Samsung: Objektive für NX-Kameras werden billiger
Samsungs 20-mm-Objektiv für das NX-System (Bild: Samsung)

Samsung Objektive für NX-Kameras werden billiger

Samsung senkt den Preis für die Objektive für sein NX-Kamerasystem. Das 20-mm- und das 30-mm-Objektiv werden jeweils auf rund 300 Euro reduziert.

Anzeige

Die Samsung-Objektive mit 20- und 30-mm-Brennweite sind Festbrennweiten in besonders kompakter Bauweise. Sie kosten normalerweise 369 Euro und 349 Euro. Ab sofort werden sie auf jeweils 299 Euro reduziert. Über die Gründe kann man nur spekulieren. Samsung hatte das NX-Bajonett im März 2009 angekündigt, um besonders kleine Systemkameras anbieten zu können.

Bei der NX-Serie verzichtet Samsung wie Pentax, Fujifilm, Nikon, Panasonic und Olympus auf einen Reflexspiegel und einen optischen Sucher. An seine Stelle tritt ein elektronischer Sucher sowie ein Display mit Echtzeitsucher. Mittlerweile bietet jeder große Kamerahersteller außer Canon diese sogenannten Evil-Kameras an. Die Objektive sind bis auf die Modelle von Olympus und Panasonic zueinander inkompatibel. Entsprechend wenige Modelle gibt es für die jeweiligen Kameras, die in einem starken Wettbewerb zueinander stehen.

Bei Samsung ist die Auswahl vergleichsweise hoch. Insgesamt zehn Objektive sind im Programm, darunter Festbrennweiten im Weitwinkel- und Telebereich, mehrere Zooms und ein Makro stehen zur Wahl.


Fettberg 05. Jun 2012

Für die 30mm Festbrennweite hab ich 189¤ beim großen Fluss bezahlt. Vor einem Jahr!

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Performance Engineer (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  2. Software Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  3. (Junior) Softwareentwickler/-in .NET
    FORUM MEDIA GROUP GMBH, Merching
  4. Softwareentwickler (m/w)
    Elanders Germany GmbH, Waiblingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Probleme mit der Haltbarkeit

    Wearables gehen zu schnell kaputt

  2. Nachfolger von Brendan Eich

    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

  3. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  4. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  5. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  6. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  7. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  8. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  9. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  10. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

IMHO: Share Economy regulieren, nicht verbieten
IMHO
Share Economy regulieren, nicht verbieten
  1. NSA-Affäre Macht euch wichtig!
  2. IMHO Und wir sind selber schuld!
  3. Head Mounted Display Valve zeigt neue Version seiner VR-Brille

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

    •  / 
    Zum Artikel