Samsung: Soundbar mit Vakuumröhrenverstärker und Bluetooth
Samsung Soundbar-System HW-F750 (Bild: Samsung)

Samsung Soundbar mit Vakuumröhrenverstärker und Bluetooth

Samsung hat zur Verstärkung der oft dünnen Töne, die aus Flachbildfernsehern kommen, eine schnurlose Lautsprecherlösung vorgestellt. Sie ist mit einem Röhrenverstärker ausgerüstet, der für warme Klänge sorgen soll.

Anzeige

Das Samsung-Soundbar-System HW-F750 ist mit einem Vakuumröhrenverstärker ausgestattet, der in der Mitte der langen Lautsprecherleiste sitzt. Je nach Wunsch lässt sich das 2.1-System mit 1 Zoll großen Treibern horizontal oder vertikal platzieren. Das integrierte Gyroskop erkennt die Ausrichtung der Lautsprecher und soll den Klang nach Herstellerangaben entsprechend anpassen. Auch Pseudo-Raumklang (Virtual Surround Sound) soll das System erzeugen können.

  • Samsung Soundbar-System HW-F750 (Bild: Samsung)
  • Samsung Soundbar-System HW-F750 (Bild: Samsung)
Samsung Soundbar-System HW-F750 (Bild: Samsung)

Eine hässliche Verkabelung entfällt, wenn der Fernseher Samsung Sound Share unterstützt: Per Bluetooth kann die Soundbar HW-F750 zumindest mit einigen Samsung-Fernsehern drahtlos Kontakt aufnehmen. Beim Einschalten des Fernsehers wird zudem die Soundbar miteingeschaltet, wenn der Anwender das will.

Auch der Subwoofer, der mitgeliefert wird, wird drahtlos angesprochen. Weitere technische Daten und der Preis liegen noch nicht vor. Die Samsung Soundbar HW-F750 soll in der ersten Jahreshälfte 2013 auf den Markt kommen.


Crogge 26. Sep 2013

Genau so ist es :)

Smoffte 11. Jan 2013

Ist das dieses SB 10 Teil? Das ist leider nirgendwo mehr verfügbar... Gibt es was...

KleinerWolf 10. Jan 2013

das mit den Batterien ist eine Seuche. Ich habe auch ständig nen Stange von AA und AAA...

Rambo3000 10. Jan 2013

Bei der Größe glaube ich nicht, dass die Endstufe auch mit Röhren bestückt ist.

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior) Geoinformatiker (m/w)
    365FarmNet Group GmbH & Co. KG, Berlin und/oder Gütersloh
  2. SAP ABAP-Entwickler (m/w)
    DPD GeoPost (Deutschland) GmbH, Großostheim bei Aschaffenburg
  3. Software Architekt (m/w)
    Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  4. IT-Mitarbeiter (m/w)
    SRH Dienstleistungen GmbH, Heidelberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ubisoft

    Rayman-Erfinder Michel Ancel gründet neues Studio

  2. Recht auf Vergessen

    Bundesverfassungsrichter kritisiert EuGH-Urteil

  3. VDSL

    1&1 unterbietet Vectoring-Preis der Telekom

  4. Google Barge

    Google verschrottet einen seiner Schwimmpontons

  5. Electronic Arts

    Aus für Ultima Forever

  6. Cloud-Durchsuchung

    US-Bundesgericht fordert E-Mails aus Europa

  7. Call of Duty

    Nemesis-Erweiterung schließt Ghosts ab

  8. Motorola

    Android 4.4.4 wird für das Moto X verteilt

  9. iOS

    Wikipedia-App mit Offlinefunktion für unterwegs

  10. Microsoft

    Office fürs iPad wird praxistauglicher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Sony Gewinnsprung dank Playstation 4 und Filmen
  2. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  3. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

    •  / 
    Zum Artikel