SAPs Führungsriege: Jim Hagemann Snabe (l.), Hasso Plattner und Bill McDermott (r.)
SAPs Führungsriege: Jim Hagemann Snabe (l.), Hasso Plattner und Bill McDermott (r.) (Bild: AFP/Getty Images)

SAP "Nicht das Internet ist böse, sondern der USB-Stick"

Laut einem SAP Vice President für die Cloud-Sparte sind USB-Sticks mit Schadsoftware und selbstgestrickte IT die Hauptgefahren für die Sicherheit der Unternehmens-IT.

Anzeige

Nicht die Übertragung über das Internet beim Cloud Computing sei eine Gefahr für die IT-Sicherheit von Unternehmen, sondern Schadsoftware, die über USB-Sticks eingeschleppt werde, außerdem "selbstgestrickte IT". Das sagte Dietmar Meding, Vice President Cloud Solutions bei SAP für EMEA, den VDI Nachrichten. EMEA steht für den Wirtschaftsraum Europe (West- und Osteuropa), Middle East (Naher Osten) und Afrika.

"IT-Sicherheitsexperten betonen immer wieder, dass nicht das 'böse Internet' die große Bedrohung für Datensicherheit und Datenschutz darstellt, sondern der 'böse USB-Stick'", so Meding.

Die Angst insbesondere von Mittelständlern vor Cloud-Lösungen sei nicht gerechtfertigt. "Durch die Cloud können Datensicherheit und Datenschutz weiter erhöht werden, da zum Beispiel alle Systeme immer auf dem aktuellsten Stand gehalten werden", wirbt Meding.

Übernahmen im Cloud-Bereich

Mit der Übernahme des US-Unternehmens Ariba vor einem Jahr hatte SAP 2012 sein Cloud-Geschäft erweitert. Zudem wollte sich SAP so in einem schnell wachsenden Marktsegment, in dem sich Käufer und Verkäufer weltweit über Cloud-Lösungen miteinander vernetzen, positionieren. Der Zukauf schlug mit rund 4,3 Milliarden US-Dollar zu Buche.

Zuvor erwarb SAP im Dezember 2011 Successfactors für 3,4 Milliarden US-Dollar. Successfactors bietet Cloud-basierte sogenannte Human-Capital-Management-Software. Successfactors soll unabhängig bleiben und unter dem Namen Successfactors, ein SAP-Unternehmen, geführt werden.

Im Jahr 2007 startete SAP eine Version einer Cloud-basierten Software namens Business Bydesign.


Freiheit 19. Mai 2013

Tatsächlich? Mir würden da spontan eine ganze Reihe von Dingen einfallen, die g...

Freiheit 19. Mai 2013

Jeder, der das Wort Humankapital nochmal verwendet, laufe bitte einmal recht kräftig...

Freiheit 19. Mai 2013

Fast schon ein wenig originell :-) +1

Lachser 17. Mai 2013

Genau. Vielleicht bringt der mitarbeiter einen usb-stick mit. aber wenn da malware drauf...

Kaiser Ming 17. Mai 2013

-kT-

Kommentieren


GÖNNER / 17. Mai 2013

USB Stick als Sicherheitsrisiko



Anzeige

  1. Senior-Produktmanager/-in Verkehrsplanungs- und Simulationssoftware
    PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe
  2. Systementwickler (m/w) Produktions- und Prüfsysteme - Internationale Projekte
    Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  3. Inbetriebnehmer / Programmierer (m/w)
    Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH, Goldkronach
  4. Leiter (m/w) IT-Ressort Benutzerservice
    IG Metall Vorstand, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)
  2. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)
  3. Angebote der Woche bei Notebooksbilliger
    (u. a. Samsung Galaxy Tab 4 für 239,90€, Bosch IXO IV für 39,90€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  2. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  3. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  4. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  5. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  6. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  7. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  8. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  9. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  10. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

ROM-Ecke: Pac Man ROM - Android gibt alles
ROM-Ecke
Pac Man ROM - Android gibt alles
  1. ROM-Ecke Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

    •  / 
    Zum Artikel