Samsung Galaxy Express: 4,5-Zoll-Smartphone mit Jelly Bean und LTE für 380 Euro
Galaxy Express (Bild: Samsung)

Samsung Galaxy Express 4,5-Zoll-Smartphone mit Jelly Bean und LTE für 380 Euro

Samsung hat das Galaxy Express in Deutschland auf den Markt gebracht. Das Jelly-Bean-Smartphone mit LTE und einem 4,5 Zoll großen Super-Amoled-Plus-Touchscreen ist bei einigen Händlern schon für unter 380 Euro zu haben.

Anzeige

Das Galaxy Express hat einen 4,5 Zoll großen Super-Amoled-Plus-Touchscreen mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Das ergibt eine Pixeldichte von 207 ppi. Auf der Gehäuserückseite befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht, vorne gibt es eine für Videotelefonate gedachte 1,3-Megapixel-Kamera. Samsung hatte das Galaxy Express Ende Januar 2013 noch ohne einen Termin zur Markteinführung vorgestellt, nun ist es im deutschen Handel zu haben.

  • Galaxy Express (Bild: Samsung)
  • Galaxy Express (Bild: Samsung)
  • Galaxy Express (Bild: Samsung)
  • Galaxy Express (Bild: Samsung)
  • Galaxy Express (Bild: Samsung)
Galaxy Express (Bild: Samsung)

Das Smartphone hat einen Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Nähere Angaben zum Prozessortyp liegen weiterhin nicht vor. Das Smartphone mit 1 GByte RAM und 8 GByte Flash-Speicher hat einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die laut Hersteller maximal 32 GByte groß sein dürfen.

Das Galaxy Express unterstützt die vier LTE-Frequenzen 800, 900, 1.800 sowie 2.600 MHz und die UMTS-Frequenzen 850, 900 sowie 2.100 MHz. Ferner gibt es Quad-Band-GSM samt GPRS und EDGE. Bei LTE sind maximal 100 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload möglich. Bei HSPA liegen die Maximalwerte bei 42 MBit/s im Download und bei 5,76 MBit/s im Upload. Als weitere Drahtlostechniken sind Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n und Bluetooth 4.0 vorhanden. Eingebaut sind ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip.

Samsung wird das Galaxy Express mit Android 4.1 alias Jelly Bean auf den Markt bringen. Darauf läuft dann Samsung Bedienoberfläche Touchwiz. Bisher gibt es von Samsung keine Informationen dazu, ob ein Update auf Android 4.2 kommen wird.

Lange Akkulaufzeit

Das Gehäuse des Smartphones misst 132 x 69 x 9,3 mm und das Gerät wiegt 138 Gramm. Mit dem 2.000-mAh-Lithium-Ionen-Akku soll im GSM-Betrieb eine Sprechzeit von beachtlichen 19 Stunden mit einer Akkuladung möglich sein. Dieser Wert verringert sich im UMTS-Modus auf immer noch gute 11,5 Stunden. Im Bereitschaftsmodus wird eine Laufzeit von rund 24 Tagen angegeben.

Samsung nennt für das Galaxy Express einen Listenpreis von 490 Euro. Bei einigen Onlinehändlern ist das Android-Smartphone bereits zu Preisen um die 380 Euro zu haben.


der kleine boss 23. Mär 2013

^ | | jetzt kennst du einen, toll, nicht? aber ich kauf halt auch nicht jedes jahr ein...

TITO976 22. Mär 2013

...wurde auch höchste Zeit, dass Samsung mal wieder ein neues Smartphone auf den Markt...

Himmerlarschund... 22. Mär 2013

Nur ist diese Idee absolut für den Allerwertesten, wenn das passende Gerät sowieso nicht...

Tzven 21. Mär 2013

Wenn man das ganze Fair sehen will muss man aber sagen das sony sich auch noch nicht...

martinboett 21. Mär 2013

das s3 mini war weder ein S3 in mini noch sonst was. (nur die technik war "mini") das...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektexperte (m/w)
    HIM GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Inhouse Consultant BI / SAP-BW (m/w)
    Metabowerke GmbH, Nürtingen
  3. Informatiker/in Schwerpunkt SAP Applikationen
    Lechwerke AG, Augsburg
  4. Anwendungs­betreuer (m/w) SAP CO und BW
    HERMA GmbH, Filderstadt-Bonlanden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Akamai

    Deutschlands Datenrate liegt bei 8,9 MBit/s durchschnittlich

  2. Niedriger Schmelzpunkt

    3D-Drucken mit metallischer Tinte

  3. Tiger and Dragon II

    Netflix bietet ersten Kinofilm gleichzeitig zur Premiere

  4. Darkfield VR

    Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift

  5. Neue Red-Tarife

    Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach

  6. Freies Betriebssystem

    FreeBSD-Kernel könnte in Debian Jessie entfallen

  7. Kontonummerncheck

    Netflix akzeptiert Kunden einiger Sparkassen nicht

  8. Mittelerde Mordors Schatten

    6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig

  9. Ressl

    LibreSSL-Projekt erstellt nutzerfreundliches SSL-API

  10. Ausgründung

    Ebay und Paypal trennen sich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test: Aus klein mach groß und größer
iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test
Aus klein mach groß und größer
  1. Seek Thermal Wärmebildkamera mit Lightning-Anschluss fürs iPhone
  2. #Bentgate Verbiegt sich das iPhone 6 Plus in der Hosentasche?
  3. Flir One PIN-Ausspähung per Wärmesensor

Lytro: Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
Lytro
Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
  1. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei
  2. Photokina 2014 Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor
  3. Digitalkamera Nikon zeigt erste Vollformat-DSLR mit Klappdisplay

Zoobotics: Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
Zoobotics
Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  1. Roboter Künstlicher Krake schwimmt schneller und effizienter
  2. Robotik Verformbares Gewebe wird zum Aktor
  3. Schnell, aber ungenau Roboter springt im Explosionsschritt

    •  / 
    Zum Artikel