Abo
  • Services:
Anzeige
Sirin-Phone mit "Secure UI" im Matrix-Gedächtnislook
Sirin-Phone mit "Secure UI" im Matrix-Gedächtnislook (Bild: Sirin)

Security: Sirins Supersmartphone soll nur noch 9.500 Pfund kosten

Sirin-Phone mit "Secure UI" im Matrix-Gedächtnislook
Sirin-Phone mit "Secure UI" im Matrix-Gedächtnislook (Bild: Sirin)

Das Startup Sirin verspricht ein supersicheres Smartphone zum Luxuspreis. Für 9.500 britische Pfund plus Steuern soll es verschlüsselte Kommunikation geben. Der zugrundeliegende Krypto-Standard dürfte aber nicht jedem gefallen, dafür gibt es Wigig-WLAN.

Vor einigen Monaten hatte das Startup Solarin ein neues Supersmartphone zum Preis von rund 20.000 US-Dollar angekündigt, das verschlüsselte Kommunikation und hochwertige Hardwareausstattung vereinen soll. Details gab es damals jedoch kaum. Heute hat das Unternehmen den endgültigen Preis und einige Spezifikationen verraten.

Anzeige

Das Gerät soll jetzt ab 9.500 britische Pfund kosten - plus Steuern. Es wird von einem Qualcomm Snapdragon 810 angetrieben, der uns in vielen Smartphones wegen seines schlechten thermischen Verhaltens negativ aufgefallen ist. Entweder wird das Gerät sehr heiß oder der Prozessor drosselt den maximalen Takt nach wenigen Minuten Belastung.

24 LTE-Bänder

Außerdem gibt es LTE nach dem X10-Standard, das 24 verschiedene LTE-Bänder unterstützen soll. Damit soll es "einen neuen Benchmark in der globalen Nutzbarkeit" bieten, so der Hersteller. Das WLAN funkt nach dem Wigig-Standard (802.11ad) und unterstützt 2x2 MU-MIMO (Multi User Multiple Input, Multiple Output) mit einem maximalen Durchsatz von 4,6 GBit/s.

Sirin verspricht eine besonders hohe Sicherheit. Mit einem Schalter auf der Rückseite des Geräts soll ein "Sicherheitsschild" eingeschaltet werden, in dem Anrufe und Nachrichten dann verschlüsselt übertragen werden. Zu den verwendeten Verfahren steht in der Pressemitteilung des Unternehmens nur, dass AES256 verwendet wird.

Den eigenen Sicherheitsanspruch begründet Sirin auch damit, den Firmensitz in der Schweiz zu haben und europäische Server zu verwenden. Die eingesetzte Verschlüsselung jedoch stammt vom Unternehmen Koolspan. Damit könne ein Sicherheitsniveau zur Verfügung gestellt werden, das bislang nur Regierungen und dem Militär zur Verfügung stehe.

Fragwürdige Sicherheitsversprechen 

eye home zur Startseite
skyynet 06. Jun 2016

Habe mal bei Qualcomm geschaut, aber nichts gefunden. Weiß jemand, welche 24 LTE Bänder...

OmranShilunte 02. Jun 2016

genau das könnte man demnach durchaus als einen "anderen" farbraum bezeichnen, auch wenn...

FreiGeistler 02. Jun 2016

AFWall+, K-9 Mail mit APG/OpenKeychain, Silence SMS, Orweb & Orbot, GnuPrivacyGuard...

Prinzeumel 01. Jun 2016

"...oder so" YMMD xD Edit: Aber "supersicher" hätte auch glatt aus der...

ichbinsmalwieder 01. Jun 2016

Also entweder mein Gesprächspartner hat auch so ein Telefon (das entspräche End-to-End...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, München, Stuttgart, Hannover
  2. BIOTRONIK SE, Berlin
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. adesso AG, verschiedene Standorte in Deutschland, Istanbul (Türkei)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,99€
  2. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  3. (Rabattcode: MB10)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Apple

    iOS 10.3 sucht nach verlorenen Airpods

  2. Beta 1

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Blaulichtfilter als Nachtmodus

  3. Spielebranche

    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

  4. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  5. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  6. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  7. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  8. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  9. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  10. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. Potus Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto
  2. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  3. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Smartphone-Hersteller Hugo Barra verlässt Xiaomi
  2. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

  1. Re: Unverständlich

    Thegod | 00:24

  2. Re: Also im Grunde genau so gut wie die PS4 Pro?

    Thegod | 00:22

  3. Re: Gab es das nicht als App?

    Keksmonster226 | 00:20

  4. Clickbait Artikel der den Sinn der Quelle nicht...

    Thegod | 00:20

  5. OT: Gibts die AirPods auch in Schwarz?

    jayjay | 00:18


  1. 22:59

  2. 22:16

  3. 18:21

  4. 18:16

  5. 17:44

  6. 17:29

  7. 16:57

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel