Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Schadsoftware Google wird zum Onlinevirenscanner

Der Onlinevirenscanner Virustotal gehört jetzt zu Google. Der Internetkonzern will die Infrastruktur hinter dem Dienst verstärken.

Anzeige

Google hat das Startup Virustotal übernommen. Das gab Hispasec Sistemas, der Betreiber des Onlinevirenscanners, am 7. September 2012 im Unternehmensblog bekannt. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Das spanische Unternehmen hat nur wenige Angestellte.

Onlinevirenscanner haben den Vorteil, dass sie mehrere Scan-Engines verwenden. Somit kann ein Anwender einen möglichen Fehlalarm noch einmal überprüfen oder eine Datei hochladen, von der vermutet wird, dass sie Schadsoftware beinhaltet, obwohl der eigene Virenscanner nicht angesprungen ist.

Virustotal ist ein kostenloser Onlineservice, der es erlaubt, Dateien hochzuladen und online durch über 40 verschiedene Antivirenprogramme, darunter Intels McAfee und Symantec, überprüfen zu lassen. Auch URLs können von Virustotal geprüft werden. Virustotal teilt die Überprüfungsergebnisse den Antivirusanbietern mit. Das Angebot ist seit dem Jahr 2004 in Betrieb.

Virustotal erklärte, dass "mit Googles Infrastruktur jederzeit sichergestellt sei, dass unsere Tools immer verfügbar sind, wenn sie gebraucht werden." Virustotal werde weiter unabhängig agieren und seine Partnerschaften mit anderen Antivirus-Unternehmen und Sicherheitsexperten pflegen. "Wir haben hart daran gearbeitet, dass die von uns angebotenen Dienstleistungen kontinuierlich verbessert werden. Aber als kleines, mit beschränkten Ressourcen ausgestattetes Unternehmen, kann das manchmal schwierig sein." Die Dateien, die bei Virustotal hochgeladen oder per E-Mail gesandt werden können, sind auf 32 MByte begrenzt.

Eine Google-Sprecherin sagte, Google sei "erfreut", Virustotal mit "der benötigten Infrastruktur zu versorgen, um sicherzustellen, dass der Service sich weiter verbessert."


__destruct() 16. Sep 2012

Worauf ich hinaus will, ist doch offensichtlich: Denkfaule Nutzer sind daran schuld und...

shazbot 10. Sep 2012

Ich hab mir da selbst so eine Art Faustregel gemacht. Ich gebe immer nur das im Internet...

Analysator 09. Sep 2012

Was hat's bisher gebracht, außer dass ein Konkurrenz - Mailclient weg ist? Wird/wurde was...

Esquilax 09. Sep 2012

Mir geht's nicht auf den Keks. Aber beim lesen dachte ich mir auch "Startup? Das gibt es...

Kommentieren




Anzeige

  1. Project Manager/in - Connected Services
    Robert Bosch GmbH, Karlsruhe
  2. Senior Softwareentwickler .NET (m/w)
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen
  3. SAP WM/MM Inhouse Berater (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  4. Führungskraft (m/w) im Produktsegment Emissionsanalyse weltweit
    Robert Bosch GmbH, Plochingen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. The Elder Scrolls IV: Oblivion Game of the Year [PC Steam Code]
    5,97€
  2. NEU: Assassin's Creed Chronicles: China [Online Code für PS4]
    7,56€
  3. Wolfenstein: The Old Blood
    19,99€ (Release 08.05.)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  2. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  3. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  4. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  5. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick

  6. Amtsgericht Hamburg

    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen

  7. Elite Dangerous

    Powerplay im All

  8. Martin Gräßlin

    KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland

  9. Canonical

    Ubuntus Desktop-Next soll auf DEB-Pakete verzichten

  10. Glasschair

    Mit der Google Glass den Rollstuhl steuern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Hello Firefox OS: Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
Hello Firefox OS
Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
  1. Biicode Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source
  2. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  3. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter

  1. Re: ohne apt kein ubuntu

    Seitan-Sushi-Fan | 20:03

  2. Re: Antwort: Alles ausser neuere Spiele, die...

    violator | 19:59

  3. Re: Google Apps auf dem Fire TV nutzen

    TarikVaineTree | 19:59

  4. Re: Running Gag: Canonical nennt Zeitvorgabe für...

    Seitan-Sushi-Fan | 19:58

  5. Re: Sehr gutes Konzept, hoffentlich schließen...

    Seitan-Sushi-Fan | 19:57


  1. 15:17

  2. 10:05

  3. 09:50

  4. 09:34

  5. 09:01

  6. 18:41

  7. 16:27

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel