Abo
  • Services:
Anzeige
So stellt sich Samsung ein flexibles Display-Armband vor.
So stellt sich Samsung ein flexibles Display-Armband vor. (Bild: Patentlymobile.com)

Samsung: Patent für flexibles Handgelenk-Display angemeldet

So stellt sich Samsung ein flexibles Display-Armband vor.
So stellt sich Samsung ein flexibles Display-Armband vor. (Bild: Patentlymobile.com)

Samsung hat offenbar ein Armband mit flexiblem Display zum Patent angemeldet: Dank einer eingebauten Feder soll sich ein solches Gerät so weit versteifen können, dass es wie ein normales Smartphone genutzt werden kann. Die Funktionsweise erinnert an Reflektionsclips für Radfahrer.

Anzeige

Der südkoreanische Hersteller Samsung hat ein Patent auf ein Armband mit flexiblem Display angemeldet, wie die Seite Patentlymobile.com berichtet. Der Patentschrift zufolge soll das Armband aus einer Reihe von Metallsegmenten bestehen, auf deren Rückseite das Display montiert ist. Im Inneren sollen sich die technischen Komponenten verbergen.

  • So stellt sich Samsung ein Armband mit flexiblem Display vor. (Bild: Patentlymobile.com)
So stellt sich Samsung ein Armband mit flexiblem Display vor. (Bild: Patentlymobile.com)

Das Armband kann wie das Gliederarmband einer Uhr um das Handgelenk gelegt werden, mit dem Display nach außen; es soll sich dank der Metallglieder einfach anpassen. Nimmt der Nutzer es vom Arm, kann er es dank einer eingebauten Feder im geraden Zustand so weit versteifen, dass das Armband wie ein normales Smartphone mit geradem Bildschirm genutzt werden kann.

Funktion erinnert an Reflektionsclip

Die Funktionsweise des Armbands scheint beispielsweise der von Reflektionsclips für Fahrradfahrer zu ähneln: Diese bestehen aus einer Feder, die sich zusammenrollt, wenn sie geknickt wird.

Wie eventuelle Anschlüsse realisiert werden sollen, geht aus dem Patent nicht hervor. Ebenso wenig ist ersichtlich, welche Art von Technik Samsung in das Gerät einbauen will - die möglichen Einsatzzwecke reichen von einem vollwertigen, flexiblen Smartphone bis zu einer Smartwatch mit großem Display. Denkbar ist aufgrund der Bauweise auch eine Mischform aus beidem.

Patent sagt nichts über mögliches Produkt aus

Das Patent wurde laut Patentlymobile.com im Dezember 2014 bei der US-Patentbehörde (USPTO) eingereicht. Die Patentschrift an sich sagt nichts über ein finales Produkt aus; dementsprechend ist noch nicht abzuschätzen, wann und ob überhaupt Samsung die Technologie umsetzen wird.

Samsung gehört mit LG zu denjenigen Herstellern, die abgerundete Displays für ihre Produkte verwenden. Bisher hat der Hersteller aber noch kein Produkt mit flexiblem Bildschirm auf den Markt gebracht.


eye home zur Startseite
Jasmin26 09. Apr 2015

wenn Patentamter überlastet sind , kann das keinem patent-antragsteller angelastet...

Mingfu 09. Apr 2015

Bezüglich deines zweiten Punktes: Das war nie verboten, siehe § 11 Nr. 1 Patentgesetz...

Eligos 09. Apr 2015

So ähnlich ist doch schon die Idee des US Kickstarter Produkt's von Moment Labs. Nur...

Lala Satalin... 09. Apr 2015

Frag Microsoft.

SelfEsteem 09. Apr 2015

Nope, das ist eine direkte Folge aus dem Bendgate - die Asiaten machen aus der Not halt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hubert Burda Media, Offenburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen
  4. Sparda-Datenverarbeitung eG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute: Bang & Olufsen BeoPlay A1 für 179,00€)
  2. (u. a. Xbox One S + 2. Controller + 4 Spiele für 319,00€, SanDisk 32-GB-USB3.0-Stick 9,00€ u...

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  2. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  3. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  4. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  5. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  6. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  7. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  8. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  9. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  10. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: 4000¤ - WTF?

    aluu | 09:08

  2. [OT] Golem pur Banner

    DeathMD | 09:06

  3. Re: tatsächlich eigentlich eine gute Entwicklung.

    Smincke | 09:05

  4. Pervers... .

    Kleine Schildkröte | 09:04

  5. Re: Tada!

    Kleine Schildkröte | 08:54


  1. 08:59

  2. 08:00

  3. 00:03

  4. 15:33

  5. 14:43

  6. 13:37

  7. 11:12

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel