Anzeige
Für 2014 kündigt Samsung schon einmal den Wechsel von AHCI auf NVM Express an.
Für 2014 kündigt Samsung schon einmal den Wechsel von AHCI auf NVM Express an. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Samsung XS1715 SSD mit 3 GByte/s und 740.000 IOPS dank NVM Express

Samsung hat seine ersten SSDs vorgestellt, die auf NVM Express setzen. Die ersten Modelle nutzen die ebenfalls neue SFF-8639-Schnittstelle. Die XS1715-Serie bietet viel Speicherplatz, hohe Geschwindigkeiten und sehr hohe IOPS-Werte. Später sollen NVMe-SSDs auch in Ultrabooks eingesetzt werden.

Anzeige

Samsungs NVMe SSD XS1715 ist ein 2,5-Zoll-Flashspeicher mit der neuen SFF-8639-Schnittstelle, die zum SATA-Express-Standard gehört. Der Anschluss überträgt Daten per PCI Express und nicht etwa mit dem SATA-Transport-Link. Zudem unterstützt die SSD den dritten Express-Standard: NVM Express.

  • NVMe-SSDs sollen 2014 nicht nur in Servern eingesetzt werden. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Verschiedene Formfaktoren (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Samsung verspricht bei PCIe-SSD deutliche Verbesserungen, wenn diese NVMe verwenden. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Die XS-Serie von Samsung (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Die XS1715-SSDs nutzen den SFF-8639-Anschluss. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Die XS-Serie von Samsung (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

NVM Express soll möglichst AHCI ablösen, da AHCI als Flaschenhals bei IOPS-Werten gilt, worüber wir bereits vom IDF 2012 berichteten. Auch wenn es sich bei der XS1715 um eine 2,5-Zoll-SSDs handelt: Sie gehört nicht etwa in Notebooks, sondern in Server. Dabei ist die SFF-Schnittstelle für hohe Bandbreiten und NVM Express für hohe IOPS-Werte zuständig. Beides erreicht Samsung mit seinen neuen Modellen.

Schneller als LSIs Warpdrive

Samsung veröffentlicht von der XS1715 noch nicht alle Daten. Sie soll lesend im besten Fall 3 GByte/s übertragen. Das ist weder mit der aktuellen SATA-Generation noch mit SAS12 möglich. Rekorde bricht Samsung damit trotzdem nicht. LSIs Warpdrive schafft für fast 30.000 US-Dollar immerhin 4 GByte/s als PCI-Express-3.0-Karte. Beeindruckend sind dafür die angegebenen IOPS-Werte, die für Serveranwendungen besonders wichtig sind. 740.000 IOPS soll die XS1715 erreichen. LSIs Warpdrive kommt gerade einmal auf Werte im Bereich der 200.000 IOPS.

Samsung nutzt NVM Express, weil es besser für Flashspeicher geeignet ist. Mit AHCI können nur 32 Kommandos für den Datenträger in eine Queue abgelegt werden, was dem typischen Platter-Spindel-Kopf-Design einer Festplatte genügt. SSDs hingegen haben die Limitierung durch die Kopfbewegungen nicht. Der Speicher muss nicht erst den Lesekopf bewegen, was AHCI genug Zeit zum Abarbeiten und Sortieren der Kommandos gibt.

Per NVM Express sind es 64.000 Queues mit jeweils 64.000 Kommandos. Samsung erreicht zudem eigenen Angaben zufolge deutlich geringere Latenzen: Per AHCI schafft Samsung nur eine Latenzzeit von 7 Mikrosekunden auf einer PCIe-SSD. Mit NVM-Express konnte Samsung den Wert auf 1 Mikrosekunde reduzieren.

Redundante PCIe-Anbindung 

eye home zur Startseite
Neuro-Chef 06. Aug 2013

Klingt interessant, wie funktioniert das?

Nikolaus117 18. Jul 2013

Man kann es auch übertreiben :D Ein i7 der vierten Generation ist schon ausreichen...

Charles Marlow 18. Jul 2013

Ausser wir dürfen uns immer noch das Märchen anhören, die "Entwicklungskosten" usw. wären...

Kommentieren


SSDblog / 18. Jul 2013

Samsung stellt neue 840 EVO SSD vor



Anzeige

  1. Requirements Engineer (m/w) - Netzwerkinfrastruktur, IT-Security & Verbindungsmanagement
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  2. Salesforce Consultant (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Darmstadt
  3. SAP Inhouse Consultant / Leiter ERP Systeme (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Ulm, Raum Geislingen an der Steige
  4. Komponentenverantwortliche/r für Windowsserver
    Landeshauptstadt München, München

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Steelbooks zum Aktionspreis
    (u. a. Game of Thrones Staffeln 1 u. 2 mit Magnetsiegeln für je 21,97€)
  2. VORBESTELLBAR: Warcraft: The Beginning (+ Blu-ray)
    32,26€
  3. VORBESTELLBAR: Batman v Superman: Dawn of Justice Ultimate Collector's Edition (inkl. 3D-Steelbook & Batman Figur) (exklusiv bei Amazon
    139,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. 100 MBit/s

    Telekom stattet zwei Städte mit Vectoring aus

  2. Sprachassistent

    Voßhoff will nicht mit Siri sprechen

  3. Sailfish OS

    Jolla bringt exklusives Smartphone nur für Entwickler

  4. Projektkommunikation

    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

  5. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  6. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  7. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  8. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  9. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  10. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

  1. Re: Glasfaser

    DerDy | 00:00

  2. Re: Schönes Strohfeuer

    Pjörn | 26.05. 23:55

  3. Re: Mit wieviel Gigabit pro Sekunde

    Neuro-Chef | 26.05. 23:49

  4. Re: Wäre schön, wenn sie wenigstens absagen würden...

    Neuro-Chef | 26.05. 23:48

  5. Re: adblocker für den fernseher

    hansjoerg | 26.05. 23:46


  1. 19:05

  2. 17:50

  3. 17:01

  4. 14:53

  5. 13:39

  6. 12:47

  7. 12:30

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel