Servo: Mozilla arbeitet an einer neuen Browserengine
Parallele Browserengine in Rust (Bild: Mozilla)

Servo Mozilla arbeitet an einer neuen Browserengine

Noch ist es ein Forschungsprojekt, doch die neue Browserengine Servo, an der Mozilla derzeit arbeitet, könnte einst Gecko in Firefox ersetzen. Servo ist von Grund auf für Prozessoren mit vielen Kernen ausgelegt.

Anzeige

Eine von Grund auf neu entwickelte Browserengine, die Multi- und Many-Core-Prozessoren effizient nutzen kann, soll Servo werden. Noch ist das eher ein Forschungsprojekt, mit dem Mozilla gleich mehrere Ziele verfolgt. Daraus könnte aber eines Tages ein Ersatz für Gecko hervorgehen. Gecko ist die heute unter anderem in Firefox genutzte Browserengine.

Geschrieben in Rust

Geschrieben wird Servo in der ursprünglich von Graydon Hoare entwickelten Programmiersprache Rust, die Mozilla seit einigen Jahren unterstützt. Servo wird daher auch genutzt, um zu testen, ob sich ein solches Projekt mit Rust umsetzen lässt, das im Januar 2012 in der Version 0.1 veröffentlicht wurde und seit 29. Mai 2012 in der Version 0.2 vorliegt.

Rust setzt auf statische Typen und eine Syntax, die C, C++ und Javascript ähnelt, sich in der Syntaktik und Semantik aber deutlich unterscheidet. Rust ist auf parallele Programmierung ausgelegt und steht unter der MIT-Lizenz. Der Rust-Compiler selbst ist in Rust geschrieben und läuft unter Windows, Linux und Mac OS X.

Servo, der aktuelle Stand 

hobobobo 03. Apr 2013

Meinst du echt, dass es dem Web gut tun würde, wenn fast alle die gleiche Engine nutzen...

theonlyone 28. Jun 2012

Klar könnte man triviale Standards machen, aber HTML ist "riesig" und was da alles...

Kommentieren



Anzeige

  1. Technischer Projekt Manager (m/w) Online Services
    Alltrucks GmbH und Co. KG über IRC International Recruitment Company Germany GmbH, München
  2. Technischer Projektleiter Web- / Cloud-Lösungen (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Esslingen bei Stuttgart
  3. SAP-Berater verschiedene Module (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim, Sindelfingen bei Stuttgart
  4. Java Software Developer (m/w)
    afb Application Services AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  2. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  3. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  4. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  5. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  6. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  7. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  8. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen

  9. Kein britisches Modell

    Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

  10. Telecom Billing

    Bundesnetzagentur schaltet eine SMS-Abzocke ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest: Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest
Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
  1. Firefox-Nightly Web-IDE von Mozilla zum Testen bereit

    •  / 
    Zum Artikel