Abo
  • Services:
Anzeige
Nach der Hilton-Kette wurde mit Hyatt eine weitere große Hotelgruppe angegriffen.
Nach der Hilton-Kette wurde mit Hyatt eine weitere große Hotelgruppe angegriffen. (Bild: Hyatt)

Security: Bezahlsysteme der Hyatt-Hotelkette gehackt

Die Hotelkette Hyatt muss infizierte Bezahlsysteme melden, hat sich dafür aber viel Zeit gelassen. Wer in der Vergangenheit etwa mit einer Kreditkarte dort bezahlt hat, sollte seine Kreditkartenabrechnungen auf verdächtige Umsätze prüfen.

Die Hyatt-Hotelgruppe weist ihre Kunden darauf hin, dass sich Schadsoftware auf bezahlrelevanten Systemen eingeschlichen hat. Es ist allerdings noch nicht bekannt, in welchem Umfang der Angriff die Systeme geschädigt hat oder ob gar zahlungsrelevante Daten gestohlen wurden. Da es sich um eine globale Warnung handelt, dürften zentrale Systeme betroffen sein.

Anzeige

Hyatt will auf einer eigens eingerichteten Webseite über weitere Details informieren. Doch obwohl die Bekanntgabe auf den 23. Dezember 2015 datiert ist, wurden bisher noch keine weiteren Erkenntnisse mitgeteilt. Laut der Nachrichtenagentur Reuters wurde der Angriff schon lange vorher entdeckt. Drei Wochen Zeit ließ sich die Hotelkette, bevor Kunden minimal informiert wurden. Der Angriff war am 30. November 2015 entdeckt worden.

Hyatt ruft zu besonderer Vorsicht auf. Wer in einem der Hotels der Kette bezahlt hat, sollte beispielsweise seine Kreditkartenabrechnungen auf verdächtige Umsätze hin überprüfen und diese gegebenenfalls unverzüglich melden.

Erst im September 2015 hatte es zudem die Hilton-Kette erwischt. Über 17 Wochen wurden Zahlungsdaten abgegriffen. Auch Hilton ließ sich für die Mitteilung an seine Kunden sehr viel Zeit.


eye home zur Startseite
Chevifahrer 27. Dez 2015

Wundert mich eigentlich da die eigentlich PCI complient sein sollten. Eigentlich sollten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  2. ATS Gesellschaft für angewandte technische Systeme mbH, Kassel
  3. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 17,99€
  2. und Gratis-Produkt erhalten
  3. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1060)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  3. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  2. Android Wear 2.0 Erste neue Smartwatches kommen von LG
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Auch Profanity soll bald OMEMO unterstützen

    EQuatschBob | 21:06

  2. Re: Begnadigung, bei positiver Wertung vieler...

    Sharra | 21:03

  3. Re: Ein Film im Half-Life Universum?

    SelfEsteem | 20:59

  4. Re: was völlig fehlt

    Snooozel | 20:58

  5. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    NaruHina | 20:56


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel