Darpa-Programm See Me: Kleinsatelliten starten vom Flugzeug aus.
Darpa-Programm See Me: Kleinsatelliten starten vom Flugzeug aus. (Bild: Darpa)

See Me Darpa will Minisatelliten mit Tabletanbindung

Die Darpa beauftragt die Entwicklung von Minisatelliten, die Soldaten innerhalb von 90 Minuten Bilder von seiner Umgebung auf ein Smartphone oder ein Tablet liefern. Die Satelliten sind als Ergänzung zu Aufklärungsdrohnen gedacht.

Anzeige

Als ob es nicht schon eng genug im Orbit zugehe, will die Defense Advanced Research Projects Agency (Darpa) einen Schwarm von Kleinsatelliten in die Umlaufbahn schießen. Sie sollen Soldaten in kurzer Zeit Bilder von ihrem Einsatzort zur Verfügung stellen.

Taktische Informationen aus dem Weltraum

Space Enabled Effects for Military Engagements (See Me) nennt die Forschungsagentur des US-Verteidigungsministeriums das Programm. Ziel sei, schreibt die Darpa, dass Soldaten bei Bedarf und unter Bedingungen, die keinen Funkkontakt zulassen, Zugang zu taktischen Informationen aus dem Weltraum bekommen.

Die Konstellation soll aus 20 bis 30 Kleinsatelliten bestehen. Sie sollen auf festen Bahnen um die Erde fliegen und so den ganzen Planeten beobachten können. Gedacht ist das System als Ergänzung zu den Aufklärungsdrohnen, die das US-Militär schon jetzt einsetzt.

Bilder innerhalb von 90 Minuten

Der Zugriff auf die Satelliten soll über mobile Endgeräte, etwa ein Smartphone oder ein Tablet, erfolgen. Der Nutzer soll darüber das System aktivieren. Innerhalb von anderthalb Stunden findet ihn ein Satellit und schickt ihm Bilder von seiner Umgebung auf das Gerät.

Die Satelliten sollen, so stellt es sich die Darpa vor, jeweils nur zwei bis drei Monate im Orbit bleiben. Entsprechend günstig sollen sie sein: 500.000 US-Dollar lautet die Preisvorstellung der Darpa. Dazu sollten ungewöhnliche Techniken wie etwa Rapid Prototyping oder Treibstoffe wie Stickstoffoxid, das auch bei Autorennen eingesetzt wird, genutzt werden, sagte Dave Barnhart, Leiter des Programms.

Start vom Flugzeug

In die Umlaufbahn sollen die Satelliten nicht von einer Rakete transportiert werden. Stattdessen ist geplant, sie von einem Flugzeug aus starten zu lassen. Ein entsprechendes Programm für den Airborne Launch Assist Space Access (Alasa) hat die Darpa im November 2011 eingerichtet.

Für den 27. März hat die Darpa eine Informationsveranstaltung anberaumt, auf der das See-Me-Programm vorgestellt werden soll.


/mecki78 15. Mär 2012

Stickstoffoxid ist soweit ich weiß auch nicht brennbar, aber es fördert Verbrennungen, da...

/mecki78 15. Mär 2012

Also bei Google Maps kann ich in Großstädten sehr gut einzelne Menschen erkennen...

Sharra 15. Mär 2012

Um das zu verstehen, müssten die oberen 10.000 der USA endlich mal von den Bäumen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systementwickler/in / Technical Expert Big Data Applications
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. SW-Entwickler (m/w) für den Bereich Scada und Systemtechnik / Prozessankopplung
    PSI AG, Aschaffenburg
  3. Product Owner IDE & Build Services (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  4. Support ERP-Systems (m/w)
    TUI Cruises GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. PlayStation 4 - Konsole Ultimate Player 1TB Edition
    395,00€
  2. Jetzt reduziert: Zombie Army Trilogy und Sniper Elite 3 für die Xbox One
  3. NEU: Aktion: Batman: Arkham Knight PS 4 kaufen und 10€ Gutschein auf Seasonpass erhalten

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. 3D Xpoint

    Revolutionärer Speicher vereint DRAM und NAND

  2. Honeynet des TÜV Süd

    Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen

  3. Codecs

    Konsortium will Lizenzgebühren für H.265 erheben

  4. Motorola

    Zwei neue Moto-X-Modelle

  5. Netzsperren

    Hollywood plante offenbar Rufmordkampagne gegen Google

  6. Electric Skin

    Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay

  7. Security

    Apples App Store als Einfallstor für Schadcode

  8. Soziales Netzwerk

    Neuer Anlauf gegen Klarnamenzwang bei Facebook

  9. Soziale Netze

    Google hebt Google+-Zwang bei Youtube auf

  10. Neues Moto G

    Motorola-Smartphone mit Android 5.1 für 230 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

  1. Re: Kein 5GHZ WLAN??

    Erster | 19:35

  2. Endlich

    Heinzel | 19:33

  3. x265

    jonbae | 19:31

  4. Re: mein geliebtes Google

    KrayZee | 19:30

  5. Re: Ist ja schon fast widerlich..

    Johnny Cache | 19:30


  1. 19:18

  2. 18:54

  3. 18:16

  4. 18:07

  5. 17:54

  6. 17:38

  7. 17:02

  8. 16:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel