Der Samsung Music Hub startet in die Zukunft.
Der Samsung Music Hub startet in die Zukunft. (Bild: Samsung)

Samsung Music Hub Musik-Cloud nicht nur für das Galaxy S3

Das Samsung Music Hub ist verbessert worden. Der mobile Musikdienst bietet alle wichtigen Funktionen und wird damit zum ernsthaften Konkurrenten für Apples iTunes/iCloud, Sonys Music Unlimited oder Spotify.

Anzeige

Ab heute ist Samsungs neues Android-Smartphone Galaxy S3 in Europa erhältlich, inklusive einer überarbeiteten Version von Samsungs mobilem Musikdienst Music Hub. Er umfasst nun nicht mehr nur einen Musik-Download-Shop, sondern gegen Bezahlung von rund 10 Euro im Monat auch Musikstreaming, angepasste Musikempfehlungen, personalisiertes Radio und einen Onlinespeicher für die private Musiksammlung.

Der Musikkatalog des Music Hub stammt von 7digital und umfasst rund 19 Millionen Lieder. An der Funktionserweiterung des Musikdienstes ist mSpot beteiligt, ein von Samsung übernommener geräteübergreifender Cloud-Dienst für private Musiksammlungen.

Alle im Music Hub Store gekauften Lieder werden automatisch in die Musiksammlung in der Music-Hub-Cloud übertragen. Beim Synchronisieren der privaten Musiksammlung versucht Samsung, wie auch Apple bei seinem iCloud-Musikdienst, die Lieder vor dem Upload zu erkennen.

So müssen nur unbekannte Lieder in "Scan & Match Cloud Locker" übertragen werden, bekannte Lieder werden mit dem Konto verknüpft und stehen laut Samsung in hoher Qualität zum Streaming und zum Offlinehören zur Verfügung. Für nicht erkannte Lieder stehen jedem Nutzer 100 GByte an Onlinespeicherplatz zur Verfügung.

Auch für andere Geräte soll der neue Music Hub bald erhältlich sein. Zudem gibt es einen Zugang per Webbrowser, um auch am PC oder Mac einfach auf die Musik zugreifen zu können.


keiner 30. Mai 2012

Samsung Music Hub https://play.google.com/store/apps/details?id=com.samsung.music&feature...

keiner 30. Mai 2012

Der einzige Zusammenhang besteht nur darin: "Samsung Music Hub: Musik-Cloud nicht nur für...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektmanager Multichannel (m/w)
    Media-Saturn E-Business Concepts & Service GmbH, Ingolstadt
  2. Teamleiter / Senior System Analyst EDI (m/w)
    HAVI Logistics Business Services GmbH, Duisburg
  3. Technischer Projektleiter (m/w) Automotive
    Siemens AG, Erlangen
  4. Consultant Daten- und Prozessmanagement im Energiehandel (m/w)
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Neues Officepaket für Macs startet mit Outlook

  2. Microsoft Lifecycle

    Verkauf von Windows 7 Home und Ultimate wurde eingestellt

  3. Adobe

    Aktuelle Flash-Sicherheitslücken bereits in Exploit-Kits

  4. Airbus

    A350-Piloten bekommen WLAN-Zugang im Cockpit

  5. Laura Poitras

    "Wir leben in dunklen Zeiten"

  6. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  7. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  8. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  9. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  10. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Sicherheit Der Arduino-Safeknacker aus dem 3D-Drucker
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte

    •  / 
    Zum Artikel