Abo
  • Services:
Anzeige
Die Desktop HDD von Seagate
Die Desktop HDD von Seagate (Bild: Seagate)

Seagate: 4-TByte-Festplatte als Desktop HDD statt Barracuda

Die Desktop HDD von Seagate
Die Desktop HDD von Seagate (Bild: Seagate)

Mit der ersten Festplatte mit 4 Terabyte Kapazität läutete Seagate das Ende der Marke Barracuda ein. Künftig heißen die Laufwerke für stationäre PCs Desktop HDD. Das erste Gerät mit neuem Namen soll bis 180 MByte/s schnell sein.

"Formerly Barracuda" steht in einem Datenblatt (PDF), das Seagates 3,5-Zoll-Festplatten für Desktop-PCs beschreibt. Somit werden die bisher unter der Marke Barracuda bekannten Laufwerke nun unter einem neuen Namen vertrieben. Seagate hatte 1992 seine erste Festplatte mit 7.200 rpm unter dem Namen Barracuda auf den Markt gebracht und die Marke seitdem beibehalten.

Anzeige
  • Auszug aus Seagates Datenblatt: Die Barracudas heißen nun Desktop HDD.
Auszug aus Seagates Datenblatt: Die Barracudas heißen nun Desktop HDD.

Das erste neue Laufwerk, das nur noch Desktop HDD heißt, trägt die Modellnummer ST4000DM000. Es ist die erste 4-TByte-Festplatte mit SATA-Schnittstelle (6 GBit/s), die Seagate lose für den Einbau in PCs verkauft. Zuvor kamen bereits externe Festplatten der Goflex-Serie mit 4 TByte von Seagate auf den Markt.

Die neue Desktop HDD arbeitet mit einer Drehzahl von 7.200 rpm für die vier Magnetscheiben und soll beim Lesen von großen Datenmengen dauerhaft 180 MByte/s erreichen. Bei verteilten Zugriffen sind es beim Lesen und Schreiben aber durchschnittlich nur 146 MByte/s. Die Leistungsaufnahme gibt Seagate bei Zugriffen mit 7,5 Watt an, in Ruhe sind es 5 Watt und im Standby-Modus bei stillstehenden Scheiben 0,75 Watt. Der Cache ist 64 MByte groß.

Laut The Register hat Seagate die Markteinführung der Festplatte für Großbritannien bereits bestätigt, angekündigt ist das Gerät neben dem Datenblatt nur durch eine Pressemitteilung auf einem arabischen Server. Einen Preis in Euro nannte das Unternehmen bisher nicht, auch in Preisvergleichen ist das Laufwerk unter seiner Modellnummer noch nicht zu finden. Seagate ist ein weiterer Hersteller, der 4-TByte-Festplatten mit SATA-Schnittstelle zum Einbau anbietet. Es gibt sie bereits von Western Digital und auch von Hitachi GST.


eye home zur Startseite
amp amp nico 11. Feb 2013

Nein aber dein Geld. Und wer keine Backups macht hat es nicht besser verdient.

amp amp nico 11. Feb 2013

Wenn man die Ausfallrate von Neuware so betrachtet möchte man meinen, daß die Kennlinie...

shader 07. Feb 2013

Ich würde eher sagen die "Average Data Rate" bezieht sich auf die durchschnittliche...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH, Berlin
  2. T-Systems International GmbH, München
  3. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Raum Konstanz/Bodensee
  4. DZR Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  3. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Spionage im Wahlkampf

    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

  2. Comodo

    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

  3. Autonomes Fahren

    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

  4. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  5. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  6. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  7. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  8. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  9. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  10. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Pikachu versus Bundeswehr
  2. Nintendo Gewinn steigt durch Pokémon Go kaum an
  3. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland

  1. Re: Schade Debian...

    cpt.dirk | 16:58

  2. Re: Unfassbar

    MüllerWilly | 16:54

  3. Re: Wenn man es drauf hat -> Go Freelance

    der_wahre_hannes | 16:52

  4. Re: was ist jetzt das neue?

    zZz | 16:41

  5. Re: KabelModem mit Docsis 3.0 und SIP/VoIP ohne...

    Dragon0001 | 16:38


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel