SAP: "Nicht das Internet ist böse, sondern der USB-Stick"
SAPs Führungsriege: Jim Hagemann Snabe (l.), Hasso Plattner und Bill McDermott (r.) (Bild: AFP/Getty Images)

SAP "Nicht das Internet ist böse, sondern der USB-Stick"

Laut einem SAP Vice President für die Cloud-Sparte sind USB-Sticks mit Schadsoftware und selbstgestrickte IT die Hauptgefahren für die Sicherheit der Unternehmens-IT.

Anzeige

Nicht die Übertragung über das Internet beim Cloud Computing sei eine Gefahr für die IT-Sicherheit von Unternehmen, sondern Schadsoftware, die über USB-Sticks eingeschleppt werde, außerdem "selbstgestrickte IT". Das sagte Dietmar Meding, Vice President Cloud Solutions bei SAP für EMEA, den VDI Nachrichten. EMEA steht für den Wirtschaftsraum Europe (West- und Osteuropa), Middle East (Naher Osten) und Afrika.

"IT-Sicherheitsexperten betonen immer wieder, dass nicht das 'böse Internet' die große Bedrohung für Datensicherheit und Datenschutz darstellt, sondern der 'böse USB-Stick'", so Meding.

Die Angst insbesondere von Mittelständlern vor Cloud-Lösungen sei nicht gerechtfertigt. "Durch die Cloud können Datensicherheit und Datenschutz weiter erhöht werden, da zum Beispiel alle Systeme immer auf dem aktuellsten Stand gehalten werden", wirbt Meding.

Übernahmen im Cloud-Bereich

Mit der Übernahme des US-Unternehmens Ariba vor einem Jahr hatte SAP 2012 sein Cloud-Geschäft erweitert. Zudem wollte sich SAP so in einem schnell wachsenden Marktsegment, in dem sich Käufer und Verkäufer weltweit über Cloud-Lösungen miteinander vernetzen, positionieren. Der Zukauf schlug mit rund 4,3 Milliarden US-Dollar zu Buche.

Zuvor erwarb SAP im Dezember 2011 Successfactors für 3,4 Milliarden US-Dollar. Successfactors bietet Cloud-basierte sogenannte Human-Capital-Management-Software. Successfactors soll unabhängig bleiben und unter dem Namen Successfactors, ein SAP-Unternehmen, geführt werden.

Im Jahr 2007 startete SAP eine Version einer Cloud-basierten Software namens Business Bydesign.


Freiheit 19. Mai 2013

Tatsächlich? Mir würden da spontan eine ganze Reihe von Dingen einfallen, die g...

Freiheit 19. Mai 2013

Jeder, der das Wort Humankapital nochmal verwendet, laufe bitte einmal recht kräftig...

Freiheit 19. Mai 2013

Fast schon ein wenig originell :-) +1

Lachser 17. Mai 2013

Genau. Vielleicht bringt der mitarbeiter einen usb-stick mit. aber wenn da malware drauf...

Kaiser Ming 17. Mai 2013

-kT-

Kommentieren


GÖNNER / 17. Mai 2013

USB Stick als Sicherheitsrisiko



Anzeige

  1. Softwareentwickler GUI, HMI (m/w)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering (Raum München)
  2. Project Engineer / Projekt Ingenieur (m/w) Broadcast / Sportanalyse
    ST SPORTSERVICE GmbH, Ismaning bei München
  3. Systemanalytikerin / Systemanalytiker
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  4. Softwarearchitekt (m/w) - Portale und Internetanwendungen
    Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ridesharing

    Taxidienst Uber in 200 Städten verfügbar

  2. Telefónica und E-Plus

    "Haben endgültige Freigabe von EU-Kommission bekommen"

  3. Intel Core i7-5960X im Test

    Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4

  4. Nintendo

    Neuer 3DS mit NFC und zweitem Analogstick

  5. Onlinereiseplattform

    Opodo darf Nutzern keine Versicherungen unterschieben

  6. Galileo-Debakel

    Russischer Software-Fehler soll schuld sein

  7. Programmiersprache

    PHP 5.6 bringt interaktiven Debugger

  8. GTA 5

    Spekulationen über eingestellte PC-Version

  9. Test Assassin's Creed Memories

    Kartenspiel für Meuchelmörder

  10. Mozilla

    Werbe-Tiles in Firefox-Nightly verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

    •  / 
    Zum Artikel