Suse geht den gleichen Weg wie Fedora zur Unterstützung von Secure Boot.
Suse geht den gleichen Weg wie Fedora zur Unterstützung von Secure Boot. (Bild: J.M.Garg/CC-BY-3.0)

Secure Boot Suse folgt Fedoras UEFI-Strategie

Der Linux-Distributor Suse will für seine Enterprise-Produkte dieselbe Strategie bezüglich Secure Boot verfolgen wie das Fedora-Projekt. Eine Entscheidung der Opensuse-Community steht jedoch noch aus.

Anzeige

In zwei langen Blogeinträgen erklärt der Suse-Angestellte Olaf Kirch mögliche Probleme für Linux-Distributoren bei der Verwendung von Secure-Boot und stellt die geplante Lösung für Suses Enterprise-Produkte vor: den Einsatz des von Fedora entwickelten Shim-Bootloaders, der voraussichtlich von Microsoft signiert werden wird.

Damit folgt der Linux-Distributor dem Weg des Fedora-Projekts. Dieses hält die Lösung mit dem Shim-Loader für die einfachste für den Nutzer. Ubuntu-Entwickler Canonical hingegen hat sich für eine eigene Lösung entschieden und entsprechende Zertifizierungsrichtlinien für Hardwarehersteller definiert.

Kirch zufolge überlegt das Team derzeit, die Funktion mit Suse Linux Enterprise 11 Service Pack 3 für eine Neuinstallation auf Geräten mit Secure Boot anzubieten. Die Opensuse-Community kann die Lösung als Vorschlag für ihre Distribution werten. Eine Entscheidung des Opensuse-Projekts über die Unterstützung von Secure Boot steht noch aus.

Die Ankündigung weiterer Details und konkreter Pläne verschiebt Kirch auf die folgenden Tage, in denen die Serie von Blogeinträgen rund um Secure Boot vervollständigt werden soll.


Anonymer Nutzer 10. Aug 2012

huh ?! where is only the trouble ?

Thaodan 10. Aug 2012

Bootcamp dient nicht zur Virtualisierung es dient zur Treiber-Installation und zur BIOS...

msdong71 10. Aug 2012

Ne KVM ;) Sonst hast du aber recht. Die wenigen Fälle wo man echt Dual Boot Lösungen...

teleborian 10. Aug 2012

Sie haben mich falsch verstanden. Ich habe mir überlegt, ob man nicht den von Microsoft...

Captain 09. Aug 2012

ich drehs mal um, alle haben sich nach M$ Gnaden zu richten, undemokratischer geht nimmer...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler Communication Stacks (m/w)
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, Karlsbad
  2. Informatiker/-in für den Bereich Auftragsabwicklung
    Daimler AG, Düsseldorf
  3. Chief Product Owner (m/w)
    meinestadt.de, Köln
  4. SAP IT Expert PP/PR (m/w)
    Armacell GmbH, Münster

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NEU: Assassin's Creed 3 Download
    5,97€
  2. Tom Clancy's Splinter Cell: Chaos Theory Download
    4,95€
  3. GOG jetzt auch in Deutsch + Schnäppchen
    (u. a. Deponia 0,49€, Tropico 3 Gold 5,39€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Vodafone

    "Mobilfunkpreise sollten zur Finanzierung von 5G steigen"

  2. Acer Liquid M220

    Markteinstieg mit Windows Phone für 90 Euro

  3. Ted Unangst

    OpenBSD will Browser sicherer machen

  4. Dual-Boot

    Console OS bringt Android-Spiele auf x86-Rechner

  5. Streaming

    O2 will trotz Drosselung Watchever anbieten

  6. Mozilla-Browser

    64-Bit-Firefox ist bereit für Alpha-Tests

  7. Leistungsschutzrecht

    Wie die VG Media der Google-Konkurrenz das Leben schwermacht

  8. Modulares Smartphone im Hands on

    Kinder spielen Lego, Große spielen Ara

  9. Signal 2.0

    Kostenlose verschlüsselte Nachrichten von iOS an Android

  10. MT8173

    Mediatek hat den ersten Tablet-Chip mit A72-Kernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Die Woche im Video: Abenteurer, Adware und ein fixer Anschluss
Die Woche im Video
Abenteurer, Adware und ein fixer Anschluss
  1. Die Woche im Video Ein Spionagering, Marskandidaten und Linux für den Desktop
  2. Die Woche im Video New 3DS, Stromzähler und der schnellste Smartphone-Chip
  3. Die Woche im Video Raspberry Pi 2, die Telekom am DE-CIX und Alienware Alpha

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Bastelrechner Das Raspberry Pi 2 hat viermal mehr Wumms
  2. Dual-Monitor-Betrieb VGA-Anschluss für Plus-Modelle des Raspberry Pi
  3. Bitscope Micro im Test Oszilloskop und Logic Analyzer für den Bastelrechner

IMHO: Automotive ist das neue Internet of Things
IMHO
Automotive ist das neue Internet of Things
  1. Uber-Konkurrent Kommt bald das Google-Taxi ohne Fahrer?
  2. Bundesverkehrsminister Autonome Autos sollen in zehn Jahren normal sein
  3. Autobahn Ruhrgebiet soll Testgebiet für autonomes Fahren werden

  1. Rahmen

    Hotohori | 17:23

  2. Re: Geofracking

    plutoniumsulfat | 17:23

  3. Re: Die Kritiker?

    tingelchen | 17:23

  4. Re: Ich verstehe den Artikel nicht

    Koto | 17:22

  5. Re: Kritiker

    plutoniumsulfat | 17:21


  1. 17:14

  2. 16:53

  3. 16:41

  4. 15:47

  5. 15:42

  6. 13:58

  7. 13:44

  8. 13:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel