Anzeige
Samsungs neues Galaxy S5
Samsungs neues Galaxy S5 (Bild: Albert Gea/Reuters)

Samsung: Der Verkauf des Galaxy S5 startet

Samsungs aktuelles Topsmartphone Galaxy S5 wird ab sofort verkauft - allerdings nicht in der 32-GByte-Version. Seit ein paar Tagen ist auch bekannt, dass das Android-Smartphone Samsungs Region-Lock hat. Bereits zum Verkaufsstart unterbietet der Handel Samsungs Listenpreis.

Anzeige

Knapp sieben Wochen nach der Vorstellung des Galaxy S5 geht Samsungs neues Topsmartphone heute, am 11. April 2014, wie geplant in den Verkauf. Erst vor zwei Tagen konnte sich Samsung durchringen, den offiziellen Listenpreis für das Galaxy S5 zu nennen: Dieser liegt bei 700 Euro.

Beim Mobilfunknetzbetreiber O2 konnte das Android-Smartphone bereits seit Ende Februar 2014 für 661 Euro ohne Vertrag vorbestellt werden. Damit war der Gerätepreis im Grunde seit knapp sieben Wochen bekannt und es bleibt unklar, weshalb Samsung den Listenpreis erst zwei Tage vor dem Verkaufsstart genannt hat. Der O2-Preis hat sich mittlerweile auf 649 Euro ohne Vertrag verringert. Wer mag, kann das Galaxy S5 dort auch zinslos mit zweijähriger Ratenzahlung erwerben, der Gesamtpreis bleibt identisch.

Im übrigen Handel hat sich der Verkaufspreis ebenfalls auf um die 650 Euro eingependelt, vereinzelt ist es auch schon für 625 Euro zu bekommen. Bei Vodafone ist das Samsung-Topmodell für 630 Euro ohne Vertrag zu haben. Alle Preise beziehen sich auf die 16-GByte-Ausführung des Galaxy S5. Prinzipiell gibt es das Smartphone auch mit 32 GByte Flash-Speicher, aber in Deutschland hat das Modell noch kein Händler im Sortiment. Was das Galaxy S5 mit 32 GByte kosten wird, ist nicht bekannt und es ist nicht einmal klar, ob es offiziell von Samsung in Deutschland angeboten wird.

Drei Top-Android-Smartphones im Frühjahr

Das Frühjahr wurde dieses Jahr zum großen Wettrennen der drei großen Smartphone-Hersteller Samsung, HTC und Sony und alle drei bringen ihre Geräte zu ähnlichen Preisen auf den Markt. Während HTC und nun auch Samsung ihre Geräte bereits im Handel haben, verschiebt sich die Markteinführung von Sonys Xperia Z2 immer wieder. Derzeit nennen Händler eine Markteinführung von Anfang Mai 2014, einen festen Tag für den Verkaufstag hat Sony im Unterschied zu Samsung und HTC nie genannt. Der Handel geht derzeit von einem Verkaufsstart am 5. Mai 2014 aus.

Samsung und Sony hatten ihre Topmodelle beide am 24. Februar 2014 auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt. HTC hatte sein neues Topmodell erst einen Monat später vorgestellt, ist dafür aber als Erster mit dem One (M8) in den Verkauf gegangen, denn in Deutschland gibt es das Android-Smartphone mit Zwei-Linsen-Kamera seit dem 4. April 2014, also eine Woche vor dem Galaxy S5. Sony bringt sein Topmodell also rund drei bis vier Wochen nach Samsung und HTC auf den Markt.

Samsungs Topmodell mit Region-Lock

Erst in dieser Woche ist bekanntgeworden, dass Samsung das Galaxy S5 wieder mit dem bei Kunden unbeliebten Region-Lock ausliefert. Samsung selbst hat nie von sich aus darauf hingewiesen, dass das Gerät mit dem Region-Lock erscheinen wird. Bei der Markteinführung des Galaxy Note 3 sorgte das für großen Ärger, denn das Smartphone wurde aufgrund des Region-Lock bei Onlinehändlern abgestraft: In Amazons Onlineshop erreichte das Stift-Smartphone in den Bewertungen zwischenzeitlich nur noch 2,5 von 5 Sternen.

Galaxy S5 bei Golem.de im Test

Golem.de hat das Galaxy S5 bereits einige Tage vor der Vorstellung des One (M8) getestet und Samsungs Neuling danach gegen HTCs neues Topmodell antreten lassen. Auffällig ist die vergleichbare technische Grundausstattung und für Golem.de gab es einen Favoriten. Das One (M8) sieht besser aus, ist aus hochwertigerem Material hergestellt und hat eine übersichtlichere Oberfläche - fehlende Funktionen wie Multi Window oder Apps wie S Health vermissen wir im Alltag nicht, auch mit einem nicht wasserdichten Gehäuse können wir leben.


eye home zur Startseite
AussieGrit 12. Apr 2014

Zwei eBay-Links sind wohl bei weitem kein Beweis für deine Theorie. a) Es gibt viele...

neocron 12. Apr 2014

und nun haben sie den Zonk gezogen ... tut mir leid fuer die damen und herren, druecke...

janitor 12. Apr 2014

Ja, die Smartphone-Welt hat tatsächlich drauf gewartet. Häh wie bitte? Die Galaxys...

Anonymer Nutzer 11. Apr 2014

Interessant das trotzdem als weltweiter Verkaufsstart bezeichnet wird.^^

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Engineer - Javascript Entwickler (m/w)
    Mindlab Solutions GmbH, Stuttgart
  2. Product and Media Data Expert (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Featureteamleiter im Bereich Video (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Software Development Engineer C++ (m/w) Low Frequency Solver Technology
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Sprachassistent

    Voßhoff will nicht mit Siri sprechen

  2. Sailfish OS

    Jolla bringt exklusives Smartphone nur für Entwickler

  3. Projektkommunikation

    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

  4. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  5. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  6. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  7. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  8. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  9. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht

  10. Elektromobilität

    Portalbus soll Staus überfahren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Doom im Technik-Test: Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
Doom im Technik-Test
Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  1. Blackroom John Romero und das Shooter-Holodeck
  2. Doom Hölle für alle
  3. Doom Bericht aus der Bunnyhopping-Hölle

Oxford Nanopore: Das Internet der lebenden Dinge
Oxford Nanopore
Das Internet der lebenden Dinge
  1. Medizin Tricorderartiger Sensor erfasst Vitaldaten
  2. Wie Glas Forscher machen Holz transparent
  3. Smartwatch Skintrack macht den Arm zum Touchpad

  1. Re: Kommt 2016 noch ein 4K UHD mit DisplayPort 1.3?

    ndakota79 | 18:26

  2. Re: Falscher Ansatz

    tehabe | 18:26

  3. erhöhen Dropbox Raum

    Lucas Feuerbach | 18:25

  4. Re: Datenbank für Spracherkennung lokal...

    desmaddin | 18:25

  5. Re: Traurig sowas.

    DerDy | 18:23


  1. 17:50

  2. 17:01

  3. 14:53

  4. 13:39

  5. 12:47

  6. 12:30

  7. 12:04

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel