Abo
  • Services:
Anzeige
Mit dem Angler-Exploit-Kit sollen Kriminelle hohe Einnahmen erzielen.
Mit dem Angler-Exploit-Kit sollen Kriminelle hohe Einnahmen erzielen. (Bild: Talos/Screenshot/Golem.de)

Security: Angler-Exploit-Kit untersucht

Mit dem Angler-Exploit-Kit sollen Kriminelle hohe Einnahmen erzielen.
Mit dem Angler-Exploit-Kit sollen Kriminelle hohe Einnahmen erzielen. (Bild: Talos/Screenshot/Golem.de)

Das Angler-Exploit-Kit ist eines der beliebtesten Werkzeuge krimineller Hacker. Forscher konnten nun einen großen Datensatz untersuchen und so mehr über die Funktionsweise der Malware erfahren.

Anzeige

Die Macher des Angler-Exploit-Kits nehmen mit ihrer Malware mehr als 30 Millionen US-Dollar pro Jahr ein. Zu diesem Schluss kommen Sicherheitsforscher von Ciscos Sicherheitsabteilung Talos. In Kooperation mit dem Hoster Limestone haben sie große Samples der Malware untersucht und die Ergebnisse jetzt veröffentlicht. Angler gilt als effektives Werkzeug - rund 40 Prozent der Rechner, die damit in Berührung kommen, werden infiziert.

Einen Höhepunkt der Aktivität von Angler gab es laut den Forschern nach der Veröffentlichung zweier Zero-Days aus dem Bestand von Hacking Team (CVE-2015-5119, CVE-2015-5122). Den Großteil der von Angler genutzten Schwachstellen macht Adobe Flash aus - rund 74 Prozent der genutzten Exploits. Auf Platz zwei der verwendeten Schwachstellen steht eine Lücke in Microsofts Internet Explorer mit der Nummer CVE-2014-6332. Nach Angaben der Forscher waren die restlichen 2 Prozent überraschenderweise keine Java-Exploits, sondern es wurden Sicherheitslücken in Microsoft Silverlight-Plugin ausgenutzt.

Anti-Viren-Software erkennt nur 6 Prozent der gefundenen Hashes

Den Erfolg von Angler schreiben die Forscher mangelnder Erkennung durch Anti-Virus-Software zu. Im Juli hätten sie rund 3.000 einzigartige Exploit-Hashes gefunden, von denen aber nur 6 Prozent in der Virus-Total-Datenbank auffindbar waren.

Die analysierten Daten zeigen, dass das Exploit-Kit aktiv weiterentwickelt wird. Bis Anfang Juli nutzte das Tool Landing-Page-URLs, die einen Search-Parameter an eine URL anhängten, um Nutzer auf infizierte Seiten zu locken. Später stellten die Malware-Autoren auf eine URL mit viewtopic.php, viewforum.php oder search.php und einigen folgenden Parametern um, die normalem Webtraffic deutlich ähnlicher sehen und somit schwerer zu erkennen sind.

Angler wird häufig von Kriminellen genutzt, um Nutzer zu erpressen. Nach Angaben von Talos verteilen 62 Prozent der Angler-Infektionen Ransomware. Eines der bekanntesten Beispiele ist die Cryptolocker-Software. Die Cisco-Forscher schätzen, dass, wenn 3 Prozent der betroffenen Nutzer die durchschnittlich geforderte Erpressungssumme von 300 US-Dollar bezahlen, pro Jahr rund 30 Millionen US-Dollar durch den Einsatz von Angler erlöst werden.


eye home zur Startseite
koelnerdom 08. Okt 2015

Ich nehm lieber das Abo..

Proctrap 07. Okt 2015

Mit die standard Erkennung ist der Hash-Abgleich. Und dieser kann von Virus-Total bezogen...

Moe479 07. Okt 2015

flash nicht mehr zu installieren, und wer ie und silverligt nutzt frist auch kleine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AWO Wirtschaftsdienste GmbH, Stuttgart
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  4. CENIT AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 22,13€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  2. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  3. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  4. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  5. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend

  6. Big-Jim-Sammelfiguren

    Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden

  7. Musikstreaming

    Soundcloud startet Abo-Service in Deutschland

  8. Frankreich

    Filmförderung über "Youtube-Steuer"

  9. Galaxy S8

    Samsung will auf Klinkenbuchse verzichten

  10. Asteroid OS

    Erste Alpha-Version von offenem Smartwatch-OS veröffentlicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

  1. Re: Erneut das Thema über die Klinkenbuchse

    M.P. | 15:02

  2. Re: Mittlerweile habe ich fast schon eine...

    wasabi | 15:00

  3. Re: Die Logik erschließt sich mir nicht

    david_rieger | 14:58

  4. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    ghostinthemachine | 14:58

  5. Re: Kein Kopfhöreranschluß? Unglaublich..

    7hyrael | 14:57


  1. 15:04

  2. 15:00

  3. 14:04

  4. 13:41

  5. 12:42

  6. 12:02

  7. 11:48

  8. 11:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel