemein die Stabilität und Geschwindigkeit der Software verbessert haben.

Apple TV 5.1 läuft auf den Apple-TV-Geräten der zweiten und dritten Generation. Die Neuerungen hat Apple unter support.apple.com zusammengefasst. Das Update kann direkt über Apple TV heruntergeladen und installiert werden.


thps 26. Sep 2012

Naja Apple hat sich auch immerhin 5 Jahre zeit gelassen oO da waren andere schneller...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Projektmanager / Stellvertretender Leiter IT (m/w)
    RINGSPANN GmbH, Bad Homburg bei Frankfurt am Main
  2. Service Manager Standard Applications (m/w) in Risk Solvency II & Application Support
    Allianz Managed Operations & Services SE, München
  3. Systems Engineer / Systemingenieur Production IT (m/w)
    Sandvik Holding GmbH, Frankfurt am Main
  4. Data Integration Expert (m/w) / Data Modeler (m/w)
    Siemens AG, Munich

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  2. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  3. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  4. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  5. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  6. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  7. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  8. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  9. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite

  10. Statt Codeplex

    Typescript mit neuem Compiler auf Github



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel