Anzeige
Der UEFI-Bug kann auch unter Windows ausgelöst werden.
Der UEFI-Bug kann auch unter Windows ausgelöst werden. (Bild: Samsung Electronics)

Samsung-Laptops UEFI-Bug kann auch unter Windows ausgelöst werden

Ein Fehler, der die Firmware einiger Samsung-Laptops zerstört, kann nicht nur unter Linux herbeigeführt werden. Auch unter Windows lässt sich der UEFI-Bug auslösen.

Anzeige

Der Fehler in der UEFI-Firmware einiger Samsung-Laptops wird nicht nur durch den Linux-Treiber von Samsung ausgelöst. Er kann auch unter Windows hervorgerufen werden und die Firmware zerstören. Das hat der Linux-Entwickler und UEFI-Experte Matthew Garrett ermittelt. Sein Rat: Anwender sollten auf Laptops von Samsung UEFI deaktivieren, bis der Fehler behoben ist.

Garrett und andere Linux-Entwickler versuchen gegenwärtig, den Fehler in der UEFI-Firmware ausfindig zu machen. Bislang sind die Kernel-Hacker davon ausgegangen, dass der von Samsung bereitgestellte Linux-Treiber samsung-laptop den Speicher korrumpiert, was dazu führt, dass einige Laptops von Samsung gar nicht mehr starten. Erst nach dem erneuten Aufspielen der Firmware lassen sich die defekten Geräte wieder nutzen. Daraufhin übernahm Linus Torvalds Patches in den Linux-Kernel, die den Samsung-Treiber deaktivieren, wenn das System über UEFI gestartet wird.

Problem noch nicht gelöst

Das löse aber nicht das Problem, schreibt Garrett, sondern verhindere nur die einfachste Möglichkeit, den Bug herbeizuführen. Nicht der Zugriff auf den Speicher zerstöre die Firmware, sondern die Log-Datei, die nach dem fehlerhaften Speicherzugriff in das UEFI-Verzeichnis geschrieben wird.

Der Linux-Kernel erstellt nach einem Fehler auf UEFI-Systemen eine Protokolldatei. Da diese meist nicht mehr auf die Festplatte geschrieben werden kann, weil sich das System aufgehängt hat, versucht der Linux-Kernel, die Log-Datei in dem UEFI-Verzeichnis abzulegen. Dieser sogenannte Crash Dump betrage etwa 10 KByte.

Die UEFI-Spezifikationen erlauben solche Schreibzugriffe und Apple nutze ähnliche Funktionen auf seiner Hardware, schreibt Garrett. Microsoft verlange in seinen Spezifikationen, dass mindestens 64 KByte variabler Speicher bereitstehen. Der Linux-Kernel überschreibe die vorhandene Protokolldatei bei einem erneuten Absturz, so dass der variable UEFI-Speicher nicht vollläuft.

Auch Windows ist betroffen

Garrett schrieb unter Windows ebenfalls in den UEFI-Speicher und stellte fest, dass das gleiche Problem auftrat. Offensichtlich starten Samsung-Laptops nicht, wenn zu viele Daten in den variablen Speicher geschrieben werden. Ab welcher Datenmenge die Laptops nicht mehr starten, hat Garrett noch nicht genau ermittelt.

Es habe ähnliche Bugs in Intels Referenzcode gegeben, sie seien aber bereits im vergangenen Jahr behoben worden, schreibt Garrett. Bis Samsung den Fehler in seiner Firmware beseitigt hat, sollten auch Windows-Anwender UEFI auf allen Laptops von Samsung ausschalten. Das ziehe aber eine komplette Neuinstallation von Windows nach sich.


Anonymer Nutzer 11. Feb 2013

Die Kernel-Entwickler hätten den Code testen, ihn für unzureichend bewerten und den...

SoniX 11. Feb 2013

Ich bin ja im Grunde nicht abgeneigt das alte BIOS zu ersetzen, aber mir stellt sich...

SoniX 11. Feb 2013

Mein Samsung ist auch wenige Wochen nach Garantieende hinüber gegangen. Bei mir wars das...

jarod1701 09. Feb 2013

Eventuell geht es ja, jedoch nur nur mit viel Aufwand bzw. Risiko und wird vor allem...

Thaodan 09. Feb 2013

OpenFirmware oder Coreboot wären auch deutlich ausreichend, immer hin soll UEFI nur das...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software Developer (m/w) Java / Scala
    Webtrekk GmbH, Berlin
  2. Software-Engineer (w) bei Daimler, BMW, Bosch u.v.m.
    über access KellyOCG GmbH, Frankfurt
  3. Leiter Digital Platform / Data (m/w)
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. Software-Entwickler (m/w) Regalbediengeräte
    viastore SYSTEMS GmbH, Stuttgart

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Erbarmungslos [Blu-ray]
    5,00€
  2. 2 Serien auf Blu-ray für 30 EUR
    (u. a. True Detective, Arrow, The Originals, The Big Bang Theory, Breaking Bad)
  3. San Andreas [Blu-ray]
    8,90€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Flash-Player mit Malware

    Mac-Nutzer werden hereingelegt

  2. The Binding of Isaac

    Apple lehnt Indiegame wegen Gewaltinhalten ab

  3. Sicherheitsupdate

    Java fixt sein Installationsprogramm

  4. Gesunkene Produktionskosten

    Oneplus Two kostet dauerhaft über 50 Euro weniger

  5. Netzneutralität

    Indien verbietet Facebooks kostenlosen Internetservice

  6. Fernsehserien

    Netflix hält nichts von wöchentlicher Ausstrahlung

  7. Agatha Christie im Test

    Hercule Poirot auf den Spuren von Sherlock Holmes

  8. Netgear-Router-Software

    Schwachstelle ermöglicht Dateiupload und Download

  9. Sprachanrufe

    Google führt Peer-to-Peer-Verbindungen bei Hangouts ein

  10. Galaxy View im Test

    Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  2. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel
  3. Spectrevision Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Escape Dynamics Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott
  2. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  3. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen

  1. Re: Braucht es wirklichen Open-WRT?

    Pwnie2012 | 19:53

  2. Re: Gut so

    DrWatson | 19:53

  3. Und wer kein HTTP(S) nutzen will, ist aufgeschmissen

    EQuatschBob | 19:53

  4. Re: Flash braucht man nicht

    ToGu | 19:53

  5. Re: Custom-ROMs...

    Pwnie2012 | 19:51


  1. 17:53

  2. 16:39

  3. 16:15

  4. 15:33

  5. 15:27

  6. 14:41

  7. 14:00

  8. 12:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel