Sculpteo: Adapter für alte iPhone-Dockingstationen aus dem 3D-Drucker
Sculpteo-Adapter für das iPhone 5 (Bild: Sculpteo)

Sculpteo Adapter für alte iPhone-Dockingstationen aus dem 3D-Drucker

Für alte iPod- und iPad-Dockingstation hat Sculpteo eine Adapter-Lösung vorgestellt, die per 3D-Druck produziert wird. Die Massenproduktion der individuell gefertigten Adapter lohnt sich im Gegensatz zu diesem Print-on-Demand-Modell nicht.

Anzeige

Durch die Vorstellung der Lightning-Schnittstelle funktionieren moderne iOS-Geräte mit alten Dockingstationen nicht mehr. Auch der Adapter von Apple, der ziemlich lang ist, ist nicht immer Lösung, denn wenn er benutzt wird, haben die eingesteckten Geräte keinen ausreichenden Halt mehr in den Lautsprecherdocks. Das französische Unternehmen Sculpteo bietet nun für eine Reihe von individuellen iPad- und iPhone-Dockingstationen Adapter an, mit denen Lightning-Modelle sicher gehalten werden können. So lassen sich die mitunter recht teuren Lautsprecher weiterhin benutzen.

Die Adapter werden mit Hilfe eines 3D-Druckers hergestellt. Den Auftrag gibt der Anwender selbst. Das Unternehmen hat bereits für eine Reihe von Lautsprecherstationen der Hersteller Bose, Sony und JBL entsprechende Adapter entwickelt, mit denen das iPhone oder das iPad trotz des langen Apple-Adapters sicher eingesteckt werden kann. Der Kunde kann zwischen zahlreichen Farben wählen, in denen die aus Kunststoff gefertigten Modelle gedruckt werden. Ein Adapter kostet 13 Euro.

Sculpteo sieht auch Anwendungszwecke für seine Technik beim Ersatz von Akku- und Schnittstellendeckeln und anderen Kleinteilen und Erweiterungen, für die sich die Herstellung von Serienprodukten nicht lohnt.


Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Java Web Consultants (m/w)
    metafinanz, München und Stuttgart
  2. Informatiker/in Schwerpunkt SAP Applikationen
    Lechwerke AG, Augsburg
  3. Wirtschaftsinformatiker ERP / Schwerpunkt Supply Chain (m/w)
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  4. In-House Consultant Digitalisierung (m/w)
    über GKM-recruitment AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Darkfield VR

    Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift

  2. Neue Red-Tarife

    Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach

  3. Freies Betriebssystem

    FreeBSD-Kernel könnte in Debian Jessie entfallen

  4. Kontonummerncheck

    Netflix akzeptiert Kunden einiger Sparkassen nicht

  5. Mittelerde Mordors Schatten

    6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig

  6. Ressl

    LibreSSL-Projekt erstellt nutzerfreundliches SSL-API

  7. Ausgründung

    Ebay und Paypal trennen sich

  8. OS X

    Apple liefert Patch für Shellshock

  9. Elektromagnetik

    Der Dietrich für den Dieb von heute

  10. O2 Car Connection

    Autodaten auf das Smartphone funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
Trainingscamp NSA
Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
  1. Vorratsdatenspeicherung NSA darf weiter Telefondaten von US-Bürgern sammeln
  2. Prism-Programm US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe
  3. NSA-Ausschuss Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

Filmkritik Who Am I: Ritalin statt Mate
Filmkritik Who Am I
Ritalin statt Mate
  1. NSA-Affäre Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar
  2. Treasure Map Wie die NSA das Netz kartographiert
  3. Geheimdienste Wie ein Riesenkrake ins Weltall kam

Test Forza Horizon 2: Verregnete Rundfahrt mit Ferien-Flair
Test Forza Horizon 2
Verregnete Rundfahrt mit Ferien-Flair
  1. Forza Horizon 2 Keine Wettereffekte und kleinere Welt auf der Xbox 360
  2. Microsoft Tomb Raider wird Xbox-exklusiv
  3. Microsoft Verkaufszahlen der Xbox One verdoppelt

    •  / 
    Zum Artikel