Das neue iOS behebt die Codesperr-Probleme nicht.
Das neue iOS behebt die Codesperr-Probleme nicht. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Serverprobleme Codesperren-Lücke auch bei neuem iOS 6.1.2

Um die Exchange-Probleme seines mobilen Betriebssystems zu lösen, hat Apple iOS 6.1.2 veröffentlicht. Die unsichere Codesperre von iOS 6.1 hingegen hat Apple mit dem Update nicht beseitigt.

Anzeige

Apple hat das versprochene Update auf iOS 6.1.2 veröffentlicht, um den Exchange-Fehler zu beseitigen, der Benutzer ab Version iOS 6.1 plagte. Der Fehler führte dazu, dass iOS-Geräte, die sich mit Exchange-Servern austauschen, um Kalenderdaten und E-Mails zu synchronisieren, durch ständige Abfragen ungewöhnlich hohe Lasten auf den Servern produzierten. Das verursachte in Netzwerken Probleme, verärgerte Administratoren und könnte auch der Grund für Akkuprobleme sein, die Benutzer der iOS-Version 6.1 meldeten.

Der Code-Sperren-Bug von iOS 6.1 wurde hingegen nicht beseitigt. In Verbindung mit der Notruffunktion lässt sie die Sperrfunktion mit einer Kombination aus Touchscreen- und Tasteneingaben sowie dem korrekten Timing umgehen - ähnlich wie es schon einmal bei iOS 4.1 der Fall war. Dann lassen sich unberechtigt Anrufe tätigen und Telefonbucheinträge auslesen und ändern.

Dieses Problem hat Apple mit iOS 6.1.2 nicht behoben. All Things D, das Technikblog des Wall Street Journal, hatte nach eigenen Angaben erst vergangene Woche erfahren, dass ein Update zur Beseitigung der Sicherheitslücke bereits in Arbeit ist. Wann es erscheint, ist nach der Veröffentlichung des aktuellen iOS unklar.

Wer das Update auf iOS 6.1.2 nicht über iTunes und Kabelverbindung, sondern per WLAN einspielen will, muss in den iOS-Geräten in den Einstellungen die Softwareaktualisierung auswählen. Das Update ist für das iPhone 3GS, 4, 4S und 5 sowie für das iPad 2, die beiden Retina-iPad-Generationen, das iPad Mini sowie für den iPod Touch der vierten und fünften Generation erhältlich.

Ein neuer Evasi0n-Jailbreak von Evad3rs für iOS 6.1.2 ist noch nicht veröffentlicht worden. In einem Tweet sagte der Evasi0n-Entwickler Planetbeig, dass zumindest das iPhone 5 und das iPad Mini mit WLAN knackbar sind. Ob das auch für andere iOS-Geräte gilt, lässt sich seinen Angaben nach noch nicht sagen.


Khalito 20. Feb 2013

Jailbreak > Software update killer installieren :) Fertig!

Replay 20. Feb 2013

Ich nutze ja so einiges an mobilen iDingelchen. Aber Apples Weg zur reinen Spaßbude ist...

ad (Golem.de) 19. Feb 2013

Vielen Dank für den Hinweis. Das war in der Tat etwas unverständlich formuliert. Der...

Kommentieren




Anzeige

  1. PHP- / Web-Entwickler (m/w)
    Exali GmbH, Augsburg
  2. Entwicklungsingenieur (m/w) Software MES
    OSRAM GmbH, Augsburg
  3. Leiter HR Systeme & Prozesse (m/w)
    HARTMANN Gruppe über KÖNIGSTEINER AGENTUR, Heidenheim
  4. Functional Owner Software Download (m/w)
    Da Vinci Engineering GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Final Fantasy Type-0 Steelbook Edition (PS4/XBO)
    39,97€
  2. NEUE BLU-RAY-/DVD-AKTION: 7 Tage Tiefpreise bei Amazon
    (u. a. Blu-rays: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere 11,11€, The Scorpion King 1-3 Box 9...
  3. TIPP: Alien - Jubiläums Collection - 35 Jahre [Blu-ray]
    20,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Apple Fusion Keyboard

    Tasten in der Doppelrolle als Trackpad

  2. Quadcopter

    Gopro will Drohnen verkaufen

  3. iOS 9

    Öffentlicher Nahverkehr soll in Apple Maps auftauchen

  4. Streaming

    Bald 30 Prozent aller Daten von Fernsehgeräten erzeugt

  5. Waffensystem

    Darpa testet Laserkanone

  6. Ortungsdienste

    Chrome-Erweiterung erstellt Bewegungsprofile bei Facebook

  7. Borderlands

    Dreimal so viele legendäre Gegenstände

  8. Security

    Zwei neue Exploits auf Routern entdeckt

  9. 100 Euro für einen Schatz

    Bug zeigt In-App-Kosten im Windows 10 Store

  10. Digitalisierung

    Studie fordert Ende von Rundfunkbeiträgen und ARD/ZDF



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Golem.de-Test mit Kaspersky: So sicher sind Fototerminals und Copyshops
Golem.de-Test mit Kaspersky
So sicher sind Fototerminals und Copyshops
  1. US-Steuerbehörde Hunderttausend Konten kompromittiert
  2. Hack auf Datingplattform Sexuelle Vorlieben von Millionen Menschen veröffentlicht
  3. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle

The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC
The Witcher 3 im Grafiktest
Mehr Bonbon am PC
  1. CD Projekt Red The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One
  2. Sabotagevorwurf Witcher-3-Streit zwischen AMD und Nvidia
  3. The Witcher 3 im Test Wunderschönes Wohlfühlabenteuer

FBI-Untersuchung: Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
FBI-Untersuchung
Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
  1. MSpy Daten von Überwachungssoftware veröffentlicht
  2. Malware Blackcoffee nutzt Forum für C&C-Vermittlung
  3. United Airlines Mit Bug Bounties um die Welt reisen

  1. Re: Ähm hatte nicht genau das auch der Blackberry...

    KlausNehrer | 07:59

  2. Re: "gesellschaftlich bedeutsame Programminhalte"

    non_sense | 07:57

  3. Nur Steam-Keys betroffen!

    sh4itan | 07:57

  4. Die Frage die sich stellt ist doch: Kann man...

    DerHarzer | 07:57

  5. Re: Viel zer(störerisches) Potential - wenn auch...

    bULLsHIT! | 07:55


  1. 07:48

  2. 07:32

  3. 07:25

  4. 22:51

  5. 19:01

  6. 17:24

  7. 17:14

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel