Abo
  • Services:
Anzeige
Linda Breitlauch, Mediadesign Hochschule Düsseldorf
Linda Breitlauch, Mediadesign Hochschule Düsseldorf (Bild: Golem.de)

Serious Games: Bloß nicht zu ernst

Lernen per Computerspiel könnte Spaß machen - tut es aber oft nicht. Golem.de hat mit der Wissenschaftlerin Linda Breitlauch im Videointerview über Assassin's Creed und Need for Speed als virtuelle Fahrschule gesprochen.

Als ob ein Serious Game unbedingt spaßbefreit sein müsste! In ihrem Browsergame Top Floor stellt die Europäische Zentralbank allen Ernstes Fragen wie diese: "Haushalte und Firmen können Anleihen bei der Europäischen Zentralbank aufnehmen - richtig oder falsch?" Dass sie damit ihr Ziel kaum erreichen wird, junge Menschen im Alter von 18 bis 25 Jahren für Geldpolitik zu interessieren, findet Linda Breitlauch verständlich. "Ein Serious Game muss in erster Linie Spaß machen", sagt die Wissenschaftlerin im Videointerview mit Golem.de. "Ein Serious Game, das langweilig ist, hat seine Wirkung verfehlt".

Anzeige

Wissensabfrage werde in Serious Games häufig mit Lernprozessen verwechselt, sagt Breitlauch, Professorin und Studienleiterin an der Mediadesign Hochschule in Düsseldorf. Sie lehrt und forscht dort mit besonderem Fokus auf interaktives Storytelling, Serious und Applied Games und Dramaturgie und hält einfache Frage-Antwort-Spielchen genau für das falsche Konzept.

Dass der Euro-Langeweiler Top Floor dennoch vielleicht ein besonders missglücktes Serious Game, aber unter öffentlich in Auftrag gegebenen Titeln keine Ausnahme ist, liegt Breitlauch zufolge unter anderem an den Kosten: "Vielen, die nicht aus der Spielebranche kommen, ist nicht bewusst, dass Spieleentwicklung hohe Budgets erfordert - zum Teil mehr als Unterhaltungsspiele, denn man braucht auch ein vernünftiges didaktisches Konzept."

Dafür sorgen, dass solche großen Budgets tatsächlich auch für Serious Games "in die Hand genommen werden", soll der neu gegründete Arbeitskreis Serious Games beim G.A.M.E., dem Bundesverband der Computerspielindustrie, den Breitlauch seit Anfang Mai 2013 leitet. Der will künftig deutlich stärker als bislang über die Potenziale der Lernspiele aufklären.

Dass Lernen im Spiel durchaus Spaß machen kann, zeigt laut Breitlauch unter anderem die Assassin's-Creed-Reihe von Ubisoft. Deren Spiele fesselten langfristig und machten Spaß, aber "nebenbei" werde dem Spieler historisches Wissen vermittelt. Wer etwa den letzten, im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg angesiedelten dritten Teil kennt, dürfte sich viel mehr über die Geschichte der USA gemerkt haben als typischerweise im Schulunterricht hängenbleibt.

Wer weiß - vielleicht führt die Neuausrichtung der Serious Games dazu, dass Fahrschüler die Verkehrsregeln irgendwann nicht mehr mit langweiligen Fragebögen auswendig lernen müssen. Sondern in interaktiven Simulationen, die qualitativ mit Need for Speed mithalten können - Linda Breitlauch hätte nichts dagegen.


eye home zur Startseite
Destrolock 15. Feb 2016

oder die Taxis Gelb :)

Destrolock 15. Feb 2016

Ebbenfalls kommt das English und Tastaturschreiben bei fast jedem spiel zum einsatz...

Doc1971 09. Mai 2013

Nicht schlecht. Bei mir wurd's ja schon schwierig mit so ziemlich allem was südlich und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. TUI Deutschland GmbH, Hannover
  3. VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG, Bad Säckingen
  4. Kroschke sign-international GmbH, Braunschweig


Anzeige
Top-Angebote
  1. 329,00€
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  2. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  3. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  4. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  5. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  6. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  7. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  8. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  9. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  10. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Project CSX ZTEs Community-Smartphone kommt nicht gut an
  2. Google Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  2. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor
  3. Smarte Lautsprecher Die Stimme ist das Interface der Zukunft

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Re: Was bringt es ?

    Sharra | 00:20

  2. Re: Und die Justiz wird übergangen!

    WoainiLustig | 00:16

  3. Re: Ehm.. nöö

    Schattenwerk | 00:04

  4. Re: Man kann es natürlich auch schön Ausdrücken

    Allandor | 17.01. 23:54

  5. Re: Werkschliessung im Moment eher ungewöhnlich

    Schrödinger's... | 17.01. 23:46


  1. 22:50

  2. 19:05

  3. 17:57

  4. 17:33

  5. 17:00

  6. 16:57

  7. 16:49

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel