Abo
  • Services:
Anzeige
Samsungs Schlafsensor Sleepsense
Samsungs Schlafsensor Sleepsense (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Samsung Sleepsense: Das Paddel für besseren Schlaf

Wer seinen Schlaf überwachen, aber kein Wearable tragen will, könnte Abhilfe in Samsungs neuem Schlafsensor finden. Sleepsense sieht aus wie eine Tischtenniskelle, wird unter die Matratze geschoben und misst während der Nacht zahlreiche Parameter.

Anzeige

Samsung hat mit Sleepsense einen Sensor vorgestellt, der während des Schlafes zahlreiche Körperparameter misst und auswertet. So sollen Nutzer Informationen darüber erhalten, inwieweit sie einen gesunden Schlaf haben - und Vorschläge, um einen unter Umständen nicht optimalen Schlaf verbessern zu können.

Der Sleepsense-Sensor ähnelt auf den ersten Blick dem oberen Teil einer Tischtenniskelle: Das Paddel wird unter die Matratze geschoben, die aufgezeichneten Werte werden mit einem Smartphone synchronisiert. Hier kann der Nutzer dann die Auswertungen anschauen.

Messung zahlreicher Körperfunktionen

Gemessen werden unter anderem die Schlafzeit, der Herzschlag, die Atemfrequenz und die Anzahl der Drehungen während des Schlafs. Anhand dieser Werte berechnet Sleepsense dann die Zeiträume, in denen der Nutzer sich im Tiefschlaf und im REM-Schlaf befindet.

Am Morgen erhält der Nutzer eine Auswertung des Schlafs der letzten Nacht. Der Einfachheit halber wird die Schlafqualität in einem einzelnen Punktewert zusammengefasst - alle Details sind aber ebenfalls einsehbar. Die erzielte Punktzahl wird mit dem für die jeweilige Altersgruppe typischen Durchschwert verglichen. Liegt der Nutzer unter diesem Wert, erhält er Verbesserungsvorschläge. Samsung zufolge wurden diese mit einem Mediziner der Harvard Medical School entwickelt.

Einbindung in Smart Home möglich

Sleepsense lässt sich in das Smart-Home-System von Samsung einbinden. Auf diese Weise kann der Schlafsensor Aktionen anderer Geräte auslösen. So ist es beispielsweise möglich, dass die Klimaanlage oder der Fernseher automatisch ausgeschaltet werden, wenn Sleepsense merkt, dass der Nutzer schläft. Wecken lassen kann sich der Nutzer mit Hilfe des Schlafsensors ebenfalls: Das Paddel misst den idealen Zeitpunkt rund um eine vorher festgelegte Weckzeit, um den Anwender in einer Phase leichten Schlafes durch sein Smartphone wecken zu lassen.

Wann Sleepsense in Deutschland in den Handel kommt, hat Samsung noch nicht bekannt gegeben. Auch den Preis hat Samsung noch nicht verraten.


eye home zur Startseite
0xDEADC0DE 09. Sep 2015

Optional und abschaltbar bestimmt nicht verkehrt.

Anonymer Nutzer 09. Sep 2015

Das glaubst du aber nur und verwechselst Schlaf mit Betäubung.

cuthbert34 08. Sep 2015

Hab auch keines, aber mal ne ausführliche Beratung mit gemacht. Zementpulver ist wohl...

Anonymer Nutzer 08. Sep 2015

Weshalb es auch mobile Messgeräte gibt, die für Nachkontrollen eingesetzt werden.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
  2. TUI Deutschland GmbH, Hannover
  3. Deutsche Welle, Bonn
  4. GIGATRONIK München GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur noch bis 31.1. für 49€ statt 69€)
  2. 42,33€ (Vergleichspreis ab 156,85€)
  3. 127,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Android Wear 2.0

    Neue Tag-Heuer-Smartwatch soll im Mai 2017 erscheinen

  2. FTC

    Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben

  3. Wechsel zu VP9

    Youtube spielt keine 4K-Videos in Safari ab

  4. Steadicam Volt

    Steadicam-Halterung für die Hosentasche

  5. Eingefrorene Macs

    Apple aktualisiert Sicherheitsupdate

  6. Android Wear 2.0

    Erste neue Smartwatches kommen von LG

  7. Open Data

    Thüringen stellt Geodaten kostenfrei zur Verfügung

  8. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  9. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  10. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Project CSX ZTEs Community-Smartphone kommt nicht gut an
  2. Google Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Hausautomatisierung Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer
  2. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  3. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Vielleicht ein Hebelprodukt der CI A ... ?

    Shrykull | 11:00

  2. Re: Die Obama-Enttäuschung

    thecrew | 11:00

  3. Kommt da eine neuer Großkonzern

    xenofit | 10:58

  4. Re: crackberry.com

    Hahjo | 10:58

  5. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    neocron | 10:57


  1. 10:56

  2. 10:41

  3. 08:59

  4. 08:44

  5. 08:21

  6. 08:18

  7. 06:01

  8. 22:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel