Der Simple Desktop Display Manager
Der Simple Desktop Display Manager (Bild: SDDM)

SDDM Aufstrebender Qt-Displaymanager veröffentlicht

Der auf Qt und QML basierende Displaymanager SDDM ist erstmals offiziell erschienen. SDDM könnte mit Qt5 und Wayland in die KDE-Arbeitsflächen integriert werden.

Anzeige

Der Simple Desktop Display Manager (SDDM) wird erst seit etwa drei Monaten entwickelt und ist nun erstmals offiziell erschienen. Das kleine Open-Source-Projekt hat mit PAM, XCB und Qt nur sehr wenige Abhängigkeiten und verwendet QML zur Gestaltung des grafischen Logins.

Vor allem deshalb ziehen einige KDE-Entwickler SDDM als künftige Alternative für KDM in Erwägung. Denn mit der Verwendung von Qt5 und Wayland in den Plasma Workspaces 2 werde der nicht mehr aktiv entwickelte KDM wohl auch nicht mehr verwendet werden, wie Aaron Seigo in seinem Blog schreibt.

Zwar lässt sich SDDM bereits mit Qt5 kompilieren und unterstützt damit zumindest theoretisch Wayland, praktisch müsste dafür aber ein Wayland-Compositor geschrieben werden. Gleiches gilt zwar auch für den in Ubuntu eingesetzten LightDM, Seigo zufolge haben die Canonical-Entwickler jedoch nicht vor, diese Arbeit zu übernehmen. Immerhin werden sie mit Mir künftig einen eigenen Display-Server pflegen. Ausschlaggebend für eine Entscheidung zwischen SDDM und LightDM könnte für Seigo die Wayland-Unterstützung sein.

Derzeit fehlen SDDM noch viele weitere wichtige Funktionen, etwa die Unterstützung für Tastatur-Layouts und die Möglichkeit, schnell Nutzer zu wechseln, was das Team aber einbauen möchte. Ebenso sei ein KDE-Konfigurationsmodul (KCM) in Arbeit, um das Aussehen des Anmeldebildschirms einfach verändern zu können.

Der Quellcode von SDDM 0.1 ist via Github verfügbar und steht unter der GNU GPL, die QML-Dateien unter der MIT-Lizenz.


bodsch 21. Mär 2013

Aloso im Qt Repository gibt es schon ein entsprechendes ebuild für beides :) kde-misc...

JM2C4Y 21. Mär 2013

@Ravenbird: Also dass ist jetzt wirklich Jammern auf hohem Niveau. Wenn du so auf...

Satan 20. Mär 2013

Also wenn das Dingen sich gut entwickelt, kann ich es nur begrüßen, dass KDM ersetzt...

Kommentieren



Anzeige

  1. Project Manager (m/w)
    Gelato Group via Academic Work Germany GmbH, Oslo (Norwegen)
  2. Teamleitung (m/w) Software
    Continental AG, Markdorf
  3. Senior SAP Solution Inhouse Consultant (m/w)
    Leica Camera AG, Wetzlar
  4. IT-Berater (m/w) - Netzwerke und Systeme / Cisco
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Hamburg

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Activision und Blizzard Games reduziert
    (u. a. Diablo 3 und Add-on Reaper of Souls je 20,97€, Starcraft 2 für 13,97€)
  2. VORBESTELLBAR: PlayStation 4 - Konsole (1TB) Star Wars Battlefront Limited Edition
    499,00€
  3. Aktion: The Witcher 3: Wild Hunt + Comicbuch

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Frankfurt

    Betreiber modernisieren Mobilfunknetz der U-Bahn

  2. 3D-Varius

    Pauline, die Geige aus dem 3D-Drucker

  3. Vectoring

    Telekom zählt eigenes 50 MBit/s nicht als 50 MBit/s

  4. Headlander

    Mit Köpfchen in die 70er-Jahre-Raumstation

  5. This War of Mine

    Krieg mit The Little Ones auf Konsole

  6. Soziales Netzwerk

    Facebook hat eine Milliarde Nutzer an einem Tag

  7. Google

    Chrome pausiert ab September einige Flash-Werbung

  8. Mobilfunknetz

    Bahn will WLAN im ICE mit allen Netzbetreibern verbessern

  9. Rare Replay im Test

    Banjo, Conker und mehr im Paket

  10. Ubisoft

    Server von World in Conflict werden abgestellt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10
  2. Erste Probleme mit Zwangsupdates Windows-10-Patch bockt
  3. Windows 10 Microsoft gibt Enterprise-Version frei

ESL One: Standing Ovations für den unbeliebten Sieger
ESL One
Standing Ovations für den unbeliebten Sieger
  1. E-Sport Mit Speicheltests gegen Doping
  2. The International Evil Geniuses gewinnt rund 6,6 Millionen US-Dollar
  3. E-Sports "Eine Woche Pause kann die ganze Form zunichtemachen"

Cheating im E-Sport: Digitales Doping
Cheating im E-Sport
Digitales Doping
  1. E-Sport Doping-Tests bei ESL-Turnieren
  2. Counter-Strike E-Sportler berichtet über Doping mit Psychopharmaka
  3. Spieleentwicklung "Free-to-Play ist das beste Geschäftsmodell für E-Sport"

  1. Wieso läuft das Thema unter "Rassismus"?

    pirot | 07:58

  2. Re: "Folienspeichergerät"

    Moe479 | 07:54

  3. Re: Wieso ist Glasfaser von Förderung ausgeschlossen?

    Tobias Claren | 06:16

  4. KC 85

    Ashurnasirapli | 06:13

  5. Re: Übermacht Fussball

    Analysator | 05:44


  1. 19:06

  2. 18:17

  3. 17:16

  4. 16:36

  5. 15:27

  6. 15:24

  7. 14:38

  8. 14:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel