Das Chromebook bekommt bald ein Desktoppendant.
Das Chromebook bekommt bald ein Desktoppendant. (Bild: Beck Diefenbach/Reuters)

US-Blogger zeigt das ausgepackte Gerät

Anzeige

Einen Überblick über das Gerät bietet ein US-Blogger, der allerdings im recht langen Video Schwierigkeiten hat, die Anschlüsse zuzuordnen und Displayport mit eSATA verwechselt:

 
Video: Samsungs Chromebox wird ausgepackt

Wir haben vor rund einem Jahr das Chromebook von Samsung getestet. Es zeichnete sich damals schon durch recht gute, wenn auch etwas wackelige Hardware aus. Unter anderem bietet das Chromebook ein mattes und helles Display, das sogar das Sonnenlicht in Grenzen nutzen kann - in der 400-Euro-Preisklasse ist das sehr ungewöhnlich.

Außerdem ist das Chromebook trotz des Atom-Prozessors annehmbar flott und bietet ein sich sehr schnell einwählendes 3G-Modem. Die Chromebox selbst stellt mit ihrer Hardware aber ein Problem für die Plattform dar, da sie sehr viel leistungsfähiger ist als die des Chromebooks. Tendenziell rechenintensive Neuerungen von ChromeOS wird es somit wohl kaum auf den nur ein Jahr alten Chromebooks geben.

Wann und ob die Chromebox XE300 von Samsung auch in Europa erscheinen wird, ist noch nicht bekannt. Google geht weder mit dem Chromebook noch mit der Chromebox sonderlich offensiv vor. Eigentlich sollte es weitere Informationen unter samsung.com/chromebox geben. Zumindest steht diese Adresse auf der Verpackung der Chromebox. Allerdings findet sich dort nur eine Länderauswahlseite.

 Samsung XE300: Google Chromebox versehentlich ausgeliefert

lottikarotti 30. Mai 2012

Wenn du eines Tages erwachsen bist und in's Berufsleben einsteigst, wird dir schnell...

Sander Cohen 30. Mai 2012

Bei dem Bild hab ich halt sofort ans iPhone gedacht... Die Farben im Zusammenspiel mit...

chrulri 25. Mai 2012

Schon mal versucht eine Wolke du mixen? Das tut der nichts.

Ampel 25. Mai 2012

das was Ms früher gemacht hat und auch heute noch teilweise macht ,ist eines der vielen...

Ampel 25. Mai 2012

Gehen wir mal von Inoffiziellen quellen aus so verkauft Intel die Prozessoren immer 1000...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (.NET) (m/w)
    dawin GmbH, Troisdorf
  2. Expert Technical Support (m/w)
    SupplyOn AG, Hallbergmoos Raum München
  3. Experte (m/w) Konfigurationen für gasisolierte Schaltanlagen
    ABB AG, Hanau
  4. Software-Entwickler (m/w)
    AOK Systems GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Der Tatortreiniger 3 (Folge 10-13) [Blu-ray]
    9,97€
  2. 3D-Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic Park 12,97€, Ich einfach unverbesserlich 1&2 für 19,97€)
  3. NEU: Der Tatortreiniger 1+2 (Folge 1-9 + Bonus-DVD) [Disc 1- Blu-ray]
    14,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. MIPS Creator CI20 angetestet

    Die Platine zum Pausemachen

  2. Bündelung

    Telekom nennt Preise für bundesweites Hybrid-Angebot

  3. Spectre x360 mit 13 Zoll

    HPs neues Convertible tritt gegen Lenovos Yoga an

  4. Daimler

    Autos kommen bald ohne Fahrer aus

  5. Nikon Cooplix P900

    Das Monster mit 83fachem Zoom

  6. Qualcomm Sense ID

    3D-Fingerabdruckleser für Handys arbeitet mit Ultraschall

  7. Xperia M4 Aqua im Hands on

    Sonys preisgünstiger Einstieg in die Unterwasserwelt

  8. Referenzprogramm

    Cyanogen und Qualcomm beschließen Partnerschaft

  9. ARM-Chiphersteller

    NXP kauft Freescale für 12 Milliarden US-Dollar

  10. Lumia 640 und 640 XL

    Microsofts neue Lumias gibt es ab 140 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Freenet: Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
Freenet
Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
  1. Geheimdienstchef Clapper Cyber-Armageddeon ist nicht zu befürchten
  2. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  3. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Technical Preview im Test: So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
Technical Preview im Test
So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
  1. Internet Explorer Windows 10 soll asm.js voll unterstützen
  2. Microsoft Windows 10 erhält Anmeldestandard Fido
  3. Mobiles Betriebssystem Technical Preview von Windows 10 für Smartphones ist da

  1. Re: Designer werden anders aussehen?

    Gontah | 12:15

  2. Re: Welche Router alternative ?

    Melibokus | 12:15

  3. Erfahrungen?

    Jack Hate | 12:15

  4. Sehr interessant...

    sp1derclaw | 12:14

  5. Ich denke, das wird es nicht geben...

    Captain | 12:13


  1. 12:02

  2. 11:57

  3. 11:42

  4. 11:39

  5. 11:30

  6. 11:22

  7. 10:57

  8. 10:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel