Samsung Galaxy Note 3: 6,3-Zoll-Smartphone mit Octa-Core-Prozessor geplant
Galaxy Note 3 kommt voraussichtlich zur Ifa 2013. (Bild: David Becker/Getty Images)

Samsung Galaxy Note 3 6,3-Zoll-Smartphone mit Octa-Core-Prozessor geplant

Samsung wird noch in diesem Jahr das Galaxy Note 3 auf den Markt bringen. Es wird die Grenzen zwischen Smartphone und Tablet weiter verwischen.

Anzeige

Samsung arbeitet derzeit am Nachfolger des Galaxy Note 2. Das Galaxy Note 3 wird voraussichtlich Anfang September 2013 auf der Internationalen Funkausstellung (Ifa) in Berlin offiziell vorgestellt. Das erste Galaxy Note wurde auf der Ifa 2011 erstmals gezeigt, das Galaxy Note 2 folgte zur Ifa 2012.

Erste Ausstattungsdetails zum Galaxy Note 3 sind bereits bekannt. Die Korea Times zitiert Samsung-Manager damit, dass das Galaxy Note 3 in jedem Fall mit Samsungs kommendem Octa-Core-Prozessor Exynos 5 Octa ausgestattet sein wird. Der Octa-Core-Prozessor soll dem Gerät zu einer höheren Leistung bei verlängerter Akkulaufzeit verhelfen. Zudem wird das Smartphone einen 6,3 Zoll großen Touchscreen haben. Die weitere Ausstattung des Galaxy Note 3 ist noch nicht bekannt. Zum Vergleich: Das Galaxy Note der ersten Generation hatte einen 5,3-Zoll-Touchscreen und das Display im Galaxy Note 2 ist 5,55 Zoll groß.

Mit dem Galaxy Note 3 würde der Unterschied zwischen Smartphone und Tablet immer weiter verschwimmen. Bisher fangen Tablets mit einer Displaygröße von 7 Zoll an. Alles darunter wird noch zur Kategorie der Smartphones gezählt. Anfang Januar 2013 hatte Huawei mit dem Ascend Mate ein Android-Smartphone mit 6-Zoll-Display vorgestellt. Es soll im Juli 2013 auf den Markt kommen und wird dann zumindest einige Monate das Smartphone mit dem größten Display sein.

Bis Anfang November 2012 hatte Samsung vom Galaxy Note 2 weltweit rund 3 Millionen Stück verkauft. Im asiatischen Markt kam das Galaxy Note 2 bereits im September 2012 auf den Markt. Im Oktober 2012 folgten weitere Länder. Das Galaxy Note der ersten Generation kam zwei Monate nach der Markteinführung auf eine Verkaufsmenge von 1 Million. Nach neun Monaten kletterten die Verkaufszahlen auf 10 Millionen Stück.


anonfag 21. Jan 2013

Oh ja. Habe das OneX. Das war mein erstes HTC und ist mein letztes HTC. Normalerweise...

anonfag 21. Jan 2013

Alles veraltet...

jejo 21. Jan 2013

Es ist irrelevant. Wenn es Dich interessiert, wie fremde Menschen es beurteilen, wie Du...

Bouncy 18. Jan 2013

Man kann handschriftliche Notizen auf die virtuelle Rückseite eines Fotos schreiben...

George99 17. Jan 2013

Triple-Core!

Kommentieren



Anzeige

  1. Security- und Netzwerktechniker (m/w)
    BAGHUS GmbH, München
  2. Fachbereichsleiter (m/w) Produktionsmittelmanagement Storage
    gkv informatik, Wuppertal
  3. Engineering Consultant (m/w)
    RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH, München
  4. Softwareentwickler SmartHome - Embedded Systeme (m/w)
    Bosch Thermotechnik GmbH, Lollar

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Agenda

    Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

  2. DVB-T2

    HDTV sollte unverschlüsselt über Antenne kommen

  3. Wissenschaft

    Hören wie die Fliegen

  4. iWatch

    Apples Smartwatch könnte aus zwei Teilen bestehen

  5. Phishing-Angriffe

    Nigerianische Scammer rüsten auf

  6. Nvidia Shield Tablet ausprobiert

    Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller

  7. Videostreaming

    Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

  8. Mozilla

    Kompakte String-Kodierung in Firefox spart Speicher

  9. Smart City

    New Yorker sollen sich gegenseitig überwachen

  10. Voltair

    Googles Qt-5-Spiel für Android



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel