Abo
  • Services:
Anzeige
Die Platine der Optimus Max
Die Platine der Optimus Max (Bild: Sandisk)

Sandisk Optimus Max: Enterprise-SSD mit SAS und 4 TByte im 2,5-Zoll-Format

Die nach eigenen Angaben erste für Server geeignete 2,5-Zoll-SSD mit 4 TByte will Sandisk bald auf den Markt bringen. Das Laufwerk mit MLC-Flash ist aber vor allem für leseintensive Anwendungen vorgesehen und bei den IOPS langsamer als kleinere SSDs.

Anzeige

Im dritten Quartal des Jahres 2014 will Sandisk das erste Modell der neuen SSD-Serie Optimus Max auf den Markt bringen. Das Laufwerk ist im herkömmlichen Formfaktor von 2,5 Zoll mit 9,5 Millimetern Dicke ausgeführt und passt so beispielsweise auch auf Blade-Einschübe. Angebunden wird die SSD per Serial Attached SCSI (SAS) mit 6 GBit/s.

Die Flashbausteine, die auf beiden Seiten der Platine angebracht sind, arbeiten mit mehreren Bits pro Zelle, stellen also MLC-Flash dar. Auch bei Server-SSDs ist das inzwischen üblich, für besonders schreibintensive Anwendungen wird aber meist noch das robustere Single-Level-Cell-Verfahren empfohlen.

 
Video: Sandisk stellt die 4-TByte-SSD Optimus Max vor.

Folglich fällt auch die garantierte Lebensdauer der 4-TByte-SSD im Vergleich zu anderen Enterprise-Laufwerken gering aus. Sandisk gewährt 5 Jahre Garantie, wenn dabei pro Tag nur ein bis dreimal die komplette Kapazität beschrieben wird. Als Maßeinheit dafür nennt das Unternehmen die "drive writes per day" (DWPD), die folglich bei der Optimus Max den Wert 1-3 ergeben.

Auch im Vergleich mit anderen Sandisk-SSDs ist das wenig. Die schnellsten Laufwerke des Unternehmens, Lightning Ultra II, kommen mit 12-GBit-SAS auf 25 DWPD, sind aber auch nur maximal 800 GByte groß - dafür jedoch viel schneller.

Die Optimus Max erreicht beim Lesen und Schreiben maximal 400 MByte/s, und auch die IOPS fallen mit 75.000 und 15.000 gering aus. Die Zugriffszeiten sind aber dennoch geringer als bei mechanischen Festplatten, was auch auf das Einsatzgebiet der 4-TByte-SSD hindeutet. Sandisk empfiehlt sie für das Abrufen von großen Datenmengen, beispielsweise in Streaming-Servern. Für sich häufig ändernde Informationen, beispielsweise bei Datenbanken, ist das Laufwerk nicht vorgesehen. Einen Preis gibt Sandisk bisher nicht an.


eye home zur Startseite
Ach 02. Mai 2014

SanDisk Announces 4TB SSDs, 8TB & 16TB SSDs to Follow

Eheran 02. Mai 2014

Was heißt hier "auch"? "Nur" wäre wohl das passende Wort? 5 Jahrelang die 1-3 fache...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ATS Gesellschaft für angewandte technische Systeme mbH, Kassel
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. Hetzner Cloud GmbH, Unterföhring


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. $369.99/€335.09
  3. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Das macht der doch...

    Abseus | 21:15

  2. Re: das muss man allerdings vervollständigen

    McWiesel | 21:14

  3. Wer sich dafür interessiert...

    EQuatschBob | 21:09

  4. Re: Gaebe es eigentlich ein legales Mittel?

    Sharra | 21:08

  5. Auch Profanity soll bald OMEMO unterstützen

    EQuatschBob | 21:06


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel