Semantische Suche Wolfram Alpha wertet Facebook aus

Die Suchmaschine Wolfram Alpha bietet weitere Funktionen des eigenen Facebook-Profils an. Dazu gehört eine Kategorisierung der Freunde oder eine Auswertung, was sich mit der Zeit im Profil ändert, etwa die Adresse der Freunde.

Anzeige

Die Suchmaschine Wolfram Alpha hat ihre Funktion Personal Analytics for Facebook erweitert. Mit dem im August 2012 eingeführten Werkzeug können Facebook-Nutzer ihre Aktivitäten in dem sozialen Netz visualisieren.

Dazu gehörte beispielsweise, sich auf einer Landkarte anzeigen zu lassen, wo die Facebook-Freunde wohnen oder auf einem Balkendiagramm die Altersverteilung. Außerdem kann der Nutzer Wolfram Alpha seine Facebook-Aktivitäten auswerten lassen: Auf einem Diagramm wird visualisiert, wie viele Nachrichten er in einem Monat gepostet hat sowie der Anteil an Statusnachrichten, Fotos, Videos oder Links.

Netzwerkrollen

Neu hinzugekommen ist beispielsweise eine Klassifizierung der Freunde in fünf sogenannten Netzwerkrollen. Die analysiert, welche Stellung eine Person im eigenen Netz einnimmt: Da sind zunächst die Antagonisten Social Insiders und Social Outsiders sowie Social Neighbors und Social Gateways. Insider sind Freunde, mit denen der Nutzer eine große Anzahl an Kontakten gemeinsam hat. Mit einem Outsider hingegen hat er keine oder nur wenige gemeinsame Freunde.

Ein Gateway hat viele Freunde außerhalb des gemeinsamen Netzes, stellt also eine Schnittstelle zu möglichen neuen Kontakten dar. Sein Gegenpart ist der Neighbor: Sein Netz ist mit dem eigenen weitgehend deckungsgleich, er hält sich also in der gleichen Gegend auf. Der Connector schließlich ist ein Kontakt, der mit dem Nutzer mehrere Freundeskreise teilt, etwa ein Freund aus der Schule, der jetzt die gleiche Universität besucht.

Wer wohnt einem Pol am nächsten?

Es gibt weitere Möglichkeiten zur Auswertung - etwa nach Alter, Geschlecht oder Geografie: So kann sich der Nutzer anzeigen lassen, welcher Freund am weitesten entfernt wohnt, am nächsten zu einem bedeutsamen Ort wie dem Äquator oder einem Pol. Bestimmte Parameter wie Alter, Geschlecht oder Beziehungsstatus haben zur besseren Erkennbarkeit Farben bekommen.

Schließlich ist die Funktion Facebook Historical Analytics hinzugekommen. Aktiviert der Nutzer sie, sammelt Wolfram Alpha Daten aus seinem Facebook-Profil und zeigt Veränderungen an, etwa wenn Freunde heiraten oder umziehen.


shazbot 25. Jan 2013

This. Wolfram Alpha sammelt keine Daten von dir, die berechnen nur. Die Daten die da...

Kommentieren



Anzeige

  1. SPS-Programmierer (m/w)
    Ampack GmbH, Königsbrunn
  2. Software Entwickler (TTS) (m/w)
    Continental AG, Villingen-Schwenningen
  3. Entwickler (m/w) für VBA-Entwicklung, MS Office, Reporting, Inhouse-Schnittstellen
    PSI AG, Berlin
  4. IT-Trainee (m/w)
    Allianz Deutschland AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Darknet

    Grams - eine Suchmaschine für Drogen

  2. Kitkat-Smartphone

    Samsungs Galaxy Ace Style kommt früher

  3. Netmundial-Konferenz

    Netzaktivisten frustriert über "Farce" der Internetkontrolle

  4. Zalando

    Onlinekleiderhändler schließt einen Standort

  5. Apple vs. Samsung

    Google versprach Samsung Hilfe im Patentstreit mit Apple

  6. Deadcore

    Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux

  7. Reprap

    "Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"

  8. Spam

    AOL bekämpft Spam mit Verschärfung der DMARC-Einstellung

  9. Mac OS X

    Sicherheitsupdate und Beta-Versionen für alle

  10. Onlinemodus

    Civ 3 und 4 sowie Borderlands ziehen um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman
  2. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  3. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld

Ubuntu 14.04 LTS im Test: Canonical in der Konvergenz-Falle
Ubuntu 14.04 LTS im Test
Canonical in der Konvergenz-Falle

Ubuntu soll künftig auch auf Tablets und PCs laufen, weshalb die Entwicklung des Unity-Desktops derzeit offenbar feststeckt. Die wenigen neuen Funktionen könnten gut für die lange Support-Dauer sein, zeigen aber auch einige interne Probleme auf.

  1. Canonical Ubuntu One wird beendet
  2. Canonical Mir in Ubuntu abermals verschoben
  3. Trusty Tahr Erste Beta der Ubuntu-Derivate verfügbar

Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test: Groß, schwer, aber praktisch
Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test
Groß, schwer, aber praktisch

Mit Stiftbedienung, viel Leistung und großem Display ist das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 vor allem für den Business-Alltag entwickelt worden. Doch auch für Schüler und Studenten kann das Tablet interessant sein.

  1. Apple vs. Samsung 102 US-Dollar für die Autokorrektur
  2. Smartphones Die seltsame Demo des 30-Sekunden-Ladegeräts
  3. Apple vs. Samsung Apples Furcht vor großen Bildschirmen

    •  / 
    Zum Artikel