Abo
  • Services:
Anzeige
Für MySQL sind gleich mehrere Exploits veröffentlicht worden.
Für MySQL sind gleich mehrere Exploits veröffentlicht worden. (Bild: Oracle)

Security: Exploitsammlung für MySQL und SSH veröffentlicht

Für MySQL sind gleich mehrere Exploits veröffentlicht worden.
Für MySQL sind gleich mehrere Exploits veröffentlicht worden. (Bild: Oracle)

Der Hacker Kingcope hat eine Reihe von Exploits veröffentlicht, die zwar nicht alle neu sind, aber offenbar immer noch nicht geflickt wurden. Fünf Exploits ermöglichen Root-Zugänge zur Datenbank MySQL, zwei Exploits einen SSH-Zugang mit beliebigem Passwort.

Die jetzt veröffentlichten Hacks dürften MySQL-Administratoren die Vorweihnachtszeit vermiesen. Der Hacker Kingcope hat gleich fünf Exploits veröffentlicht, mit denen sich einfache Benutzer Root-Rechte zur Datenbank verschaffen können. Voraussetzung ist ein bereits bestehender gültiger Zugang. Außerdem gibt es zwei Exploits, über die sich Angreifer ohne Passwort Zugang über SSH verschaffen können.

Anzeige

Zwei der MySQL-Exploits lassen sich unter Windows aus der Ferne nutzen (Mysqljackpot und Stuxnet technique). Drei weitere offenbaren Sicherheitslücken in MySQL auf Linux-Systemen (Stacked based Overflow, Heap based Overrun, Privilege Elevation). Alle benötigen einen bestehenden Zugang, der dann genutzt wird, um mit Adminstratorenrechten Zugang zu der Datenbank zu erlangen. Sie lassen sich auch von entfernten Rechnern aus starten. Ein weiterer Exploit bringt die Datenbank zum Absturz. Außerdem lassen sich gültige Benutzernamen für eine MySQL-Datenbank herausfinden.

Lücke im SSH-Server von SSH

Kingcope hat außerdem zwei SSH-Lücken aufgedeckt. Eine lässt sich ausgerechnet auf dem Tectia-SSH-Server der SSH-Macher ausnutzen. Dabei kann sich ein Angreifer mit einem beliebigen Passwort anmelden, in dem er zuvor das bestehende Passwort mit input_userauth_passwd_changereq() zurücksetzt. Neben dem Tectia-SSH-Server ist auch der FreeSSHd betroffen. Dort soll es möglich sein, eine Ablehnung des Servers zu ignorieren und trotzdem clientseitig eine erfolgreiche Verbindung zu melden.

Kurt Seifried vom Red Hat Security Response Team (SRT) hat inzwischen den Exploit einer CVE-Nummer zugewiesen.

Nachtrag vom 3. Dezember 2012, 15:30 Uhr

Inzwischen haben sich die MariaDB-Entwickler mit einem Patch für einen der Exploits gemeldet, die offensichtlich auch den Fork von MySQL betreffen. Der Patch korrigiert den Stacked based Overflow. Der MariaDB-Entwickler Sergei Golubchik nennt den Privilege-Elevation-Exploit eine gewollte Funktion, die nur in nicht korrekt konfigurierten Datenbanken ausgenutzt werden kann. Für den Heap based Overrun und den Exploit, der die Datenbank zum Absturz bringt, gibt es hingegen noch keine Reparaturen.


eye home zur Startseite
razziel 04. Dez 2012

Das (Zitat) ist der sinnfreiste Kommentar, den ich seit Langem gelesen habe. Oder...

theodore 03. Dez 2012

Noch nichts von Tectia SSH



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme, Sankt Augustin
  3. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)
  4. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  2. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  3. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Leitfaden für den gezielten Einsatz von SAP HANA
  3. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT


  1. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  2. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  3. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  4. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  5. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  6. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  7. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  8. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  9. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  10. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Re: Eigentlich reicht auch der Entzug der...

    Sharra | 13:43

  2. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    Olga Maslochov | 13:40

  3. Re: Dann können ja die nächsten Steuergelder für...

    Ovaron | 13:38

  4. Re: schade ...

    Ovaron | 13:32

  5. Re: Mensch Hauke

    Blacee | 13:29


  1. 12:53

  2. 12:14

  3. 11:07

  4. 09:01

  5. 18:40

  6. 17:30

  7. 17:13

  8. 16:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel