Abo
  • Services:
Anzeige
Eine fehlerhafte Konfiguration der Debugging-Umgebung "Werkzeug" führte zu dem Hack.
Eine fehlerhafte Konfiguration der Debugging-Umgebung "Werkzeug" führte zu dem Hack. (Bild: Detectify)

Security: Wie Patreon gehackt wurde

Eine fehlerhafte Konfiguration der Debugging-Umgebung "Werkzeug" führte zu dem Hack.
Eine fehlerhafte Konfiguration der Debugging-Umgebung "Werkzeug" führte zu dem Hack. (Bild: Detectify)

Die Spendenseite Patreon nutzte falsch konfigurierte Debugging-Umgebungen - diese ermöglichten den umfangreichen Hack in der vergangenen Woche. Tausende weiterer Webseiten sollen den gleichen Fehler machen und weisen ähnliche Sicherheitslücken auf.

Anzeige

Die Betreiber der Webseite Patreon wurden fünf Tage vor dem erfolgreichen Hack in der vergangenen Woche von Forschern der Sicherheitsfirma Detectify vor einer Sicherheitslücke gewarnt - das schreibt das Unternehmen in seinem Blog. Tausende weiterer Webseiten sollen den Forschern zufolge ähnliche Fehler wie Patreon machen - und sind somit für Angriffe verwundbar.

Die Patreon-Entwickler ließen Detectify zufolge Entwicklerwerkzeuge aus der "Werkzeug utility library" auf einer öffentlichen Subdomain laufen. Eine oder mehrere Web-Apps unter zach.patreon.com wären mit aktivierten Werkzeug-debugging-Funktionen gelaufen.

Schwachstelle durch Shodan erkannt

Detectify entdeckte die fehlerhafte Konfiguration durch eine Shodan-Suche. Nachdem sie die Schwachstelle gefunden hatten, informierten sie Patreon nach eigenen Angaben am 23. September. Neben Patreon sollen Tausende weiterer Webseiten den gleichen Fehler machen und sind daher ebenfalls verwundbar.

Die Dokumentation von Werkzeug warnt ausdrücklich vor dem Einsatz in Online-Produktivsystemen. Denn sobald eine Fehlermeldung ausgelöst wird, öffnet der Debugger eine Konsole. Über die Konsole können Angreifer dann Code ausführen und alle Daten abgreifen, auf die die Applikation Zugriff hat. Nach Angaben von Detectify wurde die Konsole schon durch den bloßen Aufruf der Domain getriggert und ermöglichte so direkt eine Remote Code Execution.

Der Sicherheitsforscher Coling Keigher warnte bereits im vergangenen Jahr vor Sicherheitsgefahren durch Debugging-Umgebungen in Livesystemen. Nachdem Detectify Patreon, nach eigenen Angaben, am 23. September über die Lücke informiert hatte, antwortete das Unternehmen, man sei dabei, die Probleme zu beheben.

Bei dem Hack wurden neben den verschlüsselten Passwörtern private Nachrichten der Nutzer, trunkierte Kreditkartendaten, E-Mail-Adressen und Postadressen sowie der Quellcode der Seite kompromittiert.


eye home zur Startseite
Xiut 06. Okt 2015

In der News zu dem Hack war die Rede davon, dass Passwörter bei Patreon zusätzlich neben...

schap23 05. Okt 2015

Alles richtig, aber wenn ein Konzern immer noch auf Gesamtreleases alle vier Monate...

elf 05. Okt 2015

Die Lücke ist ziemlich klein. Es dürfte kein all zu großer Aufwand sein, das bisschen...

ThiefMaster 05. Okt 2015

Geht standardmäßig auch ohne Exception.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Gifhorn
  2. Detecon International GmbH, Köln, Frankfurt am Main
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg, Wolfsburg
  4. FERCHAU Engineering GmbH, Region Zwickau und Chemnitz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,94€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Expendables 3 Extended 7,29€, Fight Club 6,56€, Predator 1-3 Collection 24,99€)
  3. (u. a. Minions 11,97€, Game of Thrones, The Dark Knight Trilogy)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  2. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: Gibt es einen Lagerarbeitsplatz, wo es einem...

    baumhausbewohner | 10:13

  2. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    Moe479 | 10:01

  3. Re: Daten-GAU

    Lagganmhouillin | 09:58

  4. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    TrudleR | 09:57

  5. Re: Dunkle Materie ... was stellt Ihr euch vor?

    Gevatter Tod | 09:56


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel