Samsung Galaxy Note 2 im Test: Gelungenes Stift-Smartphone
Das Galaxy Note 2 macht einen fast durchweg guten Eindruck. (Bild: Samsung)

Verfügbarkeit und Fazit

Anzeige

Samsung nennt als Listenpreis für das Galaxy Note 2 mit 16 GByte 700 Euro. Inzwischen ist es bei zahlreichen Anbietern, etwa Amazon, ab 530 Euro erhältlich. Die Variante mit 32 GByte Speicher gibt es in Deutschland gegenwärtig nicht.

Fazit

An dem Samsung Galaxy Note 2 gibt es wenig zu kritisieren. Allenfalls die etwas unübersichtliche und altbackene Benutzeroberfläche stört ein wenig. Ob versierte Stiftartisten mit den geringeren Druckstufen etwas anfangen können, ist zweifelhaft. Außerdem ermüdet die Hand wegen des kleinen Stifts schnell. Das etwas zu dunkel geratene Display lässt sich angesichts der langen Akkulaufzeit verschmerzen. Eine höhere Auflösung auf dem großen Display hätten wir uns aber gewünscht.

Das ist allerdings Jammern auf hohem Niveau, denn das Galaxy Note 2 macht ansonsten einen durchweg guten Eindruck. Alle von uns getesteten Anwendungen laufen flüssig, selbst mit grafikintensiven Spielen kommt das Gerät zurecht.

Der Formfaktor des Smartphones ist durchaus sinnvoll: Die Eingabe ist einfacher - gleich ob mit Stift oder Finger. Trotzdem verschwindet das Galaxy Note 2 in jeder Tasche und fällt beim Telefonieren nicht mehr auf als aktuelle 4,7-Zoll-Geräte.

Der Stift ist nicht nur als Fingerersatz tauglich, die zusätzlichen Gesten helfen beim Surfen und machen es unnötig, die Smartphone-Oberfläche häufig zu putzen. Als modernes PDA taugt das Galaxy Note 2 sehr gut.

 Smartphone - mit Stift

niw8 02. Jan 2013

+1 yüp

Schwaba1970 26. Nov 2012

Kommt Anfang Dezember

George99 10. Nov 2012

Den Stift nimmst du nur für die Sachen, die du mit dem Finger eben nicht gut hinbekommst.

Paykz0r 08. Nov 2012

ich sags mal so, als ich es auspackte und angeschaltet hab war akku halb voll. ich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatiker / Anwendungsentwickler (m/w)
    Siemens AG, Marburg
  2. Mitarbeiter/in im Bereich Koordination Datenmanagement
    Schaeffler Autom. Afterm. GmbH & Co. KG, Langen
  3. Softwareentwickler (m/w) für IT-Anwendungen
    TQ-Systems GmbH, Seefeld (Oberbayern)
  4. Forschungsingenieur/-in Maschine Learning
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Orbit

    Runtastic präsentiert neuen Fitness-Tracker

  2. Accelerated Processing Unit

    Drei 65-Watt-Kaveri im Handel erhältlich

  3. F1 2014

    New-Gen-Konsolen fahren hinterher

  4. Vectoring

    Telekom wird 100-MBit/s-VDSL anfangs für 35 Euro anbieten

  5. Mtgox

    Polizei ermittelt wegen Diebstahls

  6. Google

    64-Bit-Chrome für Windows in Betaphase

  7. HTC J Butterfly

    Das wasserfeste One mit besserer Dual-Kamera

  8. Programmiersprache

    Facebook erstellt offizielle PHP-Spezifikation

  9. Roboterauto

    Fahrerlos in Großbritannien

  10. Beats Electronics

    Apple wird offenbar großen Teil der Beats-Teams entlassen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bluetooth Low Energy und Websockets: Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
Bluetooth Low Energy und Websockets
Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
  1. Echtzeitkommunikation Socket.io 1.0 mit neuer Engine

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

    •  / 
    Zum Artikel