Anzeige
Wedge Touch Mouse für Windows 8
Wedge Touch Mouse für Windows 8 (Bild: Microsoft)

Sculpt und Wedge Microsoft-Tastaturen und Mäuse für Windows 8

Microsoft stellt neue Tastaturen und Mäuse speziell für Windows 8 vor. Die Sculpt und Wedge genannten Serien unterstützen Bluetooth und sind gezielt für die Nutzung unterwegs gedacht, auch zusammen mit einem Tablet.

Anzeige

In den kommenden Wochen und Monaten will Microsoft einige neue Bluetooth-Tastaturen und -Mäuse auf den Markt bringen, die für die Nutzung mit Windows 8 optimiert sind. Dazu zählen die Wedge Touch Mouse, das Wedge Mobile Keyboard, die Sculpt Touch Mouse und das Sculpt Mobile Keyboard. Zum Start von Windows 8 am 26. Oktober 2012 will Microsoft zudem einen neuen Treiber für seine Touch Mouse veröffentlichen, der neue Touch-Gesten unterstützt.

Es ist das erste Mal, dass Microsoft so viele USB-Tastauren und -Mäuse vorstellt. Das Unternehmen will damit der Entwicklung zu kompakteren mobilen Geräten Rechnung tragen, die weniger USB-Anschlüsse besitzen als die meisten Desktop-PCs, dafür aber meist mit Bluetooth ausgestattet sind.

  • Wedge Mobile Keyboard
  • Wedge Mobile Keyboard mit Sondertasten für Windows 8
  • Wedge Touch Mouse
  • Wedge Touch Mouse
  • Wedge Touch Mouse
  • Wedge Mobile Keyboard mit Abdeckung
  • Wedge Mobile Keyboard mit Abdeckung
  • Wedge Mobile Keyboard mit Abdeckung
  • Wedge Mobile Keyboard im Vergleich mit einem Ultrabook
  • Abdeckung des Wedge Mobile Keyboard, dient auch als Tablet-Ständer.
  • Wedge Mobile Keyboard
  • Wedge Touch Mouse und Wedge Mobile Keyboard
  • Wedge Touch Mouse
  • Wedge Touch Mouse
  • Wedge Mobile Keyboard
  • Abdeckung des Wedge Mobile Keyboard, dient auch als Tablet-Ständer.
  • Wedge Mobile Keyboard
  • Sculpt Touch Mouse
  • Sculpt Touch Mouse
  • Sculpt Touch Mouse
  • Microsoft Touch Mouse
  • Sculpt Mobile Keyboard
  • Sculpt Touch Mouse
  • Sculpt Touch Mouse
  • Wedge Mobile Keyboard
  • Wedge Mobile Keyboard
  • Wedge Touch Mouse
  • Wedge Touch Mouse
Wedge Mobile Keyboard

Die neuen Tastaturen verfügen über Sondertasten für Windows 8. So können Nutzer direkt auf Funktionen wie Suche, Sharing, Einstellung und Geräte zugreifen. Beim Material setzt Microsoft auf Metall statt auf bemalten Kunstoff, der aussieht wie Metall.

Wedge Touch Mouse

Microsofts neue "Wedge Touch Mouse" ist, wie der Name andeutet keilförmig und zum Mitnehmen gedacht. Sie ermöglicht das Scrollen in vier Richtungen und unterstützt Bluetooth. Im "Backpack-Modus" schaltet die Maus in einen stromsparenden Schlafmodus, sobald der PC, mit dem sie per Funk verbunden ist, dies auch tut. Die optische Maus arbeitet mit Microsofts Bluetrack-Technik und soll damit auf praktisch jeder Oberfläche funktionieren. Die Stromversorgung erfolgt über eine AA-Batterie. Die Microsoft Wedge Touch Mouse soll ab 15. August hierzulande für 69,99 Euro auf den Markt kommen.

Sculpt Touch Mouse

Die Sculpt Touch Mouse sieht im Vergleich zur Wedge-Maus eher normal aus, arbeitet aber ebenfalls mit Bluetooth sowie Microsofts Bluetrack-Technik und ermöglicht es, in vier Richtungen zu scrollen. Die Sculpt Touch Mouse soll 49,99 Euro kosten und ab 8. August in Deutschland verkauft werden..

Wedge Mobile Keyboard

Das dünne Wedge Mobile Keyboard soll vor allem zusammen mit einem Tablet genutzt werden. Die Tastatur in voller Größe, aber ohne Ziffernblock enthält Sondertasten für Windows 8, ebenso wie die üblichen Media-Tasten zur Steuerung der Musik- und Filmwiedergabe.

Das Besondere an der Wedge-Tastatur ist aber die mitgelieferte Abdeckung: Sie schützt nicht nur die Tastatur, wenn sie im Rucksack steckt, sondern kann auch als Ständer für ein Tablet genutzt werden. Sobald die Abdeckung auf die Tastatur gesteckt wird, schaltet sich diese ab. Erhältlich sein soll das Microsoft Wedge Mobile Keyboard in Deutschland ab 15. August für 79,99 Euro.

Sculpt Mobile Keyboard

Auch das Sculpt Mobile Keyboard ist recht dünn. Während die Wedge-Tastatur aber rechteckig ist, ist die Sculpt-Tastatur kurvig geformt, was eine ergonomischere Handposition ermöglichen soll. Die Bluetooth-Tastatur schaltet sich nach einer gewissen Zeit der Inaktivität ab. Beim ersten Tastendruck wacht sie wieder auf. Zudem gibt es einen Ein- und Ausschalter, so dass die Tastatur mit einer Batterieladung rund 10 Monate durchhalten soll. Geht die Batterie zur Neige, zeigt die Tastatur das an, so dass die Batterie gewechselt werden kann.

Das Microsoft Sculpt Mobile Keyboard soll für 49,99 US-Dollar kosten und ab 17. Oktober 2012 hierzulande erhältlich sein.

Die bereits erhältliche Touch Mouse bekommt mit dem Erscheinen von Windows 8 einen neuen Treiber, um zusätzliche Touch-Gesten zu unterstützen. So sollen Inhalte mit einem Finger auf dem Display verschoben werden können, mit Zwei-Finger-Wischgesten durch Apps gewechselt und mit drei Fingern gezoomt werden. Mit Daumengesten soll zudem innerhalb einer App vor- und zurückgeblättert werden können.


eye home zur Startseite
unnicknamed 31. Jul 2012

Naja, nur weils ne Maus IST, heißt es ja noch lange nicht, daß dieses Teil als Maus...

Poison Nuke 31. Jul 2012

Cherry MX blue (mag ich am liebsten) findet man in recht vielen verschiedenen Produkten...

Blasti 31. Jul 2012

Banane ist vor allem dein Kommentar, mit diesem Witzchen!

ference 31. Jul 2012

Sowas ähnliches gibt es sogar schon: http://www.gygli.ch/de/Wedge__Tuerstopper_mit_Alarm...

TW1920 30. Jul 2012

und was stört dich denn jetzt so dran?? Dass es Vollbild ist und mehr funktionen hat...

Kommentieren



Anzeige

  1. Service Delivery Manager (m/w)
    T-Systems International GmbH, München
  2. System Engineer IMS Core (m/w)
    Deutsche Telekom Technik GmbH, Bonn, Darmstadt
  3. Leitung IT-Prozesse / Anwendungen (m/w)
    ERDINGER Weißbräu, Erding
  4. IT-Testmanager Customer Order Management (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Lensbaby

    Fisheye-Objektiv Circular 180+ für die Gopro

  2. Werbeversprechen

    Grüne fordern Bußgelder für langsame Internetanbieter

  3. Stratix 10 MX

    Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik

  4. Java-Rechtsstreit

    Oracle verliert gegen Google

  5. Photoshop Content Aware Crop

    Schiefe Fotos geraderücken

  6. HP Omen

    4K-Gaming-Notebooks und ein wassergekühlter Desktop-Rechner

  7. 100 MBit/s

    Telekom stattet zwei Städte mit Vectoring aus

  8. Sprachassistent

    Voßhoff will nicht mit Siri sprechen

  9. Sailfish OS

    Jolla bringt exklusives Smartphone nur für Entwickler

  10. Projektkommunikation

    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

  1. Re: Glück gehabt.

    ThiefMaster | 10:21

  2. Re: Warum so niedermachen?

    Bouncy | 10:20

  3. Re: Falscher Ansatz

    s.bona | 10:20

  4. Lieber Vectoring als gar nix!

    sundown73 | 10:19

  5. Ist denn schon Sommerloch und die Hinterbänkler...

    Mopsmelder500 | 10:18


  1. 10:11

  2. 09:55

  3. 08:45

  4. 08:25

  5. 07:43

  6. 07:15

  7. 19:05

  8. 17:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel