Abo
  • Services:
Anzeige
Galaxy A5 im Alugehäuse
Galaxy A5 im Alugehäuse (Bild: Samsung)

Samsung Galaxy A3 und A5: Verkaufsstart für dünne Smartphones im Alugehäuse

Galaxy A5 im Alugehäuse
Galaxy A5 im Alugehäuse (Bild: Samsung)

Samsung bringt in den kommenden Tagen die Android-Smartphones Galaxy A3 und Galaxy A5 auf den deutschen Markt. Beide zeichnen sich durch ein dünnes Unibody-Gehäuse aus Aluminium aus.

Anzeige

Samsung hat den Verkaufsstart für das Galaxy A3 und das Galaxy A5 eingeläutet, die beide Ende Oktober 2014 vorgestellt wurden. Der Hersteller gibt an, dass die Smartphones ab sofort zu haben sind. Bisher gibt es aber nur vereinzelt Onlinehändler, bei denen das Smartphone bereits auf Lager ist. Selbst bei Samsung direkt können die beiden Smartphones noch nicht bestellt werden.

Es dürfte also noch ein Weilchen dauern, bis die beiden ersten Galaxy-A-Smartphones allgemein verfügbar sind. Noch immer geben viele Händler als Verkaufsstart Ende Januar 2015, respektive erst Anfang Februar 2015, an. Als gestern das Galaxy A7 als drittes Modell dieser Reihe vorgestellt wurde, war es noch bei keinem Online-Händler lieferbar.

  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
Galaxy A3 (Bild: Samsung)

Wie sich bereits abgezeichnet hat, wird das Galaxy A3 zum Listenpreis von 300 Euro verkauft, das Galaxy A5 kostet 400 Euro. Samsung selbst bietet beide Smartphones zeitlich beschränkt in einer Sonderedition an. Dann gibt es ohne Aufpreis den externen Akkupack EB-PG900 dazu. Bei Samsung selbst kostet der Akkupack mit 6.000 mAh regulär 70 Euro, im Onlinehandel ist er schon für um 20 Euro zu haben.

Displays mit vergleichsweise geringer Auflösung

Das Galaxy A5 hat einen 5 Zoll großen Super-Amoled-Touchscreen mit einer vergleichsweise geringen Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Im Galaxy A3 steckt ebenfalls ein Super-Amoled-Display, es ist aber mit 4,5 Zoll kleiner und die Auflösung beträgt hier nur 960 x 540 Pixel. In beiden Fällen dürften die Displays keine Probleme machen, aber eine besonders scharfe Darstellung ist nicht zu erwarten.

Im Galaxy A5 steckt eine 13-Megapixel-Kamera mit Aufofokus und LED-Licht, während das Galaxy A3 lediglich eine 8-Megapixel-Kamera hat. Beide Modelle haben vorne eine 5-Megapixel-Kamera, so dass damit auch gute Selbstporträts möglich sein sollten. Während das Galaxy A3 nur 1 GByte Arbeitsspeicher hat, sind es beim Galaxy A5 2 GByte.

Auslieferung erfolgt noch mit Android 4.4 

eye home zur Startseite
MCCornholio 21. Feb 2015

Habe mir heute ein A3 in Farbe weiß gekauft. Die Verarbeitung ist gut und das Gerät liegt...

User_x 14. Jan 2015

naja... wer kauft noch samsung... es sei denn blödmarkt kunde?

Anonymer Nutzer 14. Jan 2015

Das ist einfach so Samsung typisch.

Bruce Wayne 14. Jan 2015

frag mal die leute die porsche kaufen obwohl es bessere und schnellere ausgestatte...

flooce 14. Jan 2015

Da kann ich wieder nur ein Windows Phone empfehlen. Guenstig und laeuft auch mit einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. 4,49€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 4,49€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Re: ganz im gegenteil

    maze_1980 | 08:42

  2. Re: Warum wird Symantec nicht rausgeschmissen?

    deadeye | 08:41

  3. Re: Es wird immer was vergessen

    onkel_joerg | 08:41

  4. Re: Hyperloop BUSTED!

    quasides | 08:28

  5. Eins sollten wir mittlerweile wissen...

    mcmrc1 | 08:24


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel