Golem.de-Testmuster vom iPhone 5 war ohne Kratzer.
Golem.de-Testmuster vom iPhone 5 war ohne Kratzer. (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)

Scuffgate Qualitätsprobleme beim iPhone 5

Bei der Fertigung des iPhone 5 gibt es wohl gehäuft Qualitätsprobleme. Käufer beklagen deutlich sichtbare Kratzer am Gehäuse und Verarbeitungsfehler. Einige Modelle haben Probleme bei der WLAN-Nutzung.

Anzeige

Unter anderem in Apples Supportforum beklagen sich Käufer eines iPhone 5 über Kratzer am Gehäuse, die direkt nach dem Auspacken des Smartphones bemerkt wurden. Die Betroffenen versichern, dass die Beschädigung nicht durch den Transport passiert sein kann, weil die Packungen unversehrt waren. Nach Auskunft von Apples Hotline sollen die Kratzer bei einer bestimmten Charge durch eine defekte Maschine aufgetreten sein, wie Appdated.de berichtet.

Laut einer Umfrage auf Macrumors hatten rund 35 Prozent der Geräte Kratzer direkt nach dem Auspacken. Wie viele aller verkauften Apple-Smartphones davon betroffen sind, ist nicht bekannt, weil es vom Hersteller dazu keine Zahlen gibt. Betroffene iPhone-5-Besitzer erhalten von Apple Ersatz für das defekte Gerät und müssen sich dazu bei der Apple-Hotline melden. Apple ist der Fehler nach eigener Auskunft bekannt. Unklar bleibt, weshalb die Geräte dann überhaupt in den Handel gekommen sind. Denn eigentlich hätte eine Qualitätsprüfung die Auslieferung defekter Geräte verhindern müssen.

Für jedes zerkratzte iPhone 5 gibt es von Apple 20 Euro

Wie Leser Golem.de berichten, erhalten Kunden mit einem ab Werk zerkratzten iPhone 5 neben einem Austauschgerät eine Gutschrift von 20 Euro. Von Apple gab es dazu auf Nachfrage keine Reaktion. In den USA wurde derweil ein Begriff für diese Fehler kreiert: Scuffgate. Das Wort entstand in Anlehnung an Antennagate beim iPhone 4.

  • iPhone 5 (Fotos: Nina Sebayang/Golem.de)
  • iPhone 5 (l.) im Vergleich zum iPhone 4S (r.)
  • iPhone 5
  • iPhone 5 mit neuem Anschluss namens Lightning
  • Apple liefert das iPhone 5 mit Lightning-Kabel und neuem Headset.
  • iPhone 5: Die Rückseite besteht nicht mehr komplett aus Glas.
  • Das iPhone 5 (unten) ist dünner als sein Vorgänger.
  • Die Kopfhörerbuchse für das Headset ist nicht mehr oben, ...
  • ... sondern nun unten neben dem Mikrofon.
  • Rückseite des iPhone 5 (oben) sieht deutlich anders aus als beim iPhone 4S.
  • Das iPhone 5 (unten) ist dünner als sein Vorgänger.
  • iPhone 5 mit Nano-SIM statt MicroSIM
  • iPhone 5 mit Nano-SIM statt Micro-SIM
  • Micro-USB (oben) im Vergleich zu Apples neuem Lightning-Anschluss
  • Die Anschlüsse sind fast gleich groß.
  • Lightning (oben) im Vergleich zum alten 30-Pin-Dock-Anschluss
  • iPhone 5 mit Lightning-Kabel
  • Das iPhone 5 hat mehr Platz.
  • Die Umlaute sind im Querformat angenehm zu bedienen.
  • In der App-Übersicht ist Platz für vier weitere Anwendungen.
  • iPhone 5
  • Navigation auf dem iPhone 5
  • Navigation auf dem iPhone 5
  • LTE lässt sich abschalten.
  • Navigation auf dem iPhone 5 im Hintergrund
  • Navigation auf dem iPhone 5 im Hintergrund
  • Jetpack bietet mehr Platz, aber nur auf der linken Seite.
  • Zombie Tsunami ohne Anpassung. Balken sind links und rechts zu erkennen.
  • Browser auf dem iPhone 5
  • Browser auf dem iPhone 5
  • Browser auf dem iPhone 5
  • Die Wetter-App ist etwas angepasst worden.
  • Geekbench-Daten
  • Bild mit dem iPhone 5...
  • ...und dem iPhone 4S
Rückseite des iPhone 5 (oben) sieht deutlich anders aus als beim iPhone 4S.

Im Unterschied zum iPhone 4 und 4S hat das iPhone 5 ein Aluminiumgehäuse erhalten. Dies ist wohl deutlich anfälliger für Kratzer als das Glasgehäuse der Vorgänger. Die Umfrage von Macrumors zeigt, dass bereits 10 Prozent der Geräte innerhalb weniger Tage erste Kratzer abbekommen haben, die nicht auf die oben genannten Fertigungsfehler zurückzuführen waren.

Lücken im Gehäuse und WLAN-Probleme 

ÖsiMadl 03. Okt 2012

Wenn man immer wartet bis die perfekte Version auf den Markt kommt, dann wartet man...

RainerMariaEhrh... 29. Sep 2012

Beim Starten des Gerätes war zunächst alles in Ordnung. Ich habe dann aus der Cloud ein...

Lala Satalin... 28. Sep 2012

Komisch, soweit ich gelesen hab erstatte Apple auch ohne Kommentar...

Himmerlarschund... 27. Sep 2012

Noch mal: Es geht um den Stecker am Gerät. Wenn du vom iPhone auf ein beliebiges Android...

guckdo 27. Sep 2012

Dann ist es nicht deine Stadt, wenn du ein Navi brauchst, du "Zuagroister" :-)

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Testmanager Customer Order Management (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  2. Systemspezialist Funksysteme (m/w)
    IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München
  3. Support Mitarbeiter Anwendungssupport/IT-Consult- ant Trainee (m/w)
    FirstProject Consulting GmbH, Hamburg
  4. (Junior) Survey Manager (m/w) Beratung Global Marketing Services
    Siemens AG, Mannheim

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Wolfenstein: The Old Blood
    19,99€ (Release 08.05.)
  2. GTA V [PC Download]
    53,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 14.04.
  3. GRATIS: Syndicate bei Origin downloaden

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Freie Bürosoftware

    Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne

  2. Smartwatch

    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar

  3. Manfrotto

    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

  4. Test Woolfe

    Rotkäppchen schwingt die Axt

  5. Palinopsia Bug

    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen

  6. Die Woche im Video

    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

  7. Xbox One

    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

  8. Elektromobilitätsgesetz

    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

  9. 2160p60

    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

  10. Nuclide

    Facebook stellt quelloffene IDE vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

Jugendliche und soziale Netzwerke: Geh sterben, Facebook!
Jugendliche und soziale Netzwerke
Geh sterben, Facebook!
  1. 360-Grad-Videos und neuer Messenger Facebook zeigt seinen Nutzern Rundumvideos
  2. Urheberrecht Bild-Fotograf zieht Abmahnung zum Facebook-Button zurück
  3. Urheberrecht Abmahnung wegen Nutzung des Facebook-Buttons bei Bild.de

  1. Re: Gekauft, getestet, für mittelmäßig befunden

    twothe | 00:45

  2. Re: Das ist nur eine Meinung

    bremse | 00:37

  3. Re: Zeit für eine neue CPU ;)

    Seitan-Sushi-Fan | 00:33

  4. Re: Also wenn LibreOffice besser sein soll...

    GaliMali | 00:30

  5. Re: Schon MSO litt an der Seuche ...

    GaliMali | 00:28


  1. 17:19

  2. 15:57

  3. 15:45

  4. 15:03

  5. 10:55

  6. 09:02

  7. 17:09

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel