Samsung Galaxy S4: Große Nachfrage kann zu Lieferproblemen führen
JK Shin, Leiter der Mobilsparte von Samsung, präsentiert das Galaxy S4. (Bild: Allison Joyce/Getty Images)

Samsung Galaxy S4 Große Nachfrage kann zu Lieferproblemen führen

Zur Markteinführung des Galaxy S4 kann es zur Anfangszeit zu Lieferproblemen kommen. Als Grund nennt Samsung die weltweit große Nachfrage nach dem künftigen Topmodell des Herstellers. Wir werden unseren Test zu dem Gerät im Laufe des Tages veröffentlichen.

Anzeige

Samsung weist auf die große Nachfrage nach dem Galaxy 4 hin und stellt mögliche Lieferengpässe in Aussicht. Ob das auch für Deutschland gilt, ist noch unklar. In einer aktuellen Stellungnahme spricht Samsung von einer weltweit großen Nachfrage, wie Business Insider berichtet. Das Galaxy S4 wird am 27. April 2013 auf den Markt kommen. Bereits Mitte April 2013 hat Samsung mitgeteilt, dass es für das Galaxy S4 mehr Vorbestellungen gebe als für das Vorgängermodell, das Galaxy S3. Vor knapp zwei Wochen war von möglichen Lieferproblemen aber keine Rede.

  • Galaxy S4 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy S4 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy S4 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy S4 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy S4 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy S4 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy S4 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy S4 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy S4 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy S4 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy S4 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy S4 (Quelle: Samsung)
Galaxy S4 (Quelle: Samsung)

Samsung macht aktuell keine Angaben dazu, ob die Lieferprobleme nur bestimmte Länder betreffen. Vor allem aus den USA ist bereits bekannt, dass einige der dortigen Mobilfunknetzbetreiber das Samsung-Smartphone nicht wie geplant am 27. April 2013 ausliefern können, weil sie nicht genügend Geräte erhalten haben.

Gleichartige Berichte sind vom deutschen Markt bislang nicht bekannt. Sollte es hier zu Lieferproblemen kommt, will Samsung in den kommenden Wochen Nachschub ausliefern.

Galaxy S4 kostet um die 650 Euro

Nach wie vor kann das Galaxy S4 bei vielen Onlinehändlern vorbestellt werden, vielfach kostet es 650 Euro. Bei einigen Onlinehändlern gibt es das 16-GByte-Modell auch schon zu Preisen von um die 640 Euro, der aktuelle Einstiegspreis liegt bei knapp 620 Euro. Samsung selbst nennt für das Galaxy S4 mit 16 GByte einen Listenpreis von 730 Euro.

Auch bei den vier großen Mobilfunknetzbetreibern kann das Galaxy S4 vorbestellt werden, allerdings bieten diese das Smartphone vorerst nur zusammen mit einem Vertrag an. Aufgrund eines technischen Fehlers gab es das Galaxy S4 bei der Deutschen Telekom kurzzeitig auch ohne Vertrag und konnte dort für 600 Euro vorbestellt werden. Wer es zu dem Preis ohne Vertrag bestellt hat, erhält das Gerät dennoch geliefert, verspricht die Telekom.

Prinzipiell gibt es das Smartphone auch mit 32 GByte und 64 GByte internem Speicher. Diese Modelle sind jedoch nur bei wenigen Händlern gelistet. Das Modell mit 32 GByte kostet mindestens 750 Euro, die 64-GByte-Ausführung 800 Euro und mehr.

Test zum Galaxy S4 kommt heute

Im Laufe des Tages wird Golem.de den Test zum Galaxy S4 veröffentlichen.


neocron 26. Apr 2013

aehm ... aha ... und das hilft meinem Plan jetzt genau wie?

neocron 26. Apr 2013

was gibt es da zu lesen? du behauptest Quatsch nur um deinen Smartphone Dschihad hier...

Anonymer Nutzer 26. Apr 2013

Du wurdest gerade von einem virenfreien, knapp 2 Jahre alten Samsung Nexus S aus...

neocron 25. Apr 2013

wo war hier denn der unfug? evtl. zu allgemein formuliert, ok ... gebe ich zu! sollte man...

LH 25. Apr 2013

Für Offline Navis aber sehr wohl, wie du dann ja selbst doch noch erkennst. Wenn auch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Service Manager Standard Applications (m/w) in Risk Solvency II & Application Support
    Allianz Managed Operations & Services SE, München
  2. Support Mitarbeiter für das Prozessmanagement (m/w)
    dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Partnermanager B2B Cloudportal (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Stuttgart
  4. SAP-Projektmanager / Stellvertretender Leiter IT (m/w)
    RINGSPANN GmbH, Bad Homburg bei Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  2. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  3. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  4. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  5. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  6. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  7. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  8. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  9. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  10. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

    •  / 
    Zum Artikel