Anzeige
SELinux wird in Cyanogenmod integriert.
SELinux wird in Cyanogenmod integriert. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

SELinux Cyanogenmod bekommt eingebautes Sicherheitssystem

Mit der Integration von SELinux in den Kernel der alternativen Android-Distribution Cyanogenmod können Nutzer in Zukunft das Verhalten von Apps besser kontrollieren. Durch festlegbare Bedingungen können ungewollte Zugriffe und Aktionen verhindert werden.

Anzeige

Das Team von Cyanogenmod (CM) hat angekündigt, SELinux in den Linux-Kernel der eigenen Android-Distribution einzubauen. Die Kernel-Erweiterung SELinux ermöglicht dem Nutzer, Zugriffskontrollen auf Ressourcen mit festgelegten Regeln zu erstellen. Diese Mandatory Access Controls (MAC) genannten Regeln blockieren ein Programm, wenn es eine nicht erlaubte Aktion ausführen will.

Mehr Sicherheit durch Zugriffskontrolle

Bei einigen Linux-Distributionen wie Fedora gibt es vorgefertigte Standardregeln, die eine Grundsicherheit ermöglichen und die auf die von Fedora genutzten Programme angepasst sind. Admins können diese Profile erweitern.

Mit den MAC kann beispielsweise einzelnen Apps der Zugriff auf bestimmte Daten verboten, die Ausführung der App komplett verhindert oder der Root-Zugriff blockiert werden. SELinux kann neben diesem sogenannten Enforcing-Modus auch in einem Permissive-Modus ausgeführt werden: Dieser erlaubt allen Apps weiterhin sämtliche Aktionen, zeichnet jedoch Verstöße in einem Log-File auf. Der Nutzer kann SELinux auch komplett deaktivieren.

Verbesserung der Regeln dank Log-Files

SELinux wird im Permissive-Modus in CM integriert. Die Analyse der Protokolldateien hilft den Programmierern, die Profile anzupassen und zu verbessern. Ziel ist es, für jedes von CM unterstützte Modell ein eigenes Profil zu erstellen. Für den Nutzer ändert sich nichts, wenn er SELinux nicht im Enforcing-Modus laufen lässt.

In der nächsten offiziellen Android-Version 4.3 soll das Sicherheitsframework von SELinux ebenfalls eingebaut werden. Der Code wurde ursprünglich von der NSA entwickelt, ist aber bereits seit Jahren unter Linux gebräuchlich und mittlerweile von mehreren Tausend Entwicklern begutachtet worden.

Zeitrahmen für vollständige Integration noch unbekannt

Wann die Integration von SELinux in den CM-Kernel abgeschlossen sein wird, lässt das CM-Team offen. Wie üblich wird der Quelltext über Github einsehbar sein, Patches werden über Gerrit diskutiert.


eye home zur Startseite
ai114 24. Jul 2013

Das eigentliche Problem liegt ganz woanders. Irgendwer muss die Zugriffsteuerungspolitik...

wintermut3 23. Jul 2013

Habe das gleiche Problem. Werde mich aber dennoch mal dieses WE dran setzen

Kabelsalat 23. Jul 2013

Kommt das eigentlich igendwann noch für das S3 International? Die AT&T Variante läuft...

Kasabian 23. Jul 2013

Microsoft, Linux, QNX haben dies bereits eingestanden, teils sogar Lücken zu haben und...

Kasabian 23. Jul 2013

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Development Engineer C++ (m/w) Low Frequency Solver Technology
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt
  2. Webentwickler ASP.NET4 (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Wilhelmshaven
  3. IT-Architekt (m/w) Security-Lösungen
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  4. ITK-Administrator/in
    Stadt Soltau, Soltau

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. PCGH-Allround-PC GTX970-Edition
    (Core i5-6500 + Geforce GTX 970)
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. TIPP: PCGH i5-6600K Overclocking Aufrüst Kit @ 4.5 GHz
    nur 649,90€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. 100 MBit/s

    Telekom stattet zwei Städte mit Vectoring aus

  2. Sprachassistent

    Voßhoff will nicht mit Siri sprechen

  3. Sailfish OS

    Jolla bringt exklusives Smartphone nur für Entwickler

  4. Projektkommunikation

    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

  5. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  6. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  7. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  8. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  9. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  10. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

  1. Re: Preisfrage

    trapperjohn | 06:23

  2. Re: Dann soll Google ihr Android Update System...

    exxo | 06:10

  3. Re: Ist eine interessante Praxis

    flauschi123 | 05:52

  4. Re: Ist das die Schwester von Merkel?

    Fuzzy Dunlop | 05:20

  5. Re: Gute Nummer!

    StefanGrossmann | 04:37


  1. 19:05

  2. 17:50

  3. 17:01

  4. 14:53

  5. 13:39

  6. 12:47

  7. 12:30

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel