Satellitenportal: Lokalsender-Streaming für Sat-Zuschauer gestartet
(Bild: BLM)

Satellitenportal Lokalsender-Streaming für Sat-Zuschauer gestartet

Fernsehen über Satellit wird weniger linear. Die Inhalte lokaler Sender können nun als Livestream oder aus der Mediathek abgerufen werden. Möglich wird dies durch ein Streaming-Portal, das über den Sat-Receiver läuft.

Anzeige

Die Landesmedienanstalten haben ein lokales Streaming-Portal für Sat-Zuschauer gestartet, das Inhalte von Regionalsendern wiedergibt. Über eine Landkarte wird der Zuschauer zu dem Programm seines Regionalsenders geführt, um das Programm live anzusehen oder über die Mediathek abzurufen.

Bislang konnten viele regionale Programme nur zu bestimmten Sendezeiten über Satellit empfangen werden, nun kann der Zuschauer über das auf vielen Geräten auf Kanal 99 voreingestellte Portal auf die baden-württembergischen Programme Baden TV, Rhein-Neckar-Fernsehen, Regio TV Stuttgart, Bodensee und Schwaben, TV Südbaden und L-TV zugreifen und einzelne Sendungen aufrufen.

Entwickelt wurde das Portal von der Bayerischen Medientechnik (BMT) im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM). Lokale TV-Veranstalter sollen mit dem Lokal-TV-Portal über den Standard HbbTV (Red Button) einfacher gefunden werden.

Axel Dürr, Sprecher der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK), sagte Golem.de: "Es ist ein Streaming-Portal, das über den Sat-Receiver läuft. Normalerweise teilen Lokalsender einen Satellitenkanal. Über das Portal kann der Zuschauer das Liveprogramm via Streaming nutzen oder in die Mediathek gehen. Dass die Beiträge der Lokalsender in der Mediathek zu erreichen sind, ist neu."

Das Angebot soll auf Lokalsender in anderen Bundesländern ausgeweitet werden. Dürr: "Das läuft vom Prozedere immer über die jeweiligen Landesmedienanstalten. Das Spannende dabei ist, dass auch Sender reinkommen, die allein nur über Streaming zu sehen sind."

Der Präsident der Landesanstalt für Kommunikation (LFK), Thomas Langheinrich, der auch Europabeauftragter der Medienanstalten in Deutschland ist, trat für eine Anpassung der bundesdeutschen und europäischen Mediengesetze ein, die von ihrer Ausrichtung noch auf dem technischen Stand des vergangenen Jahrhunderts seien. Es ergebe kaum Sinn, wenn die klassischen Fernsehsender in ihren Programmen Werbegrenzen einhielten und den Jugendmedienschutz beachten müssten, andererseits aber über das gleiche Endgerät mit Hilfe von Apps Bewegtbild-Angebote heruntergeladen werden könnten, die sich nicht an diese Vorgaben halten müssten. Die Regulierung müsse auch auf die Endgeräte ausgeweitet werden.


Pmknecht 10. Aug 2013

Das ist nur nen CE-Html oder HbbTV Streamingportal was dann nen Internetlink öffnet.

Natchil 09. Aug 2013

Problem ist, dort kann man tatsächlich sehen wie viele Menschen es gucken, und nicht nur...

Kommentieren



Anzeige

  1. OpCon-Programmierer (m/w)
    Scheugenpflug AG, Neustadt an der Donau
  2. SPS-Programmierer (m/w)
    Ampack GmbH, Königsbrunn
  3. SAP-Entwickler (m/w) für ABAP & Process Integration
    Star Cooperation GmbH, Großraum Stuttgart
  4. Application Manager für Global Ordering (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Driver: San Francisco Deluxe Edition
    11,99€
  2. NEU: Might & Magic X Legacy - Digital Deluxe Edition [Download]
    8,51€
  3. NEU: 3 Serien für 25 EUR
    (u. a. NCIS, Die Sopranos, ER, Magnum, Mord ist ihr Hobby, Knight Rider, Family Guy, Buffy)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Media Broadcast

    DVB-T2 verspricht exklusive Inhalte in 1080p/50

  2. Airbus E-Fan 2.0

    In 38 Minuten nach Calais

  3. Square Enix

    Mac-Version von Final Fantasy 14 zurückgezogen

  4. Smartphone

    Oneplus Two soll unter 450 US-Dollar kosten

  5. Derek Smart

    "Star Citizen wird es nie geben"

  6. IETF

    Rätselaufgaben gegen DDoS-Angriffe auf TLS

  7. Windows 10

    RTM-Version für diese Woche geplant

  8. Hero 4 Session ausprobiert

    Gopros neuer Zauberwürfel

  9. Protest

    WLAN-Störerhaftung soll gegen EU-Recht verstoßen

  10. Mojang

    Spezielle Version von Minecraft für Windows 10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Berliner Datenschutzbeauftragter: Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
Berliner Datenschutzbeauftragter
Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
  1. UNHRC Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz
  2. E-Gesundheitskarte Mangelnde Personenüberprüfung gefährdet Patientendaten
  3. EU-Ministerrat Showdown für Europas Datenschutz

Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

Batman Arkham Knight im Test: Es ist kompliziert ...
Batman Arkham Knight im Test
Es ist kompliziert ...
  1. Arkham Knight Erster PC-Patch für Batman
  2. Technische Probleme Batman Arkham Knight nicht mehr auf Steam erhältlich

  1. Re: Was will man da noch aufspalten?

    Sharra | 02:13

  2. Re: Typisch Deutsch eben

    Sharra | 02:09

  3. Re: Komisch ist, dass bei den Griechen immer nur...

    teenriot* | 01:54

  4. Re: "Told you so..."

    Sammie | 01:38

  5. Re: Mit kommen die Tränen.

    burzum | 01:34


  1. 18:12

  2. 18:04

  3. 17:46

  4. 17:38

  5. 16:52

  6. 15:38

  7. 15:11

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel