Security: Sicherheitsupdates für Adobes Reader - nur nicht für Linux
Noch klaffen zahlreiche Sicherheitslücken im Adobe Reader und ein Patch für die Linux-Version gibt es nicht. (Bild: Adobe)

Security Sicherheitsupdates für Adobes Reader - nur nicht für Linux

Adobe hat im Rahmen seines monatlichen Patchdays Updates für den Adobe Reader für Windows und Mac OS X bereitgestellt. Ein Update für Linux gibt es nicht. Nutzer sollten den Reader vermeiden, bis es ein Update gibt.

Anzeige

Adobe hat Updates für den Flash Player (Version 11.3.300.271 für Windows und Mac OS X, Version 11.2.202.238), den Adobe Reader und das PDF-Programm Acrobat (Version 10.1.4 und 9.5.2) sowie für Shockwave (Version 11.6.6.636) veröffentlicht. Allerdings gibt es keine Updates für die Linux-Version des Readers, monieren die Entdecker zu den zahlreichen Schwachstellen. Auch in den Versionen für Mac OS X und Windows seien noch Sicherheitslücken vorhanden.

Die beiden Google-Entwickler Mateusz Jurczyk und Gynvael Coldwind hatten Adobe auf Fehler im PDF-Leseprogramm geprüft. Insgesamt seien es 46 gewesen, berichten die beiden in einem Blog. Sie hätten Adobe auf die Fehler aufmerksam gemacht. Adobe habe versprochen, die Fehler zu korrigieren, allerdings nicht vor dem 27. August 2012, also 60 Tage, nachdem die beiden Entwickler Adobe informiert hatten.

Fehler nur teils korrigiert

Aber auch nach dem Update seien noch sechs Sicherheitslücken in der Version für Windows und zehn in der Version für Mac OS X offen, schreiben die beiden Entwickler. Eine bereinigte Version für Linux gebe es gar nicht. Ihnen soll mitgeteilt worden sein, dass Adobe zwar auch diese Fehler beheben und ein Linux-Update veröffentlichen wolle - bisher aber, ohne einen Termin zu nennen.

Allerdings hätten sie die Befürchtung, dass Hacker die alte und die neue Windows-Version vergleichen könnten, um daraus Hinweise auf die Fehler zu bekommen.

Die beiden Google-Mitarbeiter raten daher, den Adobe Reader sparsam einzusetzen oder zumindest keine PDFs aus unbekannten Quellen damit zu öffnen. Außerdem sollten Plugins im Browser vorübergehend deaktiviert werden.


SSD 17. Aug 2012

Wie? PDF ist kein offenes Dateiformat? Alles reverse engineered oder wie? Also ich kenne...

sofias 17. Aug 2012

Acrobat (ja, nicht nur der Reader) gehört komplett eingestampft, stattdessen können sie...

Satan 17. Aug 2012

Der Punkt ist ja vor Allem, dass so ziemlich sämtliche Reader unter Linux a) recht...

noneofthem 16. Aug 2012

1. Wieso wird bei einer News über den Adobe Acrobat Reader das Flash Logo angezeigt? 2...

Kommentieren



Anzeige

  1. Sachbearbeiter/in IT-Anwenderservice
    LeasePlan Deutschland GmbH, Neuss
  2. Mitarbeiter (m/w) Anwendungsbetreuung Data Warehouse
    Aareon Deutschland GmbH, Mainz
  3. Linux Systemadministrator (m/w)
    Gameforge AG, Karlsruhe
  4. Softwaretester / Testautomatisierer (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Facebook, Google, Twitter

    Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

  2. Typ 007

    Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K

  3. Cloud-Computing

    Mathematica Online für den Browser

  4. Taxi-Konkurrent

    Landgericht Frankfurt hebt Verbot von Uber auf

  5. Stadt München

    Zweiter Bürgermeister Münchens lobbyiert gegen Limux

  6. Wettbewerbsverfahren

    Justizminister Maas will an Googles Algorithmus

  7. Test Bernd das Brot

    "Dieses Spiel ist Mist"

  8. Apple

    Vorerst keine NFC-Funktion für deutsche iPhone-Käufer

  9. Sicherheitslücke bei Android

    AOSP-Browser soll über Javascript angreifbar sein

  10. Betriebssystem

    Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

Mobile Encryption App angeschaut: Telekom verschlüsselt Telefonie
Mobile Encryption App angeschaut
Telekom verschlüsselt Telefonie
  1. Magenta Mobil Deutsche Telekom startet neues Tarif-Portfolio
  2. Telekom Störungen bei der IP-Telefonie
  3. Quartalsbericht Telekom macht weiter keine genauen Angaben zu FTTH

    •  / 
    Zum Artikel