Abo
  • Services:
Anzeige
Das EU-Parlament blockiert die Outlook-App für iOS.
Das EU-Parlament blockiert die Outlook-App für iOS. (Bild: Microsoft)

Schwerwiegende Sicherheitsmängel: EU-Parlament blockiert Outlook-App für iOS

Das EU-Parlament blockiert die Outlook-App für iOS.
Das EU-Parlament blockiert die Outlook-App für iOS. (Bild: Microsoft)

Der IT-Service des EU-Parlaments warnt vor der Installation der neuen Outlook-App für iOS. Hinter der Warnung könnte die Datenumleitung über einen Drittanbieter stecken.

Anzeige

Der IT-Service des Europäischen Parlaments zieht offenbar Konsequenzen aus der Umleitung des Mailverkehrs bei der Benutzung von Microsofts neuer Outlook-App für iOS. Wie netzpolitik.org dokumentierte, hat die Generaldirektion Innovation und technologische Unterstützung (DG ITEC) "den Zugriff dieser Software auf die E-Mail-Konten des Europäischen Parlaments blockiert, um den Datenschutz und die Vertraulichkeit der Anwender zu gewährleisten".

Als Grund für das Vorgehen werden "schwerwiegende Sicherheitsmängel" angegeben. Der IT-Service warnt vor der Installation der Anwendung und empfiehlt den Nutzern, Microsoft Outlook auf ihren mobilen Geräten zu löschen. Anschließend sollte das Passwort geändert werden.

Hinter der Warnung steht vermutlich die Tatsache, dass die neue Outlook-App stark der App Acompli ähnelt, die Microsoft übernommen hatte. Die E-Mails werden dabei über Microsofts Server geleitet. Auch beim Versenden der Mails geschieht das nicht in direkter Kommunikation mit dem eigenen Mailserver, wie es in den Datenschutzbestimmungen von Acompli heißt.

  • Outlook für iOS (Bild: Microsoft)
  • Outlook für iOS (Bild: Microsoft)
  • Outlook für iOS (Bild: Microsoft)
  • Outlook für iOS (Bild: Microsoft)
  • Outlook für iOS (Bild: Microsoft)
  • Outlook für iOS (Bild: Microsoft)
  • Outlook für Android (Bild: Microsoft)
  • Outlook für Android (Bild: Microsoft)
  • Outlook für Android (Bild: Microsoft)
  • Outlook für Android (Bild: Microsoft)
  • Outlook für Android (Bild: Microsoft)
  • Outlook für Android (Bild: Microsoft)
Outlook für iOS (Bild: Microsoft)

Sogar die Zugangsdaten für den Exchange-Account speichert Microsoft, um den Maileingang zu überwachen und dem iOS-Anwender auf Wunsch eine Push-Nachricht zu schicken, wenn eine neue Nachricht eintrifft. Die Outlook-App wurde vergangene Woche für iOS und iPad vorgestellt. Die Android-Version solle in Kürze folgen, schreibt das EU-Parlament. Die bisherige Android-Version besitzt nach Angaben von Microsoft derzeit noch weniger Funktionen als die iOS-Version.


eye home zur Startseite
EvilSheep 08. Feb 2015

Sorry, aber das ist Blödsinn. Was da gemacht wurde/wird war auch vorher schon Pfuiii. Zum...

Tamashii 08. Feb 2015

Ich habe lieber eine perfekte Lösung als 1.000 unperfekte. Aber sowas ist der Feind des...

bassfader 08. Feb 2015

Genau das habe ich mich auch schon gefragt, irgendwie fehlt mir der Sinn und Zweck...

Omnibrain 08. Feb 2015

Ich überweise MS mein ganzes geld und die haben alle meine Daten. Dafür bezahlen sie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays, Frankfurt
  2. Deutsche Telekom AG, Frankfurt am Main, Bonn
  3. QSC AG, Frankfurt, Hamburg, Oberhausen
  4. Gundlach Bau und Immobilien GmbH & Co. KG, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 6,99€
  3. (-75%) 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Re: Wo ist das Problem

    MarioWario | 08:53

  2. Re: Es wird immer was vergessen

    LinuxMcBook | 08:53

  3. Re: ganz im gegenteil

    maze_1980 | 08:42

  4. Re: Warum wird Symantec nicht rausgeschmissen?

    deadeye | 08:41

  5. Re: Hyperloop BUSTED!

    quasides | 08:28


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel