Anzeige
Galaxy S5 Mini
Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)

Samsung: Galaxy S5 Mini mit Fingerabdrucksensor im IP67-Gehäuse

Samsung hat das Galaxy S5 Mini vorgestellt. Die im Vorfeld bekannt gewordenen Spezifikationen haben sich bestätigt - mit dem namensgebenden Smartphonetopmodell Galaxy S5 hat auch diese Mini-Variante nicht sonderlich viel gemeinsam.

Anzeige

Mit dem Galaxy S5 Mini führt Samsung seine bisherige Linie fort: Wie beim Galaxy S3 Mini und beim Galaxy S4 Mini hat auch die neue Mini-Ausführung mit dem namensgebenden Topsmartphone, dem Galaxy S5, nicht viel gemeinsam. Das kleinere Display hat eine deutlich geringere Auflösung, es gibt einen schwächeren Prozessor, weniger Speicher und eine weniger gute Kamera. Im Vorfeld gab es wiederholt Berichte zur Ausstattung des Galaxy S5 Mini, die sich nun bestätigt haben.

  • Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)
  • Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)
  • Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)
  • Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)
  • Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)
  • Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)
  • Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)
  • Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)
  • Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)
  • Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)
  • Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)
  • Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)
  • Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)
  • Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)
  • Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)
  • Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)
  • Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)
  • Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)
Galaxy S5 Mini (Bild: Samsung)

Das Galaxy S5 Mini hat einen 4,5 Zoll großen Super-Amoled-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Das Galaxy S4 hat ein Display mit 4,3 Zoll und einer Auflösung von 960 x 540 Pixeln. Im Galaxy S5 kommt hingegen ein 1080p-Display zum Einsatz. Details zum Prozessor im neuen Modell nennt Samsung nicht, es ist nur bekannt, dass es ein Quad-Core-Prozessor mit 1,4 GHz ist. Im Vorfeld war von einem Exynos 3470 mit vier Cortex-A7-Kernen die Rede. Zum Vergleich: Im Galaxy S5 steckt Qualcomms Snapdragon 801 mit vier Krait-Kernen mit 2,5 GHz.

Fingerabdrucksensor und Herzfrequenzmesser enthalten

Der Arbeitsspeicher verringert sich im Vergleich zum Galaxy S5 von 2 GByte auf 1,5 GByte und der Flash-Speicher ist nun 16 GByte groß. Beim Vorgängermodell begnügte sich Samsung noch mit 8 GByte Flash-Speicher. Es gibt wieder einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 64 GByte. Vom Galaxy S5 wurden der Fingerabdrucksensor und die Herzfrequenzmesseinheit übernommen.

Deutliche Abstriche gibt es wieder bei der Kamera: Statt der 16-Megapixel-Kamera im Galaxy S5 hat die Mini-Ausführung nur 8 Megapixel. Auf der Displayseite gibt es eine 2,1-Megapixel-Kamera. Auch das Galaxy S5 Mini ist mit LTE, UMTS und GSM ausgestattet. Zudem gibt es Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n, aber ohne ac-Standard wie beim Galaxy S5. Zudem gibt es Bluetooth 4.0, einen NFC-Chip sowie einen GPS-Empfänger.

Auslieferung mit Android 4.4

Das Galaxy S5 Mini wird mit Android 4.4 alias Kitkat ausgeliefert, darauf läuft Samsungs Touchwiz-Oberfläche in der normalen Version. Das 131,1 x 64,8 x 9,1 mm große Gehäuse wiegt 120 Gramm und ist nach IP67 vor Staub und Wasser geschützt - wie auch das Galaxy S5. Die Mini-Ausführung hat einen 2.100-mAh-Akku, zur Akkulaufzeit liegen keine Angaben vor.

Samsung will in Kürze in Russland mit dem Verkauf des Galaxy S5 beginnen, danach soll es in weiteren Ländern erscheinen. Wann es nach Deutschland kommt, ist nicht bekannt. Auch zum Preis machte Samsung keine Angaben. Der Listenpreis für das Galaxy S4 Mini lag bei 530 Euro, auf den Markt kam es dann für 400 Euro. Laut der für gewöhnlich gut informierten Webseite Sammobile wird der Listenpreis für das Galaxy S5 Mini 480 Euro betragen.

Nachtrag vom 1. Juli 2014, 20:36 Uhr

Samsung erklärte Golem.de, dass das Galaxy S5 Mini in Deutschland Anfang August 2014 auf den Markt kommt. Es wird dann zum Listenpreis von 450 Euro angeboten.


eye home zur Startseite
elgooG 03. Jul 2014

/+1 Danke für die Darstellung, auch wenn nicht klar ist ob er ein Troll oder nur...

Lala Satalin... 02. Jul 2014

Dann eben V4A-Stahl. Besser?

plutoniumsulfat 01. Jul 2014

Im letzten Absatz ist aber wieder vom S5 die Rede und nicht vom Mini. Schon verwirrend.

Kommentieren



Anzeige

  1. System Administrator Linux (m/w)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim/München
  2. Softwareentwickler (m/w) C++
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt
  3. Projektleiter (m/w) Arbeitsplatzinfrastruktur in der Betriebsorganisation
    Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  4. Softwareentwickler (m/w)
    Dr. Noll GmbH, Bad Kreuznach

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. NUR NOCH BIS DIENSTAG: Gratis Roccat Lua Tri-Button Maus + Kanga Cloth Mousepad Bundle bei Kauf einer ausgewählten Gainward-Grafikkarte
  3. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  2. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  3. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring

  4. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  5. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  6. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  7. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  8. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  9. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  10. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. IT-Sicherheit SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen
  2. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  3. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben

  1. Eigentlich ist es eher eine Kilofactory

    Gamma Ray Burst | 03:21

  2. Re: Irgendwie schade

    as (Golem.de) | 03:15

  3. Re: Einfach nicht wählen.

    plutoniumsulfat | 03:06

  4. Killerspiel!!11

    Aslo | 02:38

  5. SuperMicro sind schon super.

    grslbr | 01:59


  1. 18:53

  2. 18:47

  3. 18:38

  4. 17:41

  5. 16:36

  6. 16:29

  7. 15:57

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel