Abo
  • Services:
Anzeige
Der Microkernel Sel4 im Einsatz
Der Microkernel Sel4 im Einsatz (Bild: Nicta)

Sel4: Fehlerloser Microkernel unter der GPL freigegeben

Der von der National ICT Australia mitentwickelte Microkernel Sel4 steht ab sofort unter der GPL. Er wurde durch mehrere Testverfahren als vollständig fehlerfrei eingestuft.

Anzeige

Der Microkernel Sel4 gilt als vollkommen fehlerfrei und daher als sicher. Er wurde von der National ICT Australia (Nicta) zusammen mit dem US-Unternehmen General Dynamics C4 im Rahmen des Darpa-Programs High-Assurance Cyber Military Systems entwickelt. Jetzt steht der gesamte Code unter der GPLv2 sowie der BSD-Lizenz und kann auf Github eingesehen werden.

Das Besondere an Sel4 ist das ausgiebige Testverfahren, dem der Code unterzogen wurde. Der Verifizierungsprozess umfasste nicht nur die von Werkzeugen wie Lint oder Coverity durchgeführten Prüfungen, die sich meist auf statische Codeanalyse beschränken, sondern auch die Fahndung nach möglichen Pufferüberläufen oder Speicherlecks. Auch die Inter-Process Communication (IPC) sowie die Zugriffsrechte wurden untersucht. Letztere wurden auch im Rahmen der Zugriffe aus dem User-Space getestet.

Der Microkernel wurde bewusst klein gehalten, er kümmert sich ausschließlich um die Verwaltung von Interrupts, virtuellen Adressräumen, Threadverwaltung, IPC, besitzt eine Speicherverwaltung und regelt die Zugriffsrechte. Sämtliche Treiber oder Systemdienste laufen im User-Space. Dadurch soll zum einen die Stabilität des Systems gewährleistet werden - stürzt eine Komponente ab, können die anderen weiterlaufen. Zum anderen sorgen die Zugriffsrechte dafür, dass das System nicht von außen angegriffen werden kann. In den ausgiebigen Tests wurden auch Worst-Case-Szenarios durchprobiert.

Für ARM und x86

Sel4 wird deshalb für den Einsatz in hochsensiblen Umgebungen empfohlen. Er läuft auf ARMv6- (ARM11), ARMv7- (Cortex A8, A9, A15) und x86-Kernen, kann also auf Entwicklerplatinen wie Beagleboards oder Odroid ausprobiert werden. Auf entsprechender Hardware lässt sich Linux in einer virtuellen Maschine auf Sel4 einrichten und nutzen, etwa mit Intels VT-x samt EPT. Die Virtualisierung auf ARMs A7- beziehungsweise A15-Kernen soll später implementiert werden.

Das australische Forschungszentrum Nicta demonstrierte den Einsatz des Microkernels unter anderem in Drohnen, die nunmehr nicht mehr von Hackern vom Himmel geholt werden können sollen. Auch der Einsatz in der zivilen Luftfahrt, in Navigationsgeräten, in Robotern oder in Automobilen ist angedacht.


eye home zur Startseite
Hello_World 31. Jul 2014

Ob ein Parameter null sein darf oder nicht ist Teil des Vertrags der betreffenden...

gadthrawn 31. Jul 2014

Sorry, aber das sehe ich anders. Ich kenne recht viel Code, auch aus...

frostbitten king 30. Jul 2014

Ok, ja das ist wohl wahr der Mischmasch ist in der Tat grauslich (ich kotz bei so nem...

Hello_World 30. Jul 2014

_Alle_ NP-vollständigen Probleme sind Entscheidungsprobleme, damit erklärst Du also...

Hello_World 29. Jul 2014

Linux verifizieren? *rofl*, das kann nur von jemandem kommen, der keine Ahnung hat, wovon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€
  2. (-80%) 3,99
  3. (-75%) 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  2. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  3. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  4. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  5. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  6. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  7. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  8. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  9. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  10. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Big-Jim-Sammelfiguren: Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
Big-Jim-Sammelfiguren
Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
  1. Marktplatz Ebay Deutschland verkauft 80 Prozent Neuwaren

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Dann können ja die nächsten Steuergelder für...

    Ovaron | 13:38

  2. Re: schade ...

    Ovaron | 13:32

  3. Re: Mensch Hauke

    Blacee | 13:29

  4. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine...

    DetlevCM | 13:29

  5. Re: Welcher physikalische Effekt soll das sein ?

    x2k | 13:26


  1. 12:53

  2. 12:14

  3. 11:07

  4. 09:01

  5. 18:40

  6. 17:30

  7. 17:13

  8. 16:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel