Schadsoftware: Google wird zum Onlinevirenscanner
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Schadsoftware Google wird zum Onlinevirenscanner

Der Onlinevirenscanner Virustotal gehört jetzt zu Google. Der Internetkonzern will die Infrastruktur hinter dem Dienst verstärken.

Anzeige

Google hat das Startup Virustotal übernommen. Das gab Hispasec Sistemas, der Betreiber des Onlinevirenscanners, am 7. September 2012 im Unternehmensblog bekannt. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Das spanische Unternehmen hat nur wenige Angestellte.

Onlinevirenscanner haben den Vorteil, dass sie mehrere Scan-Engines verwenden. Somit kann ein Anwender einen möglichen Fehlalarm noch einmal überprüfen oder eine Datei hochladen, von der vermutet wird, dass sie Schadsoftware beinhaltet, obwohl der eigene Virenscanner nicht angesprungen ist.

Virustotal ist ein kostenloser Onlineservice, der es erlaubt, Dateien hochzuladen und online durch über 40 verschiedene Antivirenprogramme, darunter Intels McAfee und Symantec, überprüfen zu lassen. Auch URLs können von Virustotal geprüft werden. Virustotal teilt die Überprüfungsergebnisse den Antivirusanbietern mit. Das Angebot ist seit dem Jahr 2004 in Betrieb.

Virustotal erklärte, dass "mit Googles Infrastruktur jederzeit sichergestellt sei, dass unsere Tools immer verfügbar sind, wenn sie gebraucht werden." Virustotal werde weiter unabhängig agieren und seine Partnerschaften mit anderen Antivirus-Unternehmen und Sicherheitsexperten pflegen. "Wir haben hart daran gearbeitet, dass die von uns angebotenen Dienstleistungen kontinuierlich verbessert werden. Aber als kleines, mit beschränkten Ressourcen ausgestattetes Unternehmen, kann das manchmal schwierig sein." Die Dateien, die bei Virustotal hochgeladen oder per E-Mail gesandt werden können, sind auf 32 MByte begrenzt.

Eine Google-Sprecherin sagte, Google sei "erfreut", Virustotal mit "der benötigten Infrastruktur zu versorgen, um sicherzustellen, dass der Service sich weiter verbessert."


__destruct() 16. Sep 2012

Worauf ich hinaus will, ist doch offensichtlich: Denkfaule Nutzer sind daran schuld und...

shazbot 10. Sep 2012

Ich hab mir da selbst so eine Art Faustregel gemacht. Ich gebe immer nur das im Internet...

Analysator 09. Sep 2012

Was hat's bisher gebracht, außer dass ein Konkurrenz - Mailclient weg ist? Wird/wurde was...

Esquilax 09. Sep 2012

Mir geht's nicht auf den Keks. Aber beim lesen dachte ich mir auch "Startup? Das gibt es...

Kommentieren




Anzeige

  1. SharePoint Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  2. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  3. Senior Ingenieur (m/w) Software-Integration
    e.solutions GmbH, Ulm
  4. Senior Consultant (m/w) Webportale / Softwarearchitektur
    USU AG, München (Home-Office möglich)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Air Food One

    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

  2. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  3. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  4. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  5. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  6. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung

  7. Shiro Games

    Evoland 2 soll Hommage an Rollenspiel-Genre werden

  8. Gegen Vectoring

    Tele Columbus erhöht auf 150 MBit/s

  9. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  10. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Deutschland E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  2. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  3. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3

    •  / 
    Zum Artikel