Sculpteo: Adapter für alte iPhone-Dockingstationen aus dem 3D-Drucker
Sculpteo-Adapter für das iPhone 5 (Bild: Sculpteo)

Sculpteo Adapter für alte iPhone-Dockingstationen aus dem 3D-Drucker

Für alte iPod- und iPad-Dockingstation hat Sculpteo eine Adapter-Lösung vorgestellt, die per 3D-Druck produziert wird. Die Massenproduktion der individuell gefertigten Adapter lohnt sich im Gegensatz zu diesem Print-on-Demand-Modell nicht.

Anzeige

Durch die Vorstellung der Lightning-Schnittstelle funktionieren moderne iOS-Geräte mit alten Dockingstationen nicht mehr. Auch der Adapter von Apple, der ziemlich lang ist, ist nicht immer Lösung, denn wenn er benutzt wird, haben die eingesteckten Geräte keinen ausreichenden Halt mehr in den Lautsprecherdocks. Das französische Unternehmen Sculpteo bietet nun für eine Reihe von individuellen iPad- und iPhone-Dockingstationen Adapter an, mit denen Lightning-Modelle sicher gehalten werden können. So lassen sich die mitunter recht teuren Lautsprecher weiterhin benutzen.

Die Adapter werden mit Hilfe eines 3D-Druckers hergestellt. Den Auftrag gibt der Anwender selbst. Das Unternehmen hat bereits für eine Reihe von Lautsprecherstationen der Hersteller Bose, Sony und JBL entsprechende Adapter entwickelt, mit denen das iPhone oder das iPad trotz des langen Apple-Adapters sicher eingesteckt werden kann. Der Kunde kann zwischen zahlreichen Farben wählen, in denen die aus Kunststoff gefertigten Modelle gedruckt werden. Ein Adapter kostet 13 Euro.

Sculpteo sieht auch Anwendungszwecke für seine Technik beim Ersatz von Akku- und Schnittstellendeckeln und anderen Kleinteilen und Erweiterungen, für die sich die Herstellung von Serienprodukten nicht lohnt.


Kommentieren



Anzeige

  1. ERP Systembetreuer (m/w)
    Cartonplast Group GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt am Main
  2. Application Server Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  3. Gruppenleiter Quality Assurance Systems eSystems (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg
  4. Mitarbeiter (m/w) Produktionssteu­erung
    Koch, Neff & Volckmar GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Test Star Wars Commander

    Die dunkle Seite der Monetarisierung

  2. Probleme in der Umlaufbahn

    Galileo-Satelliten nicht ideal abgesetzt

  3. Telefonie und Internet

    Bundesweite DSL-Störungen bei O2

  4. iPhone 5

    Apple bietet für einzelne Geräte einen Akkutausch an

  5. Leistungsschutzrecht

    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

  6. Projekt DeLorean

    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

  7. Digitale Agenda

    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

  8. Watch Dogs

    Gezielt Freunde hacken

  9. Test Rules

    Gehirntraining für Fortgeschrittene

  10. Transformer Pad TF303

    Neues Asus-Tablet mit Full-HD-Display und Tastatur-Dock



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Swing Copters: Volle Punktzahl auf der Frustskala
Test Swing Copters
Volle Punktzahl auf der Frustskala
  1. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel

Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  3. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

    •  / 
    Zum Artikel