Scribd: Angreifer wollten nur E-Mail-Adressen und Passwörter
Scribd wurde Opfer eines begrenzt erfolgreichen Angriffs. (Bild: Scribd/Screenshot: Golem.de)

Scribd Angreifer wollten nur E-Mail-Adressen und Passwörter

Der Dokumentendienst Scribd wurde Ziel eines Angriffs. Obwohl die Daten laut dem Unternehmen gesichert waren, gelang es den Angreifern trotzdem, bei einem Teil der Nutzer Passwörter zu erlangen.

Anzeige

Anfang der Woche wurde Scribd angegriffen, wie der Dienst per Supporteintrag bekanntgab. Die Angreifer hatten es dabei offensichtlich auf die E-Mail-Adressen und Passwörter der Nutzer abgesehen und hatten dabei in einem vergleichsweise kleinen Rahmen Erfolg. Weniger als ein Prozent der Nutzerbasis müssen nun ihr Passwort ändern. Absolute Zahlen nennt das Unternehmen jedoch nicht.

Der Angriff hätte aber schwerwiegend sein können, wenn die richtigen Nutzer getroffen worden wären. Scribd wird über zahlreiche namhafte Webseiten zum Publizieren von Inhalten verwendet. Entsprechend wertvoll können einzelne Zugänge sein, die bei einem Massenangriff übernommen werden können.

Die Passwörter hat Scribd gehasht und gesalzen. Trotzdem geht Scribd davon aus, dass Nutzer kompromittiert wurden und hat betroffene Nutzer angeschrieben. Wie das geschehen konnte, sagt Scribd nicht. Gleichzeitig warnt die Firma davor, einfache Passwörter zu verwenden oder das Scribd-Passwort noch bei anderen Diensten wiederzuverwenden.

Die Angreifer haben übrigens weder Bezahl- oder Verkaufsdaten noch Inhalte der Nutzer angegriffen.


Hu5eL 09. Apr 2013

Ist den schon Freitag?

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  2. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  3. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  4. SAP-Modulbetreuer (m/w) Rechnungswesen und Controlling
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  2. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  3. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  4. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  5. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  6. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  7. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  8. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  9. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  10. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

    •  / 
    Zum Artikel