Samsung: WLAN-Kamera mit 18fach-Zoom für 260 Euro
Smart Camera WB250F (Bild: Samsung)

Samsung WLAN-Kamera mit 18fach-Zoom für 260 Euro

Samsung hat mit der Smart Camera WB250F eine recht preisgünstige Digitalkamera mit 18fach-Zoom, hintergrundbelichtetem CMOS-Sensor mit 14,2 Megapixeln und einer WLAN-Anbindung vorgestellt. Damit können Fotos direkt zum Smartphone oder Tablet übertragen werden.

Anzeige

Die Samsung-Kompaktkamera WB250F arbeitet mit einem hintergrundbelichteten CMOS-Sensor mit 14,2 Megapixeln Auflösung im Format 1/2,3 Zoll, der besonders rauscharm sein soll. Trotz des recht kompakten Gehäuses mit Maßen von 106,05 x 61,65 x 21,65 mm hat Samsung es geschafft, ein 18fach-Zoomobjektiv in die Kamera zu integrieren. Es deckt einen Brennweitenbereich von 24 bis 432 mm (KB) ab.

  • Samsung WB250F (Bild: Samsung)
  • Samsung WB250F (Bild: Samsung)
  • Samsung WB250F (Bild: Samsung)
  • Samsung WB250F (Bild: Samsung)
Samsung WB250F (Bild: Samsung)

Wer neben dem Fotografieren auch noch filmen will, kann bei der WB250F beides verbinden. Die Kamera filmt in Full-HD mit 30 Bildern pro Sekunde und kann parallel auch noch Fotos aufnehmen. Gespeichert werden die Aufnahmen auf SDXC-Karte mit bis zu 64 GByte Speicherkapazität.

Das Display ist 3 Zoll groß und dient nicht nur zur Bildkontrolle und als Sucherersatz. Der Benutzer kann dank Touchscreen die Kamera darüber auch bedienen sowie auf Bildbereiche tippen, um scharfzustellen und auszulösen.

Das WLAN-Modul der WB250F ermöglicht die direkte Funkübertragung der Aufnahmen auf ein Smartphone oder Tablet, ohne dass dazwischen ein WLAN-Router stehen muss. Wer will, kann auch Bilder per E-Mail verschicken oder in Cloud-Speicher-Diensten wie Dropbox ablegen. Dafür muss das mobile Gerät allerdings eine Internetverbindung aufbauen. Unterwegs dürfte das meist UMTS oder LTE sein, was am Inklusivvolumen kratzt oder mit zusätzlichen Kosten verbunden ist.

Die Samsung WB250F misst 106 x 64 x 22 mm, wiegt rund 250 g inklusive Akku und soll ab sofort in mehreren Farben zu rund 260 Euro im Handel erhältlich sein.


kendon 05. Feb 2013

rückseitig?

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  2. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin
  3. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  4. Business Analyst SAP (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    GTA San Andreas erscheint neu für die Xbox 360

  2. G3 Screen

    LGs erstes Smartphone mit eigenem Nuclun-Prozessor

  3. Apple Watch

    Apples Saphirglas-Hersteller stellt Produktion ein

  4. LG G Watch R

    Runde Smartwatch von LG kommt nach Deutschland

  5. Systemanforderungen

    Ohne 200-Euro-Grafikkarte läuft Assassin's Creed Unity nicht

  6. App Rooms

    Facebook macht die Foren mobil

  7. Leistungsschutzrecht

    Streit zwischen Verlagen und Google geht weiter

  8. Smartwatches

    Android Wear emanzipiert sich ein wenig von Smartphones

  9. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn sinkt wegen Massenentlassungen

  10. Quartalsbericht

    Amazon macht höchsten Verlust in Firmengeschichte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

    •  / 
    Zum Artikel