Werbung von Zalando
Werbung von Zalando (Bild: Zalando)

Schrei vor Glück Zalando verdoppelt den Umsatz, aber auch den Verlust

Zalando macht durch seine hohen Werbeausgaben weiter Verlust. Doch der E-Commerce-Umsatz wächst und der Händler baut in Berlin und Europa weiter massiv aus.

Anzeige

Der Internethändler Zalando hat im Geschäftsjahr 2011 einen Verlust von 40 Millionen Euro gemacht. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus ohne Angabe von Quellen. Damit hätte sich der Verlust des Unternehmens, das extrem hohe Werbeausgaben hat, verdoppelt.

Zalando, eine Gründung der Samwer-Brüder Marc, Oliver und Alexander, macht keine Angaben zu Gewinn oder Verlust. Im Oktober 2012 wurde der Onlineversender für Schuhe und Bekleidung bei einem Anteilsverkauf mit knapp 3 Milliarden Euro bewertet. Dabei gab Zalando bekannt, dass das Unternehmen im ersten Halbjahr 2012 einen Nettoumsatz von 471 Millionen Euro erzielen wird. "Das Unternehmen ist damit auf einem guten Weg, den Umsatz des Vorjahres zu verdoppeln", sagte ein Sprecher.

Im Jahr 2011 lag der Umsatz des Berliner Unternehmens bei 510 Millionen Euro. Nach Angaben des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels wurden 2011 im gesamten Internethandel mit Waren (ohne digitale Güter) 21,7 Milliarden Euro umgesetzt, im Jahr 2012 wird der Umsatz auf 25,3 Milliarden Euro geschätzt. "Damit sind wir der größte Anbieter für Fashion und Schuhe im europäischen Onlinemarkt", sagte Zalando-Geschäftsführer Rubin Ritter. Mittlerweile sei das Unternehmen in 14 europäischen Märkten aktiv. Im September 2012 gingen die Shops in Polen und Norwegen online.

Im Oktober 2008 begann Zalando mit 15 Beschäftigten, Vorbild war das in den USA 1999 erfolgreich gestartete Unternehmen Zappos, das Amazon im Juli 2009 für rund 1,2 Milliarden US-Dollar gekauft hat.

In Berlin baut Zalando an der O2 World gemeinsam mit dem Immobilienentwickler Strauss & Partner neue Büroräume. Zudem sollen ab Sommer 2013 zusätzliche Büros in der Mollstraße in Berlin-Mitte angemietet werden. In beiden Gebäuden werden mittelfristig mehrere hundert Mitarbeiter Platz finden, gab das Unternehmen bekannt. "Berlin bietet bisher sowohl den nötigen Raum für unsere Expansion als auch gut ausgebildete Arbeitskräfte aus aller Welt", so Ritter.


Emulex 11. Dez 2012

Also ich hab meine letzten 6 Paar Schuhe allesamt im Internet bestellt und musste nur Nr...

Kidasiga 11. Dez 2012

Wurde schon längst geändert da Zalando sein dreck nicht gerne zurück haben möcht und...

neocron 11. Dez 2012

deine Hobbies sind bestimmt um ein vielfaches besser ... oje oje ...

Charles Marlow 10. Dez 2012

Die Samwer-Brüder kennen nur eine Form der "Beständigkeit" - windige Geschäftsmodelle und...

Nihilus 10. Dez 2012

+1

Kommentieren



Anzeige

  1. Embedded Software Engineer (m/w)
    GIGATRONIK Technologies AG, Wil SG (Schweiz)
  2. Teamleiter Web Development (m/w) Schwerpunkt Enterprise Applications & moderne Web Frameworks - Front- & Backend
    GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. System Administrator Helpdesk (m/w)
    Schwäbische Hüttenwerke Automotive GmbH, Bad Schussenried
  4. Mitarbeiter IT Support (m/w)
    Geberit Verwaltungs GmbH, Pfullendorf

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. In Time/Runner Runner [Blu-ray]
    7,99€
  2. VORBESTELLBAR: Jurassic World [Blu-ray]
    21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. TOPSELLER: Game of Thrones - Die komplette 5. Staffel [Blu-ray]
    39,99€ inkl. Vorbestellerpreisgarantie

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Android

    Schlüssel werden auf zurückgesetzten Smartphones nicht gelöscht

  2. Aria

    Gerät ermöglicht Smartwatch-Steuerung per Fingerschnippen

  3. Funktechnik

    Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

  4. Projekt Astoria

    Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

  5. Raumfahrt

    Marsrover Curiosity sieht wieder scharf

  6. Server-Prozessor

    Intels Skylake-EX bietet 28 Kerne und sechs Speicherkanäle

  7. Berlin E-Prix

    Motoren, die nach Star Wars klingen

  8. Licht

    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

  9. Handmade

    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

  10. BND-Skandal

    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



FBI-Untersuchung: Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
FBI-Untersuchung
Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden
  2. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle
  3. MSpy Daten von Überwachungssoftware veröffentlicht

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Torrent-Tracker Eztv-Macher geben wegen feindlicher Übernahme auf
  2. Arrows NX F-04G Neues Fujitsu-Smartphone scannt die Iris
  3. Unsicheres Plugin Googles Passwort-Warnung lässt sich leicht aushebeln

  1. Re: Ich hasse Wackelkamera -.-

    spantherix | 02:48

  2. Re: Ziemlich brisantes PDF

    Tzven | 02:15

  3. Re: Softwarefehler?

    NIKB | 01:57

  4. Re: Verständnisfrage

    ELKINATOR | 01:54

  5. Algorithmen Werten nur Kriterien aus...

    Graveangel | 01:33


  1. 17:47

  2. 13:40

  3. 12:15

  4. 11:28

  5. 11:11

  6. 10:25

  7. 21:43

  8. 14:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel